Freitag, 14. Januar 2011

Unser Garten im Januar

"Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und
die Augen der Kinder"
(von Alighieri Dante)


Der Garten im Januar






Es ist die ideale Zeit, um Gehölze zu pflanzen (sofern der Boden nicht gefroren ist).
Im Haus kann man anfangen, Blumen und Paprika vorzuziehen
Draußen räume ich z.T. die Blumenbeete ab, aber nur wenn das Laub zu dick aufliegt und ich Sorge habe, ob die Frühlingszwiebeln gut durchkommen.
Richtig ordentlich mache ich das nicht. Nur das Gröbste oben weg. Laub gibt ja auch Schutz vor Winterkälte - und mit der muß man noch länger rechnen.
Was ich abräume kommt auf den Kompost oder gleich wieder unter die Sträucher.
Es tut allen Gehölzen und Beeten gut, wenn Sie jetzt mit Hornspänen  versorgt werden. Ca. 3-4 Hände voll pro qm reichen für eine optimale Stickstoff-Versorgung übers Jahr.

Arbeiten im Gemüsegarten finden Sie bei Gemüsegarten im Januar



JANUAR


Euch allen einen schönen Januar!

Nein - auch bei uns blühen die Christrosen noch nicht im Garten - sie haben zwar Knospen, aber es ist wieder recht kalt geworden. Ich war einkaufen und habe mir eine Helleborus niger geschenkt:



Narzissen schieben schon ihre Triebe aus dem Boden:
Christrosen im Garten stehen kurz vor dem Blühen:
Wir haben ja schon sehr milde Tage - da kommen Frühlingsgefühle auf!
Wir konnten schon im Garten arbeiten und die Saatgut-Päckchen habe ich bereits sortiert.

Die Zaubernuss - Hamamelis - ist zusammen mit dem Winterschneeball und dem Winterjasmin der erste blühende Strauch im Garten.


Mehr Info über meine Arbeit als Gartenberaterin und Gartenarchitektin:
Waas Freiraumplanung - Gärten zum Leben


.

Kommentare:

  1. Hallo Renate
    Habe eben Deinen genussvollen Garten entdeckt. Ich glaube, bei Dir fühle ich mich so richtig wohl. Toll schaut's aus! Hmm, bei uns ist der Frühling noch nicht ganz soweit, aber die grünen Spitzchen von Schneeglöckchen und Co lassen Schönes erhoffen.
    Wünsche Dir einen wunderschönen Vorfrühlingstag.
    Alex aus dem Gwundergarten

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alex, freut mich sehr! War grad auf einen Besuch bei Dir - Dein Blog ist wunderschön, entspannt, könnt´ direkt gleich auf einen Kaffe mit Nutella-Brot vorbeischauen.
    Einen schönen Tag Dir auch und bis bald mal wieder! Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Renate !

    Lieben Dank für Deinen Besuch. Hier gefällts mir,- ich komme wieder...;-)

    Ich hab auch schon gelernt von Dir, den Möhrensamen brauch ich auch !

    Und, wie bitte, die Schneeglöckchen fangen doch glatt schon zu blühen an ? Boah ! Ich gärtnere an einem sonnigem Hang, zur Zeits hats herrlich milde Temperaturen, aber von den Schneeglöckchen ist noch nix zu sehen.

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  4. Nochwas: Deine Hühner marschieren so frei herum ? Aber schon baufsichtigt ?
    Das sind ja kleine Caterpillar, die graben ja sonst um.....:-))
    Also nein, bei aller Tierliebe, das dürfen meine nicht. Die haben ein Gatter.

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Frieda,
    schön, Dich hier zu sehen! Freut mich, wenn Du wiederkommst.
    Die Hühner laufen nur im Herbst und Winter frei im Garten - auch dann nur für ein paar Stunden täglich. Sie fressen dann kleine Schnecken (und sonst auch alles, was nicht schnell genug ist oder grün). Du hast Recht, sie scharren schon gerne. Wenn jetzt alles anfängt zu wachsen, dürfen sie auch nicht mehr raus. Sie haben ein großes Gehege.
    Wir sind am Rand von München bei erstaunlich mildem Klima. Die Galanthus elwesii sind da früh dran. Aber auch nur an geschützten Plätzen.
    Bis bald mal wieder und viele Grüße auch von den Huhnis - Renate

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gestern auch die ersten grünen spitzen entdeckt und ja, auch bei uns blüht dieser Strauch mit den gelben Blüten. :-)

    Lieben Gruß. Bina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Bina,
    herzlich willkommen hier im Blog!
    Um diese Zeit freut man sich über jedes Lebenszeichen im Garten - oder? Die Zaubernuss ist ja sowieso ein kleines Wunder! Freu mich jedes Jahr darauf.
    Viele Grüße und bis bald mal wieder!
    Renate

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate,
    ich freue mich, daß ich Dich gefunden habe.
    Es gefällt mir hier - so wie Du alles erklärst und die schönen Fotos.
    Ich komme wieder, darauf kannst und darfst Du Dich verlassen.
    Gerade habe ich gesehen, daß die Schneeglöckchen auch bei uns herauslugen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,
    herzlich willkommen bei uns im Blog!
    Die ersten Schneeglöckchen sind auch für mich immer ein großes Glück - dann fängt in meinem Kopf schon der Frühling an.
    Freut mich, wenn Du hier interessante Informationen für Dich findest!
    Bis bald mal wieder und viele Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Renate,

    wow, die Zaubernuß ist ein Traum, ich überlege schon lange sie mir auch in den Garten zu holden.
    ich glaube ich werde mich dieses Jahr mal danach umsehen.
    Und deinen Garten finde ich überhaupt ganz toll.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Renate...ich hab hier bei mir im Garten auch eine Zaubernuß...Als ich sie damals pflanzte las ich, dass sie relativ langsam wächst...nun ist sie "erwachsen" und dennoch nur max. 1,20 m hoch...Sie verkraftet den Rückschnitt bis fast auf das alte Holz immer sehr gut. Durch den Rückschnitt bildet sie unglaublich viele und kompakte Blüten aus und sieht wunderbar aus.

    Lieben Gruß dir....schöne Feiertage...Erwin

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst