Samstag, 31. Dezember 2011

Die schönsten Gartenbilder 2011


Ich habe eine kleine Rückschau zusammengestellt vom 
Gartenjahr 2011 



Frühling 




Summer in the city 2011




Herbst und Winter 2011



viel Freude am Garten


.

Sonntag, 6. November 2011

Westpark München


Ein Ausflug in den Westpark München

Ich habe schon viel Zeit im Westpark München verbracht und es gibt dort viel zu sehen: 
den Rosengarten, die asiatischen Gärten, das Bayerwaldhaus, den See, Bachlauf und wunderschöne Gehölz- und Staudenpflanzungen. 
Als er 1983 (IGA 83) angelegt wurde, war ich mit dabei. 
Wir haben geplant, gepflastert, gepflanzt und gepflegt. Das war eine tolle Zeit.
Dieser Herbst hat ihn in ein ganz besonders schönes Farbspiel verwandelt. 
Die Gräser (Miscanthus) strahlen hell im Streiflicht.



Viele Grüße und noch viele schöne Herbst-Momente




Ein herzliches Willkommen an die neuen Mitleser!
Schön, dass Ihr vorbeischaut!
Bis bald mal wieder - bei Euch oder bei mir.

.

Dienstag, 1. November 2011

Schöne Gärten aus aller Welt


Private Gärten in Neuseeland

Viele der Gärten in Neuseeland sind eng mit der englischen Gartentradition verbunden.
Auf der Penisula bei Christchurch haben wir 2 besonders schöne Cottagegärten entdeckt.
Zunächst zeige ich Euch den Garten vom Halfmoon-Cottage:
Rosen und üppige Staudenrabatten sind hier sehr beliebt.

Das Klima ist mild und so gedeihen auch Agapanthus ohne Winterschutz im Garten.
In diesem wunderschönen Garten haben wir uns sehr wohl gefühlt. Rein in die Hängematte, ein schönes Buch und der Tag war gerettet.

Der nächste Garten ist ein wunderschöner Garten einer Bed-and-Breakfast-Pension:
Ballymoney
Im schattigen Vorgarten wird man von Rhododendren und Hortensien empfangen.
Große Bäume spenden Schatten und der Tag lässt sich darunter wunderbar geniessen.
Zum Hof gehören auch Tiere, Enten, Hühner verschiedener Rassen, aber auch Schweine und Kühe.
Sehr liebenswerte Hunde begrüßen Besucher recht stürmisch. Der Golden Retriever war ruhiger - uns sehr, sehr verschmust.
Ein großer Gemüse- und Obstgarten gehört auch zu diesem wunderbaren Garten. Ich habe mich öfter mal gefragt - wie schafft die Besitzerin das bloss alles? So liebevoll angelegt und gepflegt sieht die ganze Anlage aus.


Ach, wenn es nicht sooo weit weg wäre....




.

Montag, 31. Oktober 2011

Halloween


Halloween

Der Monsterkürbis von Niki und Babs - ist er nicht schauder-wunderbar-schrecklich?
Einen schönen Tag Euch allen - 
und ... Süßes oder Saures ...

Viele Grüße von Renate

Montag, 24. Oktober 2011

Erster Schnee


Wanderung im Karwendel zur Plumsjochhütte


Wir hatten zum Glück schon mit Schnee gerechnet - aber dann waren wir doch überrascht, wie viel Schnee schon lag. Für einen Schneemann hätte es leicht gereicht.
Der Winter hat uns ein paar eisige Stellen beschert - natürlich an abschüssigen, engen Stellen am Wasser. So wurde diese genussvolle Wanderung mit ein bisschen Abenteuer gewürzt.
Der ganze Tag war sonnig und abends wurden wir noch mit einem extra schönen Sonnenuntergang belohnt:

Am Ahornboden waren schon alle Blätter gefallen. Dieses Jahr ist die berühmte Herbstfärbung ausgefallen.
Aber die Lärchen, Ebereschen und Buchen haben am Sylvensteinsee ein Feuerwerk entzündet:



Es war ziemlich kalt, die Tour war anstrengend aber wunderschön.




.

Montag, 17. Oktober 2011

Herbstfaerbung


Japanischer Garten - Teil 2
Die Herbstfarben leuchteten so verlockend - ich konnte einfach nicht widerstehen :-)

... ein paar träumerische Minuten habe ich ja darüber nachgedacht, ob ich nicht, ob es nicht möglich wäre - wenigstens ein bisschen, also nicht aufwändig aber so ein wenig - japanisch? Bei uns?
Ach - es wird ein Hauch von einem Traum bleiben.

Aber ich kann ja nach Augsburg fahren.
Diesmal habe ich mir ein paar Stunden Zeit gelassen. Es war recht nebelig, was aber für die Stimmung im Japanischen Garten genau richtig war. 
Deshalb habe ich auch ein paar Bilder mehr nach Hause gebracht - ich hoffe, sie gefallen Euch ein wenig.
Hach war das schön heute!
Viele Grüße von einer glücklichen Renate


.

Freitag, 7. Oktober 2011

Japanischer Garten



Lieblingsplätze
Der japanische Garten in Augsburg ist einer meiner liebsten Ausflugsziele, wenn ich mal wieder Heimweh nach Japan habe. Das passiert schon öfter mal. Zum Glück ist Augsburg nicht weit von uns.
Ich sitze dann im Pavillon, schaue auf die Wasserfläche mit den kleinen Wasserfällen und fühle mich wieder wie in Kyoto oder Tokio - hier der Blick:


Es ist schon länger her, dass ich in Japan gearbeitet habe. Ich hatte zum Glück Zeit,  neben der Gartenplanung und Arbeit viele der schönsten Gärten Japans anzusehen, bevor ich wieder nach Deutschland zurückflog.
Sehenswert sind auch der Japanische Garten in Düsseldorf und Hamburg. Dort bin ich gerne, wenn ich grad in der Gegend zu tun habe.

Viele Grüße von Renate

Sonntag, 2. Oktober 2011

Zum Schmunzeln - Huhn Berta bei der Apfelernte

Darf ich vorstellen - Berta, eine unserer Hühner - Damen. Mittlerweile ein Star bei youtube!
Wir haben ja grad viel Obst zu ernten und Berta meinte, es sei Zeit mitzuschnabeln:






Viel Spaß :-)  mit Berta wünscht Euch Renate



Berta is watching you...

.

Donnerstag, 22. September 2011

Cortenstahl - Troege bepflanzen


Pflanztröge gestalten, die das ganze Jahr über gut aussehen, noch dazu Tröge aus Stahl - da musste ich schon ein wenig überlegen. 
Jetzt bin ich zufrieden. (Vorerst *lach* leidenschaftliche Gärtner finden ja immer wieder was zu ergänzen und zu ändern - oder?)

Freitag, 16. September 2011

Bauerngarten




Im Bauerngarten starten grade Dahlien, Kapuzinerkresse, Phacelia und Ringelblume ein herbstliches Feuerwerk. Ein paar späte Rosen wie hier die Strauchrose Felicia bringen Glanz in die bäuerliche Umgebung. 
Bei uns steht auch noch Gemüse zur Ernte, vor allem Kohl, Möhren oder Sellerie.


Wieder mal konnte ich das Bauernhofmuseum Glenleiten besuchen. Es liegt zwischen Kochelsee und Staffelsee im Herzen von Oberbayern. Nicht allzu weit von Garmisch-Partenkirchen.
Das Bauernhofmuseum zeigt typisch bayerische alte Bauernhöfe mit einigen sehenswerten Bauerngärten. Regelmäßig wird in den Höfen alte Handwerkskunst gezeigt - wie filzen, töpfern, Brot backen, Zaun bauen oder Wetzstein herstellen.
Meine Begeisterung für Hauswurz ist ja noch jung - aber dieses liebevoll bepflanzte Nudelsieb ist doch einfach nur nachahmenswert - oder?

Mich persönlich faszinieren immer wieder die Zäune dort - Holzzaun, Hanickelzaun, Staketenzaun - es gibt viele Namen dafür. 
Vor allem die verschiedenen so einfachen, aber höchst wirkungsvollen Techniken für Gartentür, Türl und Tor können mich richtig faszinieren:

Irgendwann baue ich mir selbst so einen Zaun um unser Hühnergehege.
Ach ja Hühner - sie hatten italienische Bauernhühner mitsamt Hahn! 
Ach wie gerne hätten wir auch so einen Hahn:
Hier noch ein Ausblick ins Tal - im Hintergrund Benediktbeuren mit seinem mächtigen Kloster.

Ach - das war wieder ein schöner Wochenend-Ausflug!



Dienstag, 6. September 2011

Staudengärtnerei Gaissmayer, Illertissen - Gartenreise 2

Eine weitere Gartenreise führte mich zur Staudengärtnerei Gaissmayer in Illertissen.
Ich war sehr früh dran und habe mir als Erstes die Schaugärten angesehen.
Ich bin ja bekennender Cortenstahl - Fan. Wir haben selbst in unserem Garten große Tröge aus diesem Material und sind mehr als zufrieden damit - der Stahl hat einen wunderbar weichen Rot-Ton.
In den Mustergärten der Gärtnerei Gaissmayer kann man sich den Cortenstahl selbst genauer anschauen.
Gleich als Eingang ein Mondtor aus Stahl und ein herrlicher Garten dahinter:
Der runde Ausschnitt wurde als Stahl - Bodenplatte wieder eingebaut. Die Platten aus grauem Gneis harmonieren wunderbar mit dem rostigen Stahl.
Etwas weiter hinten im Garten ein Brunnen aus Cortenstahl vor einer Buxwelle und Hortensien. Interessant auch der Sichtschutz aus Tontöpfen.

Eine Sitzbank aus Natursteinblöcken.

Die Auflage ist vermutlich aus Bankirei. Eingefasst mit geschnittenem Bux. Schutz und lichten Schatten bietet die wunderschöne, mehrstämmige Birke, die ihren Schirm über die Gartenecke ausbreitet. Eine zauberhafte, einladende Gartenecke.
Dieser Garten wurde von der Fa. Bergels und Schauer gebaut (so steht es jedenfalls auf dem Schild rechts neben dem Mond-Tor).

Ein Arrangement von Stahl-Pflanztrögen mit Bux (hier bin ich mir nicht sicher, ist es Stahl oder Cortenstahl). Bux ungeschnitten, rund geschnitten, eckig und eckig mit einer runden Kugel darüber. Als Belag Kies und Sandsteinplatten:
Ein paar Meter daneben eine wunderschöne Mauer aus Natursteinblöcken aus Kalkstein:
So entsteht sozusagen ein ebenerdiger Senkgarten oder ein Garten aus Hochbeeten. Denn alle Pflanzen stehen in erhöhten Beeten, die mit den Blöcken rundherum eingefasst sind. Gleichzeitig kann man natürlich recht bequem auf den Steinquadern sitzen - ein paar Kissen wären sowohl dekorativ als auch praktisch als weiche Unterlage.
der Brunnen im Zentrum bildet einen schönen Blickfang. Die Gestaltung ist einem Bauerngarten nachempfunden - eine sehr interessante Variante finde ich.
Bepflanzt ist dieser Garten mit trockenheitsliebenden Kräutern und Stauden. Was hier aussieht wie eine Distel ist eine wilde Artischocke.

Die Staudengärtnerei Gaissmayer verkauft natürlich vor allem Kräuter, Stauden und auch einjährige Blumen. Bestellen kann man übrigens auch im Internet. Die Auswahl ist riesig mit sehr vielen ausgefallenen, interessanten Arten und Sorten.
Doch die Gärtnerei ist mit so vielen Ideen und witzigen Details angelegt, dass es sich lohnt selbst hin zu fahren und man kann schon ein paar Stunden für den Besuch einplanen.


Für mich war es ein wundervoller Ausflug und ich habe mir fest vorgenommen, öfter mal auf Gartenreise zu gehen.

Es gibt auch ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm bei der Fa. Gaissmayer für Gartenmarkt, Gartenmöbel, Vorträge etc. Aktuelle Informationen immer auf der website dort.
Am 2. Wochenende im September findet regelmäßig die Illertissener Gartenlust statt.
Ein Erlebnis für alle Gartenbegeisterten.
.