Samstag, 23. November 2013

Blueten und Fruechte im November



November im Garten

Neulich war ein herrlicher Sonnentag und ich habe einen ausgiebigen Rundgang durch den Garten gemacht:



















Blütenstände der Kletterhortensie im November
und die so überaus standfeste 

Hortensie Hydrangea pan. Limelight:




Erste Blüten im November:


Die erste blühende heimische Christrose - Helleborus niger habe ich heute entdeckt! Sie blühen bei uns bis Ende Februar.



Alpenveilchen blühen noch immer, ein paar Astern, Herbstanemonen und Kapuzinerkressen haben ihre Blüten zur Sonne gereckt.

Die ersten Blüten beim Winterschneeball - Viburnum x bodnantense Dawn habe ich auch heute entdeckt:



bei einem Nachbarn ein paar Häuser weiter blüht schon der ganze Strauch.


Ich wünsche Euch (und mir) noch ein paar sonnige Herbsttage!

Viele Grüße von 
Renate Waas
Landschaftsarchitektin München




P.S.  viele Ideen zu Frühlingsblühern, die gleich mit oder nach den o.g. Winterblühern den Garten beleben finden Sie

 *hier im Beitrag Blumenzwiebeln*







Alle Bilder und Texte - copyright Renate Waas

.

Kommentare:

  1. Hallo Renate
    oh die Christrosen habe ich auch schon bei mir fotografiert, wie man sich freut wenn der garten immer dunkler und langweilliger wird und auf einmal kommen die schöne weiße blüten zum vorschau, nicht wahr?
    Winterschneeball ist bei mir noch nicht so weit, obwohl ich schaue heute mal nach, vielleicht ;)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate
    Prächtige Bilder, die du uns aus dem Novembergarten zeigst. Hm, ich hätt auch gerne noch ein paar Herbsttage vertragen, aber der Winter hat uns gestern eingeholt und heut regnets in das Weiss ... Grauslich.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate,
    da hast du us wieder schöne Blümchen mitgebracht.
    Ich hoffe auch noch auf ein paar sonnige Tage.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Renate,
    ich warte sehnsüchtig auf die Christrosenblüten. Eine hat immerhin zwei Knospen.
    Dein Bild von Helleborus ist toll.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Oh, bei Dir blüht bereits eine Helleborus im Garten? Toll! Ich habe bei meinen beiden auch kurz nachgeschaut und bin mir nicht ganz sicher, ob das noch was wird. Ich habe sie ja erst im letzten Frühjahr gepflanzt. Im Moment ertrinkt der Garten gerade im Pflotsch... iiiek, da setzt nicht nur der Kater sein Pfötchen nicht freiwillig nach draussen.
    Hab einen gemütlichen Sonntag.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate,

    wie schön, dass du immer noch ein paar Blümchen im Gartne hast. Ich vermisse es total, dass ich jetzt nicht mehr einfach raus gehen kann, um mir einen schönen Blumenstrauß zu pflücken.
    Leider ist die Sonne auch schon wieder weg und der Himmel ist grau-ein typischer November Tag. Also ab auf die Couch :-) Liebe Grüße vom Garten Fräulein Silvi

    AntwortenLöschen
  7. herrliche Motive von einem herrlichen Herbsttag mit freundlichem Sonnenschein,
    nun neigt sich der Herbst seinem Ende entgegen und er macht Platz für neue Motive,
    neue Motive mit ganz viel Grün, Rot und Gold,
    ich freu mich darauf...

    egbert

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, meine Christrosen machen keine Anstalten zu blühen. Leider!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Renate....tut mir leid, ich kenne diese Sorte des Cotoneasters nicht....Ich habe ihn sicher schon 20 Jahre an dieser Stelle.
    Ab und zu stirbt einmal ein ganzer Trieb ab, aber innerhalb eines Jahres ist die Lücke dann wieder fast geschlossen.
    Er ist deshalb so kompakt, weil meine Frau sich ein Hobby daraus gemacht hat, ihn in aufwändiger Arbeit zu schneiden...;-((....Eigentlich ist er zu jeder Jahreszeit wunderschön ....im Frühjahr ist er eine Bienenweide...und zurzeit der Lieblingsplatz der Amseln....
    Schöne Zeit dir....LG Erwin

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst