Dienstag, 22. Mai 2012

Geniesser - Garten vorher - nachher

Vom Garten zum Wohlfühlgarten


vorher - nachher - Bilder
Privatgarten_Pflanztrog_Terrasse_Granitstufen_alter Granit_Lärchenholzdeck
Privatgarten_Renate Waas_Biergarten_Sitzplatz_Garpa Gartenmöbel


Renate Waas

Kommentare:

  1. Durch deinen (euren) Garten würd ich so gern mal stromern. Das sieht so toll aus!

    Und heee...

    Ich hab auch einen Harald!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,
    erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht! Aber wenn ich micht recht erinnere, ist mir Dein Blog auch erst später aufgefallen. Ich war zu dem Zeitpunkt, als Du angefangen hast, mal wieder anderweitig beschäftigt ...
    Wahrscheinlich habe ich es nur überlesen, aber im Moment ist das Wetter zu schön, um lange am Laptop zu sitzen und nach der Antwort auf Deinem Blog zu suchen: Wann habt Ihr mit Eurem Garten eigentlich angefangen? Nach den Bildern schätze ich etwa vor 3 oder maximal 5 Jahren ...

    Bei uns hatten wir trotz reizvollem alten Baumbestand etwa erst nach 7 Jahren den 'Füllstand' erreicht, den wir uns als Garten vorgestellt hatten. Obwohl Wolfgang sich zeitweilig darüber amüsierte, dass wir recht 'instantmäßig' - fast wie damals über manche holländische Gärten in Wohnzeitscriften berichtet wurde - unseren Garten anlegten und vollpflanzten. Ab dem 10. Jahr, als wir uns entschlossen an der offenen Pforte teilzunehmen, wurde der Bewuchs allmählich unhandlich. Zwar ist der Garten immer noch pflegeleicht und es bleibt viel Zeit zum Fotografieren & Genießen. Aber im Vergleich zu den früheren Jahren ist er nun wesentlich blütenärmer und weniger für mich alleine handhabbar.
    Noch spannender finde ich die Entwicklung im Garten meiner Großeltern, dessen Grundform in Teilbereichen Anfang der 70er von einem Gärtner neu angelegt wurde, den meine Mutter dann pflegte, und in dem ich seit Anfang der 80er mehr als nur ein Wörtchen mitrede. Inzwischen finde ich es viel spannender, wie sich Gärten im Laufe der Jahre verändern, als immer nur die neuesten und prachtvollsten Blümchen zu sehen.

    Daher hoffe ich, dass es auch in Zukunft ab und an bei Dir solche Vergleichsbilder und Beschreibungen dazu gibt ...

    Ich wünsche Dir eine genussvolle Gartenzeit!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,
      ja - so ein "alter" Garten hat schon ganz besonderen Charme! Auch die vielen Tiere sind interessant. So ein älterer Baum hat einfach Charakter und ich möchte keinen hier missen. Schatten haben wir grad richtig und Sonne noch immer mehr als genug. Im Sommer ist es grad angenehm und auch der Pool ist warm genug.
      Wie Du schreibst, die Veränderung eines Gartens ist faszinierend und er wird ja auch von Jahr zu Jahr schöner!
      Ich bin 2006 hier eingezogen und da ist erstmal nicht viel passiert. Die Bäume waren zum Teil schon hier. Schöne alte Obstbäume und ein Acer negundo zur Straße hin, der im Vorgarten einen sehr angenehmen Schatten wirft. Auch die Robinie und die Chamaecyparis waren schon da. Von mir kamen noch Apfeldorn, Apfel Gravensteiner, viele, viele, ganz viele Bux, Stauden und ein paar Eiben dazu.
      Die Umgestaltung von Terrasse und Beeten im Vorgarten um den Pool haben wir dann vor 2 Jahren begonnen und im Sommer war er dann so weit fertig. Noch 35 Lavendel ins Beet und im Herbst Blumenzwiebeln.
      Dann noch hier und da am Staudenbeet korrigiert, ergänzt - wie Gärtner/innen halt so sind :-)
      Dann habe ich es wachsen lassen und ich bin zufrieden, so wie es ist.
      So gesehen ist der Garten also ca. 50 Jahre alt mit altem Baumbestand. Nach meinem Einzug habe ich ihn erstmal auf pflegeleicht verändert. Erst später habe ich angefangen, die Umgestaltung zu planen.
      Zunächst waren ja die Gemüsebeet und das Hochbeet im Vordergrund. Dort funktioniert jetzt auch alles recht pflegearm.
      Seit 2 Jahren sitzen wir auf der neuen Terrasse (die alte ist einfach zusammengebrochen...).
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
    2. Hallo Renate,
      danke für diese ausführliche Antwort. Wenn ich so gedanklich durch Deine Posts gehe, dann kommt es mir so vor, als ob es bei Dir noch viel zu zeigen gibt. Aber auf jeden Fall kann ich mir jetzt einiges schon genauer vorstellen. Auch wenn ich Gartenpläne verstehen bzw. lesen kann ;-) Und Deine Gartenvorstellung bei Garten2null gelesen habe.

      Ja, bei unserem Steg bin ich auch gespannt, ob er uns diesen Sommer noch trägt. Doch Bauzeit ist im Moment Mangelware und so ein verfallener Steg hat auch seinen Charme ...
      Liebe Grüße
      Silke

      Löschen
  3. Hallo Renate,

    wie viel ihr in den zwei Jahren geschafft habt, wirklich toll!!!
    Ich liebe vorher - nachher Bilder. Wenn man immer da ist und jede Entwicklung selber mitbekommt in den einzelnen Schritten, fällt es gar nicht so auf. Aber wenn man sich dann später die Bilder ansieht, ist man doch über die große Veränderung erstaunt und freut sich darüber, was man so geschafft hat. Mir ging es ähnlich wie euch. Ich habe die Wohnung mit Garten 2009 übernommen und hatte so absolut keine Ahnung vom Gärtnern. Der Grundstein war ja gelegt und ich musst mich quasi nur im die Beet kümmern und diese waren schon recht verwildert. Wenn ich mir jetzt den Garten anschaue und mit den Fotos von "damals" vergleiche bin ich immer wieder erstaunt, was ich so geschafft habe und welches Wissen ich mir angeeignet habe und das macht mich auch stolz. Daher kann ich deine / eure Freude darüber so gut nachvollziehen.

    Wünsche dir einen schönen Sommer und hoffe auf viele neue Bilder.

    LG Mio

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und Du hast Dir wirklich ein Paradies geschaffen! Vor allem Deinen Bachlauf und Teich finde ich sehr schön!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  4. Hallo Renate!
    Welch ein Unterschied!
    Ist viel schöner jetzt!
    Besonders gut gefällt mir das schöne Staudenbeet am Pool.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Elke - dieses Beet liebe ich ganz besonders - es ist super pflegeleicht und immer blüht es irgendwo. Jetzt fängt die schönste Zeit an und bis Ende August blüht und duftet es hier. Dann übernehmen die anderen Beete im Hintergrund.

      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  5. Ja, wie die zeit vergeht! Ich habe gerade noch einmal nachgeschaut - ich war Deine 14.Leserin. Also doch ganz am Anfang. Auch wenn ich nicht immer was zum Schwatzen habe - ein paar Ideen gibt es doch. Weiter so.
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  6. Der Garten hat durch die Umgestaltung wirklich viel gewonnen :) Liebe Renate mach weiter so - lese Deinen Blog immer sehr gerne.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Renate
    Dein Garten ist ein absoluter Traum! Einfach wunderschön..... die reinste "Draussen-Wohlfühloase"!
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne und sonnige Restwoche. Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate!

    Ich kenne deinen Blog ja noch nicht so lange. Danke für die Vorher- Nachherbilder. Das habt ihr so toll hinbekommen. Ganz besonders gefällt es mit jetzt um den Pool herrum, wie man auf die BLumen schaut, wo vorher ein öangweiliger gepflasterter Weg war.
    Bei meinem Garten sollte sich in diesem Jahr auch noch was tun. Da werde ich dann auch mal in meinem Blog von berichten. Auf alle Fälle habe ich es in diesem Jahr endlich geschafft Erdbeerem Tomaten, Salate usw. zu pflanzen und ich bin begeistert das es gut wächst. Die letzten 2 male klappte alles nicht so bei mir. Dies Jahr bin ich zuversichtlich :-)
    Liebe Grüße

    Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. mir gefällen deine Ideen besonders gut,
    gerade der vorgarten hat so gewonnen, durch den Sitzplatz und die Bepflanzung. , die einzelnen Bereiche geben georgenheit aber auch Weite durch die in sich stimmigen Pflanzen und Farben.
    Danke für deine Blogbeiträge Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Renate
    Ich habe mir deine Bilder im Reader schon angeschaut und muss sie mir nun noch,als reinziehen! So schön sind sie! besonders die Verwandlung Vorher-Nachher ist faszinierend. das Beet um den Pool bringt in erst richtig zur Geltung, und die Kiesbeläge sind super (die fehlen bei uns noch, aber mein Mann will erst im Herbst wieder zur Schaufel und Schubkarre greifen...das sagt er jedes Jahr.... ) Die beleuchtete Terrasse ist ein Supertreffer ...Ich stelle es mir wundervoll vor, da abends. Sitzen und den Geräuschen der Nacht zuzuhören! wie gerne wäre ich da einmal zu Besuch!
    LG Carmen , die zwar nicht immer kommentiert, aber hier immer, immer mitliest und immer mit leuchtenden Augen!

    AntwortenLöschen
  11. vielen herzlichen Dank für Eure Kommentare!

    Lob tut schon mal richtig gut * danke - freu* - noch dazu von so super Gärtnerinnen!
    Schön, dass wir uns hier im web kennengelernt haben! Hin und wieder denke ich, wie es wäre, wenn wir uns mal persönlich treffen würden! Euren Garten live erleben und genießen! Das wäre ein Fachsimpeln - Stunden vermutlich!
    Vielen Dank noch mal und bis bald wieder bei Euch oder bei mir im Blog-Garten!
    Herzliche Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  12. liebe renate,
    ich weiß ja gar nicht, was ich am schönsten finden soll...die tröge, die pergola, die rankhilfen, wow, euer irisbeet - hammer schööön!...dann euer garten bei nacht...ich bin immer wieder erstaunt, was man aus einem normalogarten alles rauszaubern kann.
    ich habe mich jetzt entschieden: mir gefällt am besten die lösung der terrasse, die sich direkt am haus befindet.
    jetzt sollte nur noch das wetter stabil schön bleiben, damit ihr euren garten diesen sommer auch richtig genießen könnt. ich drücke die daumen ;-)

    herzliche grüße
    lisanne

    AntwortenLöschen
  13. Habe Deinen Blog jetzt entdeckt und finde Deine Gestaltungsideen so interessant und durchdacht, dass ich gern wieder bei Dir vorbeischaue! Vor allem auch Deine
    schönen Bilddokumentationen sind super. Danke für die Anregungen!
    Liebe Grüße rheingruen

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst