Montag, 26. Mai 2014

Gartenteich - Sitzplatz, Holzdeck, Wege und Stege

Ein gemütlicher Sitzplatz am Teich. Das Holzdeck ist mit einem Steg direkt von der Terrasse aus erreichbar.


Gestaltungsideen für Sitzplatz und Weg am Teich

Holzdeck und Steg sollen aus Lärche werden wie bei diesem Teich: 
Gartenteich mit Holzdeck und Steg aus Lärche
(die Fotos wurden von einer Kundin zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!)
Teichrand mit Findlingen und Stauden
Hochgebirgslärche ohne Splint muss es sein. Dann ist das Holz dicht, reich an Harz und lange haltbar.
Ein Steg aus Holz über den Teich - Lärchenholz für den Steg und U-Profil Eisenträger für die Unterkonstruktion

Die Unterkonstruktion für einen Holzsteg über den Teich kann man auch gut aus verzinktem Stahlträger (U-Profil oder T-Profil) bauen. Das hält dann ewig und man kommt näher ans Wasser ran.


Trittsteine als Weg durch den Gartenteich

Statt eines Holzsteges sind auch Trittsteine (flache Findlinge) durch flaches Wasser zum Holzdeck denkbar:
Weg über den Teich aus Trittsteinen im flachen Wasser


Trittsteine als Weg zur Terrasse im Flachwasser - Gartenteich im Garten


Über das Holzdeck am Teich sind wir uns schon einig.  Ob der Zugang dann über einen Steg oder über Trittsteine erfolgt - das wissen wir im Moment noch nicht.
Denn das Wochenende hat natürlich wieder ein paar neue Ideen gebracht!


Wasserspiel oder Wasserfall?

Es muss Bewegung ins Wasser und plätschern muss es unbedingt. 
Ein kleiner Wasserfall wäre schon toll …
Hmmm - da muss ich noch nachdenken.

Die Planung geht weiter! Noch 3 Monate Zeit bis der Lieblingsgärtner Zeit hat, uns zu helfen!


Viele Grüße von Renate Waas
www.renate-waas.de




mehr zu schöne Sitzplätze im Garten *klick* hier




.

Kommentare:

  1. Das sieht ja schon richtig schön aus! Die Idee mit den Findlingen finde ich besonders nett und die Holzart sagt mir auch zu - endlich mal kein Bangkirai!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      Bangkirai sollte man über dem Wasser nicht nehmen. Dieses Holz gibt Stoffe ans Wasser ab, die dem Teich gar nicht gut tun und zu Algenblüte führen.
      Lärche ist viel natürlicher, problemlos und sehr haltbar.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  2. Oh, dass wird bestimmt toll. Kann es mir schon richtig vorstellen. Bin schon sehr gespannt. Liebe Grüße von Tini

    AntwortenLöschen
  3. Da sieht ja toll aus! Wasser im Garten ist einfach ein tolles Element! Ich habe sogar auf meinem Balkon eine große Schale zum "Teich" umfunktioniert :-) Lieber Gruß, Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so einen Mini-Teich habe ich jetzt auch - weil ich jetzt so in dem Thema drin bin, dass ich das Plätschern gleich haben will :-)
      LG von Renate

      Löschen
  4. Hallo Renate,
    die Ideen sind super!
    Ich bin mal echt gespannt, wie Du es dann Realität werden lässt.

    Greetings & Garden Love forever
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) ja - ich bin auch schon gespannt! Es macht auch unglaublich Spaß, Ideen zu sammeln und zu planen.
      Nächstes Jahr gibt es das Ergebnis
      und ja - ich bin so geduldig.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  5. Traumhaft schön! Da fällt es mir gleich noch schwerer keinen eigenen Garten zu haben ... :-(
    ich wünsch Dir eine schöne Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Renate,
    wenn du so weiter machst, dann grabe ich noch meinen gesamten Gartenteich um!!! Wunderschön und wunderschön dieser Steg. Ich hab (nicht am Teich) Lerchenholz im Garten verarbeitet. Ich liebe es, vorallem weil es so wunderschön älter wird!!!
    Hab eine sonnige Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine naturnahe Gestaltung genau nach meinem Geschmack, und ob Wasserfall oder Wasserspiel...alles eine Farge des persönlichen Geschmacks...und des zur Verfügung stehenden Geldbeutels. Und zu viel Plätschern mögen manche Pflanzen nicht, Seerosen zum Beispiel....die würden für mich unbedingt in einen Teich gehören.
    Ich bin gerade auf deiner Seite auf der Suche nach Terrassenideen ohne Teich, mal sehen, was deine Suchfunktion zum Vorschein bringt.
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  8. Eindeutig Lieblingsplätze. Schade das ich keinen eigenen Garten habe, aber die Fotos anzusehen hat ja auch viel.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate
    Wunderschön! Ganz besonders gefällt mir der Steg.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Oh, du hast also richtig Lunte gerochen, oder so? Wünsch dir viel Spaß beim planen Renate, das Ergebnis wird uns sicher umhauen und möglicherweise auch anregen....von der Trittsteinvariante bin ich auch begeistert!
    Liebe Grüße ins Bayrische
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Renate,
    dein wundervolles Eckchen lädt zum chillen und zum feiern ein.
    Der Sitzplatz gleich am Teich audf dem Steg gefällt mir sehr.
    Wenn ich meinen Miniteich bedenke ... ;0) da muss ich dringend viele viele Sträucher zurück schneiden die mir mächtig über den Kopf wachsen und man das ruhige Sitzeckchen nur noch erahnen kann.
    Ei, ei, ei das Grün wächst aber auch ... tztz.
    Die Idee mit den Trittsteinen find ich klasse.Dein Teich scheint aber auch eine ordentlich schöne Größe zu haben.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für wertvolle Informationen. Nizza Post. Ich war sehr erfreut, diesen Beitrag. Das ganze Blog ist sehr schön fand einige gute Sachen und gute Informationen hier Danke .. Besuchen Sie auch meine Seite blumenzwiebeln

    AntwortenLöschen
  13. Hach, seufz, bei den Bildern kommt gleich Ferienstimmung auf. Also ich würde mich wohl für das Holzdeck entscheiden. Alleine schon der Gedanke, wenn man barfuss darüber geht und das warme Holz darunter fühlt... herrlich. Ich träume für unser Mini-Tümpel... liebevoll auch Sumpfloch genannt, auch noch so eine Art Wasserspiel zu montieren. Nur müsste es irgendetwas sein, dass von Solar angetrieben laufen täte. Irgendwann wird auch mir eine Idee zugeflogen kommen, denke ich mal.
    Hab ein schönes langes Wochenende.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Renate,
    das sieht einfach wunderschön aus mit dem Steg! Ich bin so froh, daß ich Deinen Blog für mich entdeckt habe. So viele tolle Informationen. Vielen Dank dafür! Ich werde Deine Teichpläne auf jeden Fall mit großem Interesse verfolgen. Unser naturnaher Teich entwickelt sich nämlich zum wahren Sorgenkind, weil er quasi nur noch aus Wasserlinsen besteht. Ich habe gerade in der letzten Woche 11 !!! Schubkarren abgeschöpft und sie sind schon fast wieder da, so schnell vermehren sie sich. Ich werde also gern Deine Tipps zum Thema Teich aufnehmen und an Deiner Planung teilhaben. Bewegung im Teich wäre z.B. für uns auch wahrscheinlich super!
    Ich freue mich schon auf Deine weiteren Posts :-)
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Renate
    Was für ein wunderschöner Teich. Eine richtige Oase, die zum Sein einlädt. Und ich bin mir jetzt schon mehr wie sicher, dass auch der eurige Teich eine Wucht werden wird, Einmalig und schön - eine Oase der Sinne ... bestimmt.
    Liebe Grüsse und heb en schöne Sunntig.
    Ida

    AntwortenLöschen
  16. Wie werdet ihr in dieser wunderbaren Oase den Mücken begegnen? Ist ein Fischbesatz geplant, der die vielen Mückenlarven vertilgen soll?

    egbert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Egbert,
      ich habe schon viele Teiche gebaut - aber Mücken hatte bisher noch keiner. Höchstens ganz am Anfang, bis die Libellenlarven schlüpfen. Ein Teich hat normalerweise keine Mücken. Die leben in Pfützen, stehendem Wasser wie Regentonne etc. Im Teich sind zu viele Gegenspieler und zu viel Bewegung. Eine Pumpe ist vorgesehen. Die muss schon sein.
      Fische verursachen mir zu viele Probleme - Fischfutter führt zu Nährstoffanreicherung und die Hinterlassenschaften mag ich auch nicht. Ich möchte ja selbst hin und wieder mal eintauchen.
      Unsere Teiche hatten bisher (ohne Fische) alle Trinkwasserqualiätt (das war geprüft) - mit Fischen geht das nicht. Deshalb - keine Fische in meinem Teich. Ausserdem mag ich Kröten, Molche und andere kleinere Tiere. Frösche kommen bei uns auch nicht von alleine - es gibt weit und breit kein Gewässer. Da müsste ich Laich einbringen - was ich natürlich nicht tun werde. Ein Kröte haben wir - ich hoffe, sie fühlt sich weiterhin wohl. Bei Molchen hoffe ich auf eine Laich-Spende.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst