Freitag, 16. September 2011

Bauerngarten




Im Bauerngarten starten grade Dahlien, Kapuzinerkresse, Phacelia und Ringelblume ein herbstliches Feuerwerk. Ein paar späte Rosen wie hier die Strauchrose Felicia bringen Glanz in die bäuerliche Umgebung. 
Bei uns steht auch noch Gemüse zur Ernte, vor allem Kohl, Möhren oder Sellerie.


Wieder mal konnte ich das Bauernhofmuseum Glenleiten besuchen. Es liegt zwischen Kochelsee und Staffelsee im Herzen von Oberbayern. Nicht allzu weit von Garmisch-Partenkirchen.
Das Bauernhofmuseum zeigt typisch bayerische alte Bauernhöfe mit einigen sehenswerten Bauerngärten. Regelmäßig wird in den Höfen alte Handwerkskunst gezeigt - wie filzen, töpfern, Brot backen, Zaun bauen oder Wetzstein herstellen.
Meine Begeisterung für Hauswurz ist ja noch jung - aber dieses liebevoll bepflanzte Nudelsieb ist doch einfach nur nachahmenswert - oder?

Mich persönlich faszinieren immer wieder die Zäune dort - Holzzaun, Hanickelzaun, Staketenzaun - es gibt viele Namen dafür. 
Vor allem die verschiedenen so einfachen, aber höchst wirkungsvollen Techniken für Gartentür, Türl und Tor können mich richtig faszinieren:

Irgendwann baue ich mir selbst so einen Zaun um unser Hühnergehege.
Ach ja Hühner - sie hatten italienische Bauernhühner mitsamt Hahn! 
Ach wie gerne hätten wir auch so einen Hahn:
Hier noch ein Ausblick ins Tal - im Hintergrund Benediktbeuren mit seinem mächtigen Kloster.

Ach - das war wieder ein schöner Wochenend-Ausflug!



Kommentare:

  1. Die Fotos sind Dir wirklich gut gelungen, aber ich habe es nicht geschafft meine Ringelblumen bis in den Herbst zu retten. Sie sind schon alle verblüht und das Laub welk geworden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner und stimmungsvoller Post, liebe Renate. So viele Einzelheiten, die einfach ein harmonisches Miteinander ergeben, vielleicht kann man/frau sich ja wirklich etwas abschauen!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate
    Einfach herrlich Deine Bilder. So schön romantisch. An einem so herrlichen Plätzchen fühlt man sich doch richtig wohl.
    Hab ein schönes Wochenende und sei ganz lieb gegrüsst.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Wieder mal traumhafte Bilder hasdt du mitgebracht.
    Ich liebe diese Farbenpracht und die Kreativität vieler Bauerngärten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. ...und schöne Erinnerunge auf wunderbaren Bildern festgehalten liebe Renate...

    Herzlichst Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das sieht nach einem gemütlichen Ausflug aus. So nen Gockel hätte ich auch gerne, aber der Fuchs wohnt bei uns sozusagen nebenan :o). Ich muss jetzt dann auch gleich meine Häschen in ihr Häuschen einschliessen, nicht dass der Fuchs noch auf dumme Ideen kommt ;o).
    Die Rose Felicia sieht traumhaft schön aus.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Das scheint ja ein sehr schönes Bauernhofmuseum zu sein. :-) Die Zäune und Türl sind wirklich sehenswert. Und das letzte Foto mit der herrlichen Aussicht, einfach Spitze.
    Aaaaber, einen Hahn würdest gerne haben ?? *ganzgroßschau*
    Niemals wieder möcht ich einen, sei er auch noch so schön. Es genügt vollauf, wenn der vom Nachbarn übern Graben jeden Tag um 4 kräht....;-))

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate
    Was für ein wunderbarer Ausflug das gewesen sein muss - du bringst das Bauernhofmuseum so richtig gemütlich rüber - ich gestehe, sowas würde mir auch gefallen. Überhaupt, die Bauerngärten - ich stamm ja selbst ab von einem Bauernhof und meine Mutter hat noch heut mit 83 Jahren ihren um Vieles kleineren aber eben immer noch Bauerngarten mit vielen Blumen aber eben auch viel Gemüse. Da ist der unsrige Garten doch um einiges anders, es fehlt ihm halt das gewisse Etwas zum richtigen Bauerngarten. Deine Bilder sind auf jeden fall sehr stimmig und dass dich das Hauswurzfieber gepackt hat, hej, musste grad Schmunzeln. Davon wirst du nicht mehr so schnell loskommen :-)
    Hab einen schönen Sonntagabend und dann wieder einen guten Start in die neue Woche!
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. schöne ideen kann mann sich da klauen ich mag auch sehr gerne alte bauerngärten die gibts ja bei uns auch noch reichlich.....und auch ein bauernhofmuseum haben wir um+s eck so weiß ich das du einen superschönen tag hattest...
    gggggggllg Mona

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Deinen Blog schon jetzt. Liebe Grüße Tini

    AntwortenLöschen
  11. Wer einen so gestalteten und reich bepflanzten Garten sein eigen nennt, braucht natürlich immer eine gute Quelle für Erde und das ist immer der eigene Kompost - und manchmal braucht man auch mehrere davon :o)
    Zaunbau selbst gemacht das bringt wirklich Spaß und verändert das Bild des Gartens sehr deutlich - wir haben Flechtzäune selbst gestaltet wenn es dich interessiert findest du es in unserem Blog unter "Flechtzaun"

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst