Mittwoch, 24. November 2010

Landhausgarten




 


bedeutet für mich eine ganz entspannte Art des Gartenlebens
 
Hier finden moderne wie traditionelle Gartenelemente
ihren Platz, Verspieltes und klar Strukturiertes wird
harmonisch kombiniert.
Es ist Lebensraum zum Feiern mit Freunden und Familie.
Gleichzeitig unser  Rückzugsort zum Entspannen.

 

Frühling im Landhausgarten:








Im Garten blüht es bei uns das ganze Jahr über.
Im Winter der Duft-Schneeball, dann ab Januar die ersten Christrosen. Ab Februar öffnen Winterlinge und Schneeglöckchen ihre ersten Blüten, gefolgt von Krokus und Märzbecher.
siehe auch Post: Gartenrundgang im März

Mai im Landhausgarten








Die Iris-Blüte ist für mich eines der Highlights im Gartenjahr. Es ist die relativ seltene Sorte Iris pallida. Sie duftet fein süß und blüht sehr lange (fast 6 Wochen). Die Blüten sind relativ klein, was uns aber sehr gut gefällt. Sie ist robust und winterhart. Ich habe sie alle aus einem Stock weitervermehrt und über den Garten verteilt.

Die Strauchpfingstrose - Paeonia suffruticosa

wächst auf kalkhaltigen, nicht zu feuchten Böden wie bei uns recht problemlos. Die Blüten sind auffallend groß. Das Laub ist das ganze Jahr dekorativ:

 





Sommer im Landhausgarten
Ein sonniger Samstag Anfang Juni:
Weißwurst-Frühstück mit Weißbier und frischen Brezen in unserem privaten Biergarten-Sitzplatz im Vorgarten. Was ein Genuß!








August

Sommertage
Wir nutzen jede Gelegenheit, Zeit im Garten zu verbringen. Wir arbeiten, kochen, essen, lesen und ratschen draußen.










Obst und Gemüse ist jetzt reichlich reif und will verarbeitet und konserviert sein. Auch das erledige ich im Freien, so oft es geht. Viele Gläser Tomatensauce und Zwetschgen, Marmeladen und Chutneys lagern in den Regalen, um im Winter noch einmal ein Stück Sommer auf den Tisch zu zaubern.


September im Landhausgarten










Herbstanemonen bringen jetzt Leichtigkeit in den September-Garten und mit diesen hellen, freundlichen Farben läßt sich der Sommer noch ein wenig verlängern. Üppig auch die Rose Felicia - eine robuste Strauchrose, die zauberhaft duftet!

Auch er duftet - der Apfel Topaz und er schmeckt köstlich!
Eine sehr robuste Sorte, gut lagerfähig und unkompliziert. Ende September reif. Der Baum ist erst ein paar Jahre alt und die Früchte essen wir gleich direkt.







... mehr zum Thema Landhausgarten finden Sie "klick" hier!

Herzliche Grüße
Renate Waas


 www.renate-waas.de


.

Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    jetzt habe ich ja einen Post gefunden, wo man kommentieren kann. Bei den ersten Posts in Deinem Blog ist die Kommentarfunktion abgestellt. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und für's Folgen. Ich freue mich immer, wenn ich neue Blogs kennenlerne und dann noch so einen schönen. Ich hab schon etwas gestöbert bei Dir und ich werde wiederkommen :-)
    Lieben Gruss, Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Simone, freut mich, wenn Du gelegentlich vorbeischaust! Das Kompliment kann ich zurückgeben - Dein Blog ist immer eine Inspiration und ich schau gern bei Dir vorbei! Interessante Tutorials stellst Du da ein.
    Viele Grüße und bis bald mal,
    Renate

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst