Montag, 21. Juli 2014

Eigentlich ...









… sollte das ein Beitrag zum Schneiden von Ramblerrosen am Rosenbogen werden. 
Dort wächst die Ramblerrose Guirlande d´Amour und die müsste dringend geschnitten werden.




Aaaaaber als ich schon grad einen Teil geschnitten hatte, entdecke ich, dass Frau Amsel ganz oben im Rosenbogen ein Nest gebaut hat und grade brütet.

Hier das Suchbild dazu:



Also habe ich natürlich das Rosenschneiden gleich mal bleiben lassen und auch Frau Amsel nicht durch übermäßige Fotografiererei gestört.
Seht Ihr sie?

Also gibt es stattdessen einen kleinen Gartenrundgang mit ein  paar Bildern aus dem Geniesser-Garten  :-)

Im Staudenbeet zwischen Biergarten und Pool wachsen Kräuter wie Thymian, Oregano, Basilikum und Lavendel vor und zwischen Gräsern und Verbena bonariensis:

Besonders zart und schön sind hier grad Allium carinatum ssp. pulchellum album hinter den Gräsern im Bild rechts oben und im Bild unten.
Zusammen mit dem Stipa tenuissima ergibt das eine zarte, duftige Leichtigkeit, die ich sonst nirgends so im Garten habe.
Ich habe gleich noch ein paar bestellt, um dieses Bild zu verstärken:
wie ein kleiner Sternwerfer steht er im Beet - eigentlich recht unscheinbar und doch freue ich mich jeden Tag über dieses Bild.


Im Obstgarten gibt es reichlich Beeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren etc. und auch die Japanische Weinbeere:

Sie ist praktisch krankheitsfrei, wurmfrei und angenehm süß. Also es ist keine Geschmacks-Explosion, aber hmmm lecker.

Auf der Terrasse blühen weiterhin fleißig die Bougainvillea in Töpfen (s. Bild ganz oben) und auch die ersten Hibiskus-Blüten sind offen:

Jetzt regnet es und der Gartenrundgang hat ein schnelles Ende gefunden.
Bis bald wieder und viele Grüße von 


Amsel und Renate







.

Kommentare:

  1. Liebe Renate,

    diese Amsel weiß, wo es schön ist. Dein Staudenbeet ist so bezaubernd sommerlich, ich denke mir ein leises Lüftchen dazu, das den Duft der Kräuter in den Biergarten trägt... Die Japanische Weinbeere kannte ich noch gar nicht, sie sieht auch noch hübsch aus (und schmeckt den Amseln bestimmt wunderbar...).
    Der Regen war ja schon wieder nötig, aber Dein Gartenrundgäng hätte gerne länger sein dürfen...
    Liebe Grüße
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei Dir im Waldhaus wäre die japanische Weinbeere ideal, da sie gar keine Pflege braucht.
      Der Regen hat wirklich gut getan und ich bin immer froh, wenn uns die Gewitter verschonen!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  2. Liebe Renate, da grüße ich die Amsel artig zurück und schmunzle herzhaft, weil ich auch immer wieder Beulen in meiner Hecke habe - rate mal, aus welchem Grund. Die Gräser sind ein Traum, die Leichtigkeit dieses Beetes ist wundervoll. Ich glaube, ich muss mir diesen Zierlauch auch bestellen. Hab ja mein "Schwebebeet" mit weißem Ehrenpreis bestückt - aber dieser Allium .... danke!
    Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. … der kleine Allium carinatum würde sicher gut bei Dir passen und ich persönlich bin schon jetzt neugierig, wie Du ihn fotografierst :-) ich hab´ lang rumprobiert, bis er einigermaßen so auf dem Bild war, wie ich ihn im Garten sehe …
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  3. Liebe Renate, Lila und grün finde ich so sommerlich schön,,, Lavendel sowieso. Zierlauch habe ich auch Und die Amselmutter weiß wo man sich sich wohlfühlen kann...
    LG Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. … Du hast bestimmt ganz viele Vögel und Tiere in Deinem Garten! So vielfältig, wie Du ihn gestaltet und bepflanzt hast!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  4. Einfach nur schööööön.
    Da sieht man wieder das ein bisschen "Unordnung" oder verwachsenes oft genau perfekt ist für die Natur.
    Wirklich süß das Nestchen!
    Und diese zarte Lauchart in deinem Gräserbeet ist ja einfach nur absolut bezaubernd schön!
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oooooh ja - ein bisserl Unordnung gehört dazu :-)
      Manchmal wird´s bei mir auch a bisserl mehr als nötig ….
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  5. Das Vogelnest ist super. Ein richtiges Kleinod.
    Frau Amsel hat sich den richtigen Garten ausgesucht!
    Die japanische Weinbeere kannte ich noch gar nicht - sieht aber super schön aus.

    Greetings & Garden Love
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, diesmal ist sie vor den Katzen sicher und auch die Marder kommen nicht so leicht ran. Nur der Rabe und die Elster lauern noch. Hoffentlich klappt es diesmal! Wir freuen uns immer so, wenn sie brütet!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  6. Tolle Gartenfotos so luftig leicht, mir gefällt dein Garten sehr gut auch wenn er einen ganz andern Stil hat wie meiner. Schön das die Amsel bei dir wohnen darf, ich liebe Tiere im Garten. Bei uns wohnt gerade ein Eichhörnchen und ein Specht.

    LG vom Bodensee Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra,
      ja zum Glück sind die Gärten der blogger/innen sehr unterschiedlich! Dadurch hab´ ich immer was zu schauen und entdecken.

      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  7. Hallo Renata
    Wie hoch werden denn diese zarten Allium, die würden sich vielleicht auf meiner Mauer noch ganz gut machen ???
    Die japanische Weinbeere habe ich letztes Jahr auch gepflanzt. Uns schmeckt sie nicht so gut wie die Himbeeren, aber sie wuchert wie verrückt.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pascale,
      bei mir sind sie grad mal 40 cm hoch, können lt. Katalog (Gewiehs - hat auch einen online shop) bis zu 60 cm hoch werden.
      Ich habe sie erst letztes Jahr gepflanzt, evtl. werden sie nächstes Jahr ja höher.

      Japanische Weinbeere - meine wuchert gar nicht (steht schon 6 Jahre) nur oben treibt sie meterlange Triebe. Man kann sie aber recht gut im Griff haben.

      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  8. Liebe Renate -

    Über ein "DiY am Rosenbogen" hätte ich mich natürlich sehr gefreut ... aaaaaaaber jetzt zirpe ich mal fröhlichst zu Frau Amsel rüber & wünsche Euch eine schöne Beobachtungszeit bei der Aufzucht ... :)

    Mit dem feinen Allium hast Du mir heute eine RIESENfreude beschert; denn gerade heute morgen habe ich über mehr weiss im entstehenden Schmetterlingsbeet nachgedacht. Etwas mehr Leichtigkeit (... würde hier bestimmt gut tun!). Danke!

    Von der japanischen Weinbeere habe ich heute das erste Mal gelesen ... und bei all dem "overflow" bei mir im Gärtnerkopf wird es auch sicherlich schnell wieder im Tal der dunklen Schatten abtauchen: *lach*

    Mach's Dir weiter schön!
    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. … das freut mich, wenn Du eine Idee gefunden hast - dieser zarte Allium carinatum ist wirklich ein kleiner Schatz.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  9. Wunderschöne Bilder, liebe Renate! Das Allium sieht toll aus, auch euer Sitzplatz, hmmm...kein Wunder Geniessergarten. :)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Renate
    Ich staune wirklich immer wieder. Was für ein wundervoller Garten. Hm, da wundere ich mich natürlich nicht, dass auch Frau Amsel gerne ihr Nest bei dir baut.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Renate, die Japanische Weinbeere haben wir auch seit diesem Jahr. Sie hat wirklich extreme Früchte: knallrot und bisher noch eher sauer. Mal sehen, ob sie noch süß werden. LG Ute

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst