Samstag, 30. Juni 2012

Staudenbeet Knautia macedonica Mars Midget



kleine Purpur - Witwenblume

Sie blüht unermüdlich von Juni bis spät in den Herbst. Sie liebt kalkhaltige, magere Böden in voller Sonne. Lebensbereich Steppenheide. Deshalb fühlt sie sich in meinem Prärierbeet so wohl.
Sie ist eine Wildstaude und recht anspruchslos.
Höhe ca. 40 cm.
Ich habe sie in die Lavendelgruppe gepflanzt (im Hintergrund seht ihr unscharf Lavandula) neben die Eremurus.

Sie ist ein zartes Blümchen, das sich gut als Begleiter eignet und als Dauerblüher im Staudenbeet sehr wertvoll ist.

Herzliche Grüße von Renate


.






Kommentare:

  1. Huch, du hast dein Gesicht wieder verändert!

    Die Knautia habe ich leider nicht mehr, aber sicher nicht mehr lang. Im Zuge der Neugestaltung mußte ich sie entsorgen, das war ein Fehler.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. ... ich habe sie erst vor Jahren für mich entdeckt, die Knautia und ich finde sie einfach zauberhaft!
    Sie verbreitet sich auch gut im Beet und ich schaue ihr fasziniert zu, welch leichte Wirkung sie erzielt. Bisher waren ja Pauken und Trompeten im Beet unterwegs, jetzt wird es zart, leicht und sommerlich luftig mit den Knautia und Allium sphaerocephalon. Die blühen auch grad auf. Ein paar Tage noch und ich kann ein Foto machen.
    Liebe Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  3. WOW!
    Beautiful foto og lovely flowers!

    Helene

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Renate,
    ich liebe die Knautien, die mir immer nur als Skabiosen bekannt waren.
    Hier in MV findet man sie noch sehr häufig in den Wiesen oder am Straßenrand, worüber ich mich sehr freue und auch im letzten Schwedenurlaub wuchsen sie überall wild.
    Im vergangenem Jahr hatte ich ihr auch einen Post gewidmet, da ich sie in purpurrot im Bauerngarten ausgesät hatte und bei meiner Recherche darauf stieß, dass es auch eine alte Heilpflanze ist
    http://joonasaugenblicke.blogspot.de/search/label/Skabiose
    Sie sind einfach und vielleicht gerade deshalb wunderschön.
    Danke für Deinen Beitrag dazu und Dir ein sonniges Wochenende
    wünscht Joona

    AntwortenLöschen
  5. Hej,

    sieht auch aus, als wäre sie ein wahrer Schmetterlings- und Bienenmagnet. Für die Artenvielfalt kann man nir genug tun, finde ich.

    mit sonnigen Grüßen aus dem endlich erwärmten Smaland

    smultron

    AntwortenLöschen
  6. Knautien fehlen mir noch komplett, leider.
    Deine ist wirklich wunderschön. Ich mag ihre Ursprünglichkeit und Wildheit.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst