Montag, 31. Dezember 2012

Ein gutes Jahr



Wenn wir so zurückblicken, dann haben wir 

... richtig schön gefeiert

... und ein paar tolle Ausflüge gemacht

... und endlich die Küche renoviert

Es war ganz schön viel los dieses Jahr!
Nur für den Garten blieb wenig Zeit ...
Der ist dann nächstes Jahr wieder dran.
Gartenhaus und Hochbeet, so viel verraten wir schon.






Wir wünschen Euch allen
einen 

Guten Rutsch ins Neue Jahr


dass
einige Eurer Wünsche in Erfüllung gehen
(zu viel ist auch ungesund)
immer genug Zeit zum Genießen und Feiern ist
gute Freunde (auch ohne Not)
und immer genug Regen und Sonne für den Garten

Herzliche Grüße von 
Harald und Renate




.

Samstag, 29. Dezember 2012

Staudenbeet im Winter


Staudenbeet im Winter - Immergrüne, Lavendel, Gräser und Gehölze als strukturbildende Pflanzen







Im Dezember sind Immergrüne, Gräser und Winterblüher die Stars im Staudenbeet.


Mittwoch, 26. Dezember 2012

Wintergrillen









Hier also die Auflösung der Gretchen-Frage 

"was schenke ich nur dem Mann" ...


... der Sohn vom Mann hat von uns allen einen Weber - Grill zu Weihnachten bekommen und wir haben "rein zufällig" Grillgut und Holzkohle gekauft *lach* ...
So gab es gegrillte Scampi und gegrillten Fisch mit Kartoffeln und Sauerrahm als Weihnachtsessen am 1. Weihnachtsfeiertag.

Der Mann hat einen großen, aber sehr leichten Koffer bekommen mit einem frei wählbaren Reiseziel für 1 Woche Urlaub Ende Januar.
Ich habe Luftballons mit dem jeweiligen Ziel und einer kleinen gemalten Zeichnung drauf in den Koffer gefüllt und ein paar Reiseprospekte angehängt.

Dazu noch ein neues Buch für die "Klo-Bibliothek" - Kurzgeschichten natürlich ...


Und - was haben Eure Männer bekommen?

Viele Grüße von Renate



P.S. Der Mann hat sich für 1 Woche wandern auf Madeira entschieden! Juhuuu .... *freu*


.


Dienstag, 25. Dezember 2012

Staudenbeet - Blüte im Dezember




Staudenbeet - Blüte im Dezember




Schneeglöckchen - Galanthus



Das Schneeglöckchen das bereits im November aus dem Boden gespitzt hat, ist mittlerweile aufgeblüht.
Im Staudenbeet vor dem Haus haben auch die Alpenveilchen schon ihre rosaroten und weißen Blüten entwickelt. Sie werden sich wohl auch bald öffnen.

Viele liebe Grüße von Renate





.

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Licht in der dunklen Zeit











Frohe Weihnachten
und einen 
Guten Rutsch ins Neue Jahr




wünschen Euch 
Harald
 und Renate






.



Dienstag, 18. Dezember 2012

Was schenke ich nur dem Mann ????




Jedes Jahr dasselbe - alle Geschenke in den Tüten, aber für den Liebsten - den Mann - da habe ich noch immer nix.
Geht es Euch auch so?

Was schenk ich ihm nur ???

Bücher - hat er schon sooo viele 
Uhr? uh oh - das wird a bisserl zu teuer ...
Socken - hat er sich grad gekauft.
Krawatten trägt er nicht.

Urlaub?  Das habe ich mir überlegt - eine schöne kleine Städtereise! 
Wär´ doch was? Hat aber bisher nie geklappt. Wär eher was für mich.

Wellness mag er nicht so.
iPad hat er schon.
iPad - Tasche auch.
GPS sowieso.... ufff.



Ach verflixt - was schenkt Ihr Eurem Mann?

Oder was habt Ihr "ihm" letztes Jahr geschenkt (falls er mitliest... )


Viele Grüße von Renate


Nachtrag
Diese Geschenke kamen in den letzten Jahren gut bei ihm an:

- Hubschrauber ferngesteuert (eine Herausforderung für jeden Weihnachtsbaum - aber lustig)
- Wildes Deutschland - Tischkalender von National Geographic - er durfte sich dann 1 Ziel aussuchen, wir organisieren und bezahlen
- Flug im Doppeldecker (leider ging die Flug-Gesellschaft pleite, bevor er fliegen konnte ...)
- gemeinsame Traumreise (als Buch vorab)


DANKE für Eure tollen Vorschläge! 
Ihr habt mir sehr, sehr geholfen!
Was er dann bekommt, schreibe ich nach Weihnachten.


P.S. das Bild oben - das ist der neuere japanische Garten in Hamburg. Den alten mag ich noch lieber.


.

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Winter im Garten




















Ein Garten kann auch im Winter schön sein


Ich habe mir bei der Gartenplanung genau überlegt, wie ich ihn auch im Winter attraktiv gestalten kann.

Immergrüne Gehölze, Hortensien, Winterblüher, 

verschneiter Garten mit Gehölzen - auch im Winter kann ein Garten schön sein
Hortensien sehen auch im Winter gut aus


Aber auch Gartenmöbel und schöne Gartenaccessoires sorgen dafür, dass der Garten auch im Winter gut aussieht.

Schnee ist natürlich das i-Tüpfelchen für einen winterlichen Garten.
so sieht der Garten auch im Winter schön aus

Bei Raureif verwandelt sich der Garten in eine glitzernde Eiskristallwelt.

Winterliche Stimmung im Garten - Raureif verzaubert Hagebutten im Winter

Grad noch hab´ ich ihn erwischt - den schönen Schnee.
Denn schon fängt es auch bei uns an zu tauen.

Die Garten-Möbel bleiben immer draussen - ich würde sie auch arg vermissen. Auch wenn grad alle Sitzgelegenheiten von Schnee besetzt sind:


Abend verzaubert die Gartenbeleuchtung den winterlichen Garten:
Gartenbeleuchtung verzaubert den verschneiten Garten am Abend


Viele Grüße

Renate Waas
Landschaftsarchitektin München



.

Dienstag, 11. Dezember 2012

Gartenbeleuchtung






Das ist im Moment mein Lieblingsplatz.
Vor allem wenn es schneit, ist der Blick in den Garten einfach phantastisch.
Hoffentlich bleibt der Schnee bis Weihnachten!


Genussvolle Adventstage
wünschen Euch 

Renate und Harald



.


Mittwoch, 5. Dezember 2012

DIY - eine Magnettafel selber machen

DIY - Magnettafel - selbst herstellen

Eine kleine Bastelei für lange Winterabende ...
Ich habe mir über die Kücheninsel eine Magnettafel gebastelt. Das sah irgendwie so leer aus vorher.

Dazu habe ich mir eine weiße Platte vom Mann besorgen lassen (geht auch im Baumarkt), dunkelgraue Magnetfarbe und schwarze Tafelfarbe im Internet bestellt und den Lackroller gleich dazu.
Magnettafel, Magnetfarbe, Tafelfarbe für eine Magnetwand in der Küche
Mit dem Spiritus habe ich die Platte gesäubert.
Die Magnetfarbe habe ich 3x aufgebracht. Dazwischen jeweils gut trocknen lassen (steht auf der Farbe, wie lang - ich hab´s ein wenig länger liegen lassen). Zwischen den Anstrichen habe ich  leicht angeschliffen. Ich habe zuerst über kreuz und dann noch mal quer gerollert (s. Bild).
Die Farbe geht aus dem Roller gut raus (einfach mit Wasser auswaschen).
Danach die Tafelfarbe. Auch 2 x mit zwischendurch trocknen und schleifen.

Haken hinten dran an die Tafel - Haken auch an die Wand und die Tafel aufgehängt:


DIY - Magnettafel Küche - do it yourself
Ich habe mir (auch im Internet) extra starke, kleine Magnete besorgt. Die funktionieren sehr gut. Normale Magnete sind zu schwach.

Ihr seht - eine Magnetwand selber machen ist gar nicht schwer.



Viele Grüße von Renate



.




.

Advent

Einbauschrank im Esszimmer

Advent und erster Schnee - es kehrt Ruhe ein im Garten 


Wir waren heute Schlittenfahren! Das war schön!
Abends dann gemütlich ins Wohnzimmer, Kerzen angezündet, den Kamin angeheizt, Brille auf die Nase und leeeeesen!

Ich hab´ uns das Esszimmer schon ein wenig adventlich geschmückt und geniesse die Abende am Ofen bei Gartenlektüre und einer schönen Tasse Tee.
Natürlich habe ich schon angefangen, die Samen für das Gemüse nächstes Jahr auszusuchen. Ein neues Hochbeet ist bestellt - da ist es grad recht, dass im Garten langsam Ruhe einkehrt und ich Zeit habe für Anbauplanung und Sortenauswahl.

Der Sessel ist ein Erbstück von meinem Opa. Das war als Kind schon mein Lieblingsstuhl. Naja - eigentlich bin ich darauf Trampolin gesprungen, was Opa gar nicht so toll fand *lach*. Ich hab´ihn dann aber trotzdem bekommen und halte ihn in Ehren. 
Den Schrank haben wir dieses Jahr neu bekommen - natürlich selbst geplant und mein Mann hat ihn gebaut (das gehört zu seinem Beruf - falls es jemand interessiert, hier klicken). 

Wir sind seit 2 Jahren ständig irgendwo am Umbauen - mal muss eine Wand isoliert werden, mal eine Wand raus, mal den Dachstuhl isolieren... So ist immer was zu tun.
Der Garten musste daher dieses Jahr etwas zurückstehen. Aber nächstes Jahr - da ist der Gemüsegarten wieder dran und auch der Blog und die vielen schönen Blog-Bekanntschaften werden dann wieder mehr gepflegt  *freu* .

Viele Grüße von Renate


.

Gartenraum und Gartenweg

Gartenweg
3x dasselbe Gartenhaus 3x verschiedene Wege und 3x verschiedener Charakter des Gartens. 
Ich  bin immer wieder fasziniert, wie verschieden die Gärten oft sind, auch wenn nur die Gartenwege anders gestaltet wurden. 
Hier kann man sehr schön die Wirkung unterschiedlicher Wegeführung studieren.

Gartenideen für Gartenwege
in ganz unterschiedlichen Arten und Formen möchte ich Euch in diesem Beitrag vorstellen.
Wassergebundene Decke, Kalkstein, Klinker oder Porphyr - für jeden Zweck gibt es den passenden Wegebelag.
Einige davon sind ganz einfach selbst herzustellen.



Gartenweg BUGA
Wassergebundene Decke - sie entsteht aus einem Gemisch aus kalkhaltigem, gebrochenen Sand, Wasser und Druck. Der feine Sand wird mit Wasser besprüht und stark verdichtet. Dadurch entsteht eine harte, gut begehbare Fläche, die man auch mit Natursteinplatten schmücken kann s.Bild oben.

Bei uns im Garten ist die wassergebundene Wegedecke mit Stahlband eingefasst als Abgrenzung zum Staudenbeet:
Wege im Garten - hier eine wassergebundene Decke im Landhausgarten



Gartenhäuser Holz Lärche modern
Das ist mein Lieblings-Gartenhaus. Vermutlich aus Lärche (zumindest würde ich es aus Lärche haben wollen). Ein gemütlicher Sitzplatz und genügend Platz für eine kleine Outdoor-Küche und zum Grillen.
Leider wird es nicht mehr hergestellt und eine Maßanfertigung kostet ja immer gleich richtig Geld.
Der Weg aus Kalkstein (es könnte Dietfurter Kalkstein sein) ist mit breiten Fugen gebaut, in denen Gras wächst. So schneidet der Weg nicht so hart ins Gelände, sondern verbindet befestigte und unbefestigte Fläche miteinander. Bei Bedarf fährt man einfach mit dem Rasenmäher drüber.
An Stellen, die oft begangen werden, könnte man die Platten dichter legen und zum Rand hin etwas größere Fugen lassen.




Farbe im Garten, Gartengestaltung mit Farbe
Klinkerbelag - Klinker ist ein Klassiker unter den Wegebelägen.
Allein die Farbkombination von Klinker mit dem Gartenhaus in orange-pink ist hier bemerkenswert.
Gartenhaus in Pink, Rosa, Orange - Gartenweg
Dasselbe moderne Gartenhaus mit Steckkieselpflaster - auch Katzenkopf genannt. Es werden etwa faustgroße Steine in Quetschsand verlegt und abgerüttelt. Besonders interessant finde ich auch das eckige Eingangsportal aus Stangen.


DIY Gartenweg aus Resten - Naturstein
Naturstein mit mediterranem Charakter - wiederum ein Kalkstein - fließend wie ein Bachlauf verlegt. Die Fugen wurden mit Mörtel abgedichtet.


Alle oben gezeigten Bilder habe ich auf der BUGA in München fotografiert. Neue Gärten oder Schrebergärten mit Gartenlauben. Ich war gleich mehrmals dort, so gut hat es mir gefallen.


... und zu guter Letzt noch ein Garten, der gerade umgestaltet wurde:
Wegeführung und Gartenraum
Allein durch den neuen Gartenweg ergibt sich ein völlig neuer Raumeindruck in diesem Garten.
Granit-Bordsteine dienen als Trittsteine in den hinteren Teil des Stadtgartens.

das ist ein Projekt, das wir vor sehr vielen Jahren verwirklicht haben:
Privatgarten - Weg zum Naturteich - Natursteinpflaster mit Steckkiesel und Trittsteinen
vorher - nachher:
Weg im Winter - unterschiedliche Wirkung von Belägen
Der neu gepflanzte Bambus am Ende der Wegachse ist wichtig für die Raumbildung
(s. Bild ganz links und ganz rechts).
So wird der Garten gemütlicher ohne an Weite und Großzügigkeit  zu verlieren.


Unsere Zufahrt planen und neu verlegen


Vor ein paar Jahren haben wir bereits die linke Seite des Grundstückes komplett neu gestaltet, jetzt ist die Zufahrt dran.
Die vorhandene Zufahrt aus Betonpflaster ist praktisch - aber ziemlich langweilig.
Wir haben ein Siedlerhaus, bei dem der Vorgarten unser Hauptgarten ist. Eine lange Zufahrt führt zum Haupteingang auf der Rückseite des Hauses.
Bei so einem Grundstück ist die Gartengestaltung nicht ganz einfach.

Dies ist der Blick von der Straße auf Haus und Garten vor dem Haus. Die lange Zufahrt führt zur Garage und zur Haustüre ganz am Ende.
Vorher - und nachher:
Eine praktische, aber langweilige Zufahrt wird umgestaltet mit Großformatplatten aus Granit und Schotterrasen

Wir haben befahrbare, großformatige Granitplatten im Schwung verlegt und die restlichen Flächen als befahrbaren Schotterrasen angelegt.

Wenn der Schotterrasen so gut aussehen soll, wie bei uns ist er nicht gut zum Parken geeignet, aber täglich 1-2 x darüber fahren ist gar kein Problem, wie man sieht. 
Hier ein Bild 1/2 Jahr nach dem Anlegen der Zufahrt für unser Einfamilienhaus:
Zufahrt Einfamilienhaus aus großen Platten und befahrbarem Rasen


Auch im Winter war das Schnee schippen kein Problem. Die Platten sind sehr leicht zu reinigen und beim Schotterrasen läßt man die Fahrspur aus festgefahrenem Schnee und räumt nur den frischen Schnee darüber mit der Schneeschaufel weg.

Wir freuen uns, dass wir mehr Grün vor dem Haus haben, ohne auf eine voll funktionsfähige Zufahrt verzichten zu müssen.


Herzliche Grüße
Renate Waas
Gartenarchitektin München







Viel Spaß bei der Gartenplanung und vor allem Planung der Gartenwege wünscht Euch Renate







.

Dienstag, 27. November 2012

Druffler Haubenhuehner


viele Grüße von unseren Haubenhühner-Damen Agathe, Blondie und Gertrude!

Sie haben sich mittlerweile gut eingelebt.
Sie fliegen immer noch gerne... mal über den Zaun, mal auf das Hühnerdach, mal in die Bäume... 

Das mit dem Eierlegen haben sie auch noch nicht so recht begriffen - aber das kommt sicher auch noch. Oder sie verstecken die Eier? Ich muss noch mal genau suchen.
Die anderen Hühner legen nämlich ihre Eier auch nicht mehr in das Nest im Stall - nein! Die alte Hundehütte ist das bevorzugte neue Nest. 
So wird uns gaaaanz bestimmt nicht langweilig.

Ich habe das erste Schneeglöckerl im Garten entdeckt! 
Langsam mache ich mir Sorgen.
Die Alpenveilchen blühen auch schon so früh:
Jetzt kommt bald der Winter. Hoffentlich bekommen wir schönen Schnee - das wäre die beste Daunendecke für die Pflanzen.


Herzliche Grüße von Renate



.



Sonntag, 18. November 2012

Staudenbeet im November


Im Staudenbeet haben die Gräser jetzt ihren großen Auftritt - Stipa tenuissima (Federgras) neben Lavendel und Thymian.

Die sonnigen Tage haben mir richtig gut getan. Endlich wieder im Garten sein und auch mal wieder fotografieren.

Die Gräser habe ich erst in diesem Frühjahr ins Staudenbeet gepflanzt. Das war eine sehr gute Idee. Der November war noch ein wenig fad bisher - jetzt bildet das kleine Federgras einen richtigen Hingucker! 
Mal sehen, wie sie sich halten. Stipa ist ja nicht für seine Zuverlässigkeit bekannt. Aber soooo schön!

Viele Grüße von Renate



.


Samstag, 10. November 2012

Gartenzaun

Gartenzaun, Kastanienholz
… irgendwo in der Nähe von Augsburg aufgenommen ...

Auf den Zaun geschaut


Viele interessante Gartenzäune sind mir die letzten Jahre begegnet. Einige davon habe ich mit gestaltet, andere am Wegesrand fotografiert
Eine kleine Auswahl davon zeige ich Euch heute.
Sehr unterschiedlich sind die Wünsche an einen Gartenzaun - ebenso vielfältig die Lösungen:

Sonntag, 28. Oktober 2012

Füssen im Allgäu

Wir waren letzte Woche in Füssen im Allgäu und hatten an ein paar Tagen Glück mit dem Wetter.
Der Lech ist wirklich so türkis-blau-grün!
Die Stadt selbst ist auch sehenswert mit ihren Gässchen und dem wunderbaren Blick in die Berge.



Ein Fenster wie für Rapunzel:

Und eine Tür, hinter der Pumuckl wohnen könnte:

Der Latte war auch gut und der nette Straßenmusikant spielte romantische Klassiker ...
Kurz - ein schöner Tag.

Wir wünschen Euch eine wunderbare Woche! 
Harald und Renate




.



Donnerstag, 25. Oktober 2012

Gartenplanung - Blickachse

Der erste Blick morgens in den Garten

Bei der Gartenplanung lege ich sehr viel Wert auf Blickachsen. Vielleicht nicht im klassischen Sinn wie bei den englischen Gärten. Ich achte vielmehr darauf, wie der Blick aus den Fenstern aussieht.  Es gibt oft Fenster oder Balkontüren, aus denen man ganz besonders oft in den Garten schaut. Wie bei mir hier die Balkontür von der Küche auf die Terrasse. Beim ersten Kaffe schaue ich raus - jedesmal, wenn ich in die Küche gehe bis zum letzten Blick, wenn ich abends die Gartenbeleuchtung von hier ausschalte.
Dieser Blick muss mich jeden Tag erfreuen!
Besonderer Eyecatcher sind hier die Garpa - Sitzmöbel. Ein teurer Blickfang - aber ganzjährig wirksam, denn die Möbel räumen wir auch im Winter nicht weg. Die sind robust.
Im Vordergrund natürlich auch die bepflanzten Corten-Stahl-Tröge. Hinter dem Sitzplatz das Staudenbeet und besonders sorgfältig ausgewählte Gehölze.
Wir lieben auch unsere Hühner - also sind auch sie von hier aus zu sehen.
Über die Einfahrt muss man bei Gelegenheit noch reden - aber im Moment haben wir andere Umbau-Pläne  :-)  - die muss warten.

Ich freue mich jeden Tag über diesen Teil des Gartens und muss mich sehr bemühen, nicht ständig diesen Blick zu fotografieren und Euch zu zeigen!

Es lohnt, den Garten auch von innen heraus zu planen, denn die meiste Zeit sieht man ihn doch durch die Fenster (oft ist es kalt, oder es regnet, oder man muss drin noch was tun und schaut dabei raus, morgens beim Aufstehen bis abends beim Abendessen schaut man in den Garten).
Der erste Blick in den Garten beim Heimkommen ist genauso wichtig - darüber schreibe ich aber ein andermal. 
Ich trinke jetzt erstmal einen Latte und schaue dabei - wieder aus dieser Balkontür *lach*.

Viele Grüße von Renate 


.



Freitag, 19. Oktober 2012

Corten Stahl Pflanztrog


Pflanztrog aus Corten Stahl 

Dieser Pflanztrog aus Cortenstahl steht recht nah an der Küchentür - da bot es sich an, ihn mit Küchenkräutern zu bepflanzen.

Sonntag, 14. Oktober 2012

Badrenovierung

Auf speziellen Wunsch von Carmen stelle ich ein paar Fotos von unserer Wohnung ein. Unser kleines Siedler-Haus kennt Ihr ja schon. Siehe auch der erste Blogbeitrag: Unser neuer Garten

Ich fange mal mit dem Bad an -
denn das haben wir (endlich) renoviert.

.... und wir sind auch (fast) fertig ...

Wir haben uns Fußbodenheizung und eine Regenwalddusche geleistet. 
Dazu Armaturen aus Edelstahl, denn die sind recht pflegeleicht. Nur die Glaswand muss man natürlich regelmäßig nach dem Duschen reinigen. Geht aber schnell und das kleine Bad wirkt durch die leichte Glaswand viel größer. Wir haben viel Bewegungsfreiheit, da man die Türen nach innen wegklappen kann.

Die Beleuchtung des Bades ist indirekt und dimmbar -  ergänzt durch 2 Spots und die Spiegelleuchte.

Eine Nische in der abgehängten Decke verbirgt die LED-Leuchten für die indirekte Beleuchtung.
Bei sanftem Licht ist sogar das morgendliche Gesicht recht gut verträglich :-).

Da wir bekennende Klo-Leser sind, ist genau über der Toilette noch ein Spot eingebaut, der das Lesen erleichtert. 
Auf dem Foto sieht man, dass im Schrank rechts unten extra ein Regal für die Literatur vorgesehen ist ...
Den Einbauschrank hat mein Mann gebaut (s. auch sein Küchenblog). Das macht er gerne und es ist ja auch sein Job. Dort gibt es auch mehr Info zu diesem Bad, den Armaturen und Detail.

Den Umbau haben mein Mann und ich komplett selbst geplant. 
Wir haben uns viel Zeit gelassen - auch für die Auswahl der Materialien. 
Die Großformatfliesen liegen auch in Küche und Gang. Dadurch wirkt unser kleines Häuschen gleich großzügiger. Unter den Fliesen wurde gleich noch überall Fußbodenheizung verlegt. Das ist schon angenehm wohlig warm :-) an den Füßen ...
Die Bauleitung lag größtenteils bei ihm, wir hatten ja Heizung- und Sanitär, Trockenbau, Elektriker und Fliesenleger - Firmen im Haus. 

Im Vergleich vorher - nachher sieht man recht deutlich, dass es wirklich Zeit für eine gründliche Renovierung war .....

Die Toilette war vorher rechts hinten, jetzt ist sie versteckt links vorne. Das Waschbecken war immer im Weg - jetzt ist es nach links an die Wand versetzt worden, wo vorher die Badewanne stand. Dafür haben wir die Regenwald-Dusche. Statt einer normalen Tür haben wir eine Schiebetür (auch aus Platzgründen). Eigentlich blieb nur das Fenster *lach*.

Es war viel Überlegung, noch mehr Arbeit und mächtig viel Staub. Aber jetzt sind wir richtig glücklich über unser kleines Bad. 

Ich hoffe, Euch gefällt es auch! 

Ganz viele Grüße 
von Harald und Renate



.