Donnerstag, 27. Juni 2013

Samstag, 22. Juni 2013

Pflanzenportrait - Bulbine frutescens - Katzenschwanzpflanze - Geleepflanze







... heute im Gartencenter 

Ich war auf der Suche nach ein paar Kräuter für meinen Cortenstahl - Pflanztrog. 


Eine gelb blühende Pflanze in einem Container lachte mich an. Wenn ich eine Pflanze nicht kenne, bin ich natürlich besonders neugierig.

Bulbine frutescens medicus

heist die Schöne. Sieht ein wenig aus wie dicker Schnittlauch - aber mit langen, gelben Blüten.
Sie kommt aus Südafrika, liebt es trocken und heiss und ist zudem als Heilpflanze wertvoll.
Gegen Mückenstiche und Sonnenbrand soll sie auch helfen. Na, das kann man ja immer brauchen - oder?
Also eingepackt und jetzt wohnt sie im heissen Stahltrog (mittig) umgeben von Sedum, Thymian, Bergbohnenkraut, Minze und Currykraut.
Ich hoffe, sie fühlt sich wohl. Da es heute sooooo heiss ist, habe ich erstmal den Sonnenschirm darüber gespannt - zum Eingewöhnen. Auch Pflanzen können Sonnenbrand bekommen und sie stand sicher bisher nur in den Anzuchthäusern und Ausstellungshallen.
Im Winter muss sie rein - kann aber wie Agapanthus überwintert werden. Das werde ich natürlich probieren. Allerdings hält sie bis zu -12°C aus. Rosmarin hat bei mir jetzt am Haus schon 3 Winter überstanden - evtl. sollte ich es dort auch mal mit Bulbine probieren.



Sie gehört zu den Sukkulenten, wächst buschig und wird ca. 40 cm hoch.

Sie blüht unglaublich ausdauernd und lange. Ständig schiebt sie neue Blütentriebe und bei den alten bilden sich oben auch immer neue Blüten. 

Die heilende Kraft liegt im Saft der Blätter. Der Saft ist geleeartig und durchsichtig. Die Heilwirkung sei ähnlich wie von Aloe heißt es im www.

Na wir werden sehen.
Im Moment erfreut mich ihr Wuchs und Ihre Blüten und ich hoffe, es gefällt ihr bei mir.



Viele Grüße von Renate





.

Dienstag, 18. Juni 2013

Gemuesegarten im Juni




Herzlich willkommen im Geniessergarten!

Endlich ist der Sommer doch noch gekommen!
Und damit Ihr nicht meint, wir arbeiten nur im Garten - neeeeeeiiiin - wir geniessen auch

Im Gemüsegarten ist dieses Jahr alles später dran. Es war einfach zu lange kalt und regnerisch.
Aber seit die Sonne scheint, explodiert der Garten.

Sonntag, 9. Juni 2013

zu Besuch im Garten von Lisl Brunner







Im verwunschenen Reich einer großen Gärtnerin 


Dieses Wochenende habe ich es endlich geschafft, meine Gartenfreundin Lisl Brunner zu besuchen.
Eine große Gärtnerin mit viel Liebe zu allen Pflanzen und Spezialistin für Tomaten und alte Gemüsesorten.

Im ersten Teil zeige ich Euch Fotos von Ihrem Rosen- und Staudengarten mit Iris, Pfingstrosen bis hin zu Orchideen.
Später gibt es dann noch Bilder zum Gemüsegarten und ein paar Pflanzenportraits.


Gartenwege aus Fluss-Steinen führen zwischen üppig blühenden Akeleien und Duftviolen durch den Garten. 
In jeder Ecke gibt es etwas anderes zu entdecken.

Der Weg nach rechts führt zum Pavillon.
Dort haben wir dann erst mal eine Jause / zünftige Brotzeit genossen:
Hinter dem Pavillon sind Blumenrabatten und ganz hinten dann der Gemüsegarten.

Hier stehen Kleinode wie diese Frauenschuh-Orchidee:

Würde man an der Verzweigung oben den linken Weg wählen - dann landet man in diesem verwunschenen Teil des Gartens mit Orchideen am Baum und üppigen Stauden links und rechts vom Weg.
Der Weg ist wunderschön überwachsen von Bäumen und Rosen.
Er endet dann schließlich am Gewächshaus, in dem schon reife Erdbeeren zum Naschen wachsen. Überall stehen Jungpflanzen und Tomaten.
Aber darüber berichte ich nächstes Mal.
Zunächst geht es wieder zurück Richtung Haus:

Links steht eine große Trauerweide. 
Die Zweige werden zum Flechten genutzt oder es werden allzu vorwitzige Rosen damit im Zaum gehalten:

Ganz egal wohin man schaut - überall blüht und wächst es üppig!


Es war ein wunderschönes Wochenende! 
Vielen Dank liebe Lisl, Du hast mir eine sehr große Freude gemacht!
Für heute bin ich redlich und zufrieden müde.


Nächste Woche gibt es noch ein paar mehr Bilder zu diesem Garten.

Viele Grüße von Renate




P.S. das war mit Sicherheit nicht die letzte Gartenreise nach Österreich - da gibt es noch ein paar Gärten, die ich möglichst bald besuchen möchte!




.







Samstag, 8. Juni 2013

Rosen im Garten




Sehr robuste Rosen bei mir im Garten


Eine schöne, robuste, sehr gut duftende und mehrmalsblühende Rose :

 
Rosa rugosa Roseraie de l´Hay

Eine sehr robuste Rose ist auch die Strauchrose Westerland - hier im Bauerngarten mit Lavendel:
Rosen im Bauerngarten, robuste Rosen für den Garten, Strauchrosen





Kletterrosen und Rambler - Rosen


nach ein paar Jahren hat die Goldfinch den ungeliebten Maschendrahtzaun eingewachsen
Ramblerrosen im Garten
Rosa Goldfinch blüht nur 1 x - aber überreich. Danach bildet sie zauberhaft schöne, orange Hagebutten, die mich den ganzen Winter erfreuen wie eine 2. Blüte.


Eine meiner Lieblingsrose: 

Bobby James

Ein wilder Rambler, der eine starke Stütze braucht. 4 m Trieblänge pro Jahr sind normal für eine Bobby James.
Bei uns in der alten Chamaecyparis (Scheinzypresse) hat sie einen schönen Platz gefunden:
Eine alte Scheinzypresse bekommt ein neues Kleid mit der Ramblerrose Bobby James




Rose Felicia:


Rosen:
bei Rosen ist vor allem die Auswahl gesunder, robuster Arten und Sorten wichtig.
Die Allgemeine Deutsche Rosensichtung (kurz ADR) prüfen neue Rosensorten. 
Nur die besten Neuzüchtungen bekommen das Prädikat ADR-Rose.
Hier ein Link zu der hompepage von ADR mit einer Liste aller ADR-Rosen

Meine Empfehlung für den Privatgarten: suchen Sie sich aus dieser langen Liste robustegesunde Rosensorten für Ihren Garten aus. 
Robuste Rosen sind pflegeleicht und bereiten viel Freude!

Ein paar Links zu informativen Rosenseiten:

ADR - Rosen - Liste


Ich kauf meine Rosen am Liebsten bei Rosenschule Ruf - die liefern super Qualität!
Bioland Rosenschule Ruf


Rariäten, alte Sorten (und eine tolle Website) findet man bei 
Rosenhof Schultheis

Rosenfreunde Ulm

Rosanas - Rosengarten - Blog


Wer noch mehr gute Links kennt oder einen schönen blog dazu hat - bitte mitteilen!
Ich füge sie hier gerne ein!

Herzliche Grüße von Renate




Autor und copyright: Renate Waas, Landschaftsarchitektin München

.