Donnerstag, 23. Mai 2013

Das große Biogarten-Buch


Das große Biogarten-Buch von Andrea Heistinger


Heute muss ich Euch unbedingt ein Buch vorstellen,
 weil ich so begeistert bin.
Ich kenne von Andrea Heistinger bereits das Buch 
Handbuch Bio-Gemüse
meine persönliche Gemüsegarten-Bibel.
Jetzt hat sie ein neues Buch für den Gemüsegarten geschrieben.

Das große Biogarten-Buch 


Das ideale Nachschlagewerk für das eigene Biogarten - Paradies!
Ein Buch nicht nur für den Gemüsegarten. Die Kapitel über Bodenpflege, Düngung, Kompostieren, Gießen, Krankheiten, Schädlinge und Unkraut gelten natürlich auch für den Ziergarten.

Ich bin ja seit Jahren überzeugt Bio im Garten und an den Bildern von meinem Garten sieht man, wie gut ihm das tut. Die Pflanzen sind üppig und gesund. Ich arbeite mit der Natur und so ist der Garten pflegeleicht. 
Wenn genug Regenwürmer den Garten lockern, kann der Spaten getrost im Schuppen bleiben. 
Wenn die Mikroorganismen den Boden gesund halten, bleibt die Gift-Spritze auch gleich daneben stehen und kann verstauben.
Wenn Düngung den Boden fruchtbarer macht, dann bleiben die Pflanzen gesund und der Garten ist schön.

Alles, was man zum biologischen Gärtnern wissen muss steht in diesem wunderbaren Buch, das ich Euch hiermit wärmstens empfehle.

Viele Grüße von Renate




P.S.  nein - ich bekomme nichts für dieses Loblied.
 Das singe ich gerne für eine schöne natürliche Welt, die auch unseren Kindern noch Freude macht und sie ernährt!


.

Kommentare:

  1. Liebe Renate,
    danke fürs zeigen. Es ist immer hilfreich,
    wenn man solche Anregungen bekommt.
    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,
    ich lese auch gerade ganz begeistert dieses Buch - ein ganz schöner Wälzer ist das :D Deine Cover-Abbildung hat mich etwas verwirrt, aber ich glaube, das ist die österreichischen Ausgabe aus dem Löwenzahn Verlag. Das Titelbild der Ausgabe vom Ulmer-Verlag sieht anders aus. Egal - Hauptsache der Inhalt stimmt ;)
    Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Renate,
    ich lese gerade das Handbuch Bio-Balkongarten von Andrea Heistinger.
    Ich bin auch ganz begeistert, was man da alles lernt. Oberflächlich ist das nicht.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... das hatte ich mir aus der Bibliothek besorgt und war auch sehr angetan! Tolle Ideen sind da drin!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  4. Liebe Renate
    Ganz herzliche Dank für diesen Buchtipp! Ich werde das Buch wohl meinem Walti wärmstens empfehlen, denn langsam aber sicher scheint sich da bei ihm ein Wandel zu vollziehen, derzeit noch nicht ganz Bio - aber er ist auf der Spur :-)
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Ida - unbedingt empfehlenswert und es erspart letztlich viel Arbeit! Wir werden ja auch ned jünger ...
      Günstiger ist es auch, denn die Mittelchen und Dünger kosten ja viel Geld - kann man sich vieles dann sparen.
      Viele Grüße von Reante

      P.S. hast noch ein paar Erdbeeren übrig? Sehen lecker aus!

      Löschen
  5. sowas kann mir auch einfallen.
    wenn man von was überzeugt ist, dann teilt man das doch gerne mit.

    ich hab dir in meinem blog ne antwort gegeben.. ohne vorher auf dein blog zu schauen....
    ich dachte mir dabei.. "hoffentlich hat sie wenigstens einen balkon"
    na, da bin ich ja reingefallen :)
    den tip, mit dem mörtelkübel hätte ich mir sparen können - du bist ja gartenprofi :) - aber vielleicht braucht ihn ja wer sonst.. der bei mir schaut :)

    liebe grüsse
    alke

    AntwortenLöschen
  6. *antwort auf/zu deinen kommentar bei mir*
    ja, wir haben in unserm teich(lein) ganz bewusst auf fische verzichtet, damit die amphibien und insekten der umgebung einen platz haben...
    leider gibt es hier drumrum in den gärten nicht viel - oder gar kein wasser.
    und wir werden belohnt.. von den unterschiedlichsten libellen, molchen, kröten und inzwischen sogar eingewanderte frösche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie schön!
      ... irgendwann bekomme ich ganz sicher auch so einen kleinen Teich :-)
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  7. Hallo Renate,

    danke noch einmal für den Tipp mit den Gemüsenetzen. Ich habe solche gekauft, mitsamt den Kugeln zum Gestellbauen und Schneckenfallen auch gleich mit.

    Schenkst du mir noch einen Tipp?

    Wann legst du die Netze auf und wie lange lässt du sie drauf?

    Lieben Gruß
    und danke schon mal
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,

      der Einfachheit halber lege ich die Netze auf, sobald die entsprechenden Pflanzen im Beet sind - ob als Saatgut oder als Jungpflanzen. Da die Netze auch gut gegen Vogelfrass etc. schützen, lass ich sie bis zur Ernte drauf.
      Bei Möhren z.B. wäre das nicht unbedingt nötig. Man kann auch nur während der Flugzeiten der Möhrenfliege auflegen. Allerdings sind sich die Experten nie so ganz einig, wann die Möhrenfliege nun genau fliegt.
      Ich werde die Netze nur im Sommer mal zum Fotografieren entfernen. Sonst lasse ich sie drauf. Es regnet ja gut durch und zum Boden bearbeiten oder Ernten kann ich sie einfach anheben.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  8. Guten Morgen,

    heute ist Google-Wetter!(Südheide,Nds., aber es regnet nicht!!!!! )
    Ich bin ganz zufällig über "ein Schweizer Garten", auch sehr schön zu lesen,
    auf diese Seite gelandet.
    Wunderbar!!! zum Ideen & Erfahrungen sammeln dürfen.
    Wir haben einen kleinen Hausgarten, dem noch der Pfiff fehlt.
    Seiten, wie diese helfen eigene Ideen umzusetzen.
    Danke dafür!!

    Einen schönen Sonntag und uns allen
    einen hoffentlich noch schönen& langen Sommer!

    Viele Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Renate,
    wandelt Andrea Heistinger auf den Spuren der Marie-Luise Kreuter, die Ende der Siebziger ein Buch mit ähnlichem Titel herausgegeben hat. Sie war eine meiner Garten-Gurus- leider 2009 verstorben- und hat mich erst wieder zum Gärtnern gebracht...Interessieren würde mich, was neu ist im Vergleich zu M.L.Ks Büchern.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Renate,

    ich finde es auch immer sehr interessant und hilfreich, wenn man solche Anregungen bekommt. Auch die Tatsache, dass Du nichts für diese "Werbung" bekommst, ist sehr lobenswert! Danke Dir!

    Viele liebe Grüße
    Dekovibe

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst