Montag, 16. November 2015

Gartenueberblick





Der Garten von oben


Gestern waren wir bei unseren neuen Nachbarn zu Kaffee und lecker Kuchen eingeladen. Es war ein sehr netter Nachmittag! Wir haben viel Glück mit allen unseren Nachbarn.


Von ihrer Dachterrasse aus hat man einen tollen Blick in die Umgebung und natürlich auch in unseren Garten!
Auf dem Bild oben sieht man recht gut die Kiesflächen. Mittlerweile ist das der Haupteingang geworden. Kaum jemand benutzt die Haustüre - alle kommen über die Kiesfläche auf die Terrasse und direkt in die Küche.

Der kleine Baum mit der rot-orangen Herbstfärbung ist der Apfeldorn. Er hält seine Blätter tapfer fest. 
Die Robinie rechts daneben hat dagegen die letzten Tage fast alles fallen lassen. Auch der Ahorn links vorne, die Birne rechts vorne und Perückenstrauch vorne mittig sind absolut kahl. Das ging jetzt wirklich innerhalb von ein paar Tagen.
Die Rose Bobby James ganz vorne im Bild oben hat schöne Hagebutten und auch noch ein paar Blätter.


Kiesfläche am Pool und Präriebeet

Das sieht im Sommer sicher noch viel besser aus und ich freue mich schon jetzt auf Fotos von dort oben!
Wenn Perückenstrauch und Birne belaubt sind, sieht man vom Platz am Pool und vom kleinen Biergarten vorne rechts gar nichts mehr.


Im Präriebeet ist es ruhig geworden. Gäser und Lavendel werden uns über den Winter retten. 
Ein paar Blüten gibt es im Garten aber noch immer - Heuchera villosa, Knöterich, wilde Alpenveilchen, erste Christrosen, letzte Astern, Geranium Rozanne, Californischer Mohn, Katzenminzen, ein paar Kräuter und ganz viele Kapuzinerkressen. Wir hatten noch keinen Nachtfrost und sie blühen und blühen ... 


Wieder unten ist die Perspektive völlig anders.
Hier mal von ganz weit unten (im Bild drüber ist es die Ecke links unten)  ...




... und wie man sieht, hat der Besuch auch etwas länger gedauert ...




Viele Grüße und noch viele schöne Herbsttage wünscht Euch
Renate aus dem Geniesser-Garten


Mehr über diesen Garten findet Ihr *hier Gartengestaltung Plan und Bilder*




Autor und copyright: Renate Waas, Landschaftsarchitektin München




.

Kommentare:

  1. Das sieht gut aus von oben,was für ein Glück ihr habt mit den Nachbarn!
    Die lesen doch sicher auch hier!,viele Grüße!Mach doch noch ein paar mehr Bilder,gerade im Herbst und Winter sieht man im Überblick doch viel besser,weil kein Laub da ist.
    Die Sitzecke mit Teich sieht gemütlich aus,eine ganz andere Sicht als in Detailfotos.LGKatja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja, ich glaube kaum, dass die Nachbarn mitlesen. Sie haben einen Balkon und darüber schreibe ich kaum. Ich glaube kaum, dass jemand hier von meinem blog überhaupt weiss - von mir sicher nicht.
      Ohne Laub ist wirklich mal interessant. Der Sitzplatz verschwindet ja völlig hinter dem Perückenstrauch, wenn er Blätter hat.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  2. Hallo Renate,
    Sieht sehr schön aus! Eine Frage : den Pool, ist das ein Stahlwandbecken, oder Kunststoff? Habt ihr den selbst eingebaut, oder bauen lassen? Wir haben auch einen im Garten oberirdisch stehen und ich finde diese blaue Kunststoffbemantelung einfach nur grottenhässlich !!!
    Kiesflächen haben wir auch, auch als Wegbelag! So kann das Wasser schön versickern und im Winter wird es nicht glatt! Eine gute Wahl.
    Ja und noch mehr Bilder, die würde ich auch gerne sehen...

    Lieben Gruß von Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
  3. ... der Pool liebe Tanja - ja der ist auch so ein grottenhässliches Teil.
    Aus Stahl mit Kunststoffplane.
    Die Männer lieben ihn - alle! Opa, Papa, Sohn, Enkel - alle. Ich habe nicht die geringste Chance einen Teich daraus zu bauen! Wie gerne hätte ich...
    Mein Mann hat ihn vor über 30 Jahren in den Boden eingelassen und er hält immer noch. So ist es einigermaßen erträglich.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  4. Das ist toll, wenn Du von den Nachbarn aus Deinen Garten von oben ablichten kannst!!! Das bietet völlig andere Ansichten!!!!
    Der Herbst meint es im Moment wirklich gut mit uns! Wir hatten heute an die 20 Grad! Unglaublich - und das im November!!!
    Mal sehen, wie das so weitergeht!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Renate,
    toll, dass du deinen Garten aus ungewohnter Perspektive zeigst.
    Auch von oben überzeugt er - man möchte am liebsten im Sommer zum Schwimmen vorbeikommen.
    Fressen die Vögel eigentlich die Beeren vom Apfeldorn? Ich habe noch keinen daran beobachten können.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Die Bilder von oben sind toll und zugleich fremd, weil ich sonst immer alles aus anderen Perspektiven sehe. In jedem Fall haben eure Nachbarn nicht nur sehr sympatische Nachbarn (ihr!) sondern profitieren von einem tollen Balkonblick. Dass der Sitzplatz gut sichtgeschützt ist im Sommer, kann ich bestätigen. Nie hat man das Gefühl man sei beobachtet. Ich errinnere mich so gerne an die lecker-légeren Abendessen am Pool, das Essen auf den Knien und eine reife Tomate nach der anderen im Mund zergehen lassen.... Mmmhhh!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Hübsch habt ihr es am Präriebeet, liebe Renate. Eine tolle Chance, den Garten mal aus dieser Perspektive zu erleben.
    Beste Grüße, ich wünsche dir noch schöne Gartentage in 2015,
    Xenia

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer sehr schöne Bilder. Aus der "Sicht" der Nachbarn wirkt der eigene Garten immer ganz anders. Ich denke mir das auch des Öfteren.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Renate,
    das ist ja mal eine ganz neue Perspektive deines Gartens. In der Stadt mit so vielen Nachbarn, wie auch hier bei uns, ist es toll, wenn man sich gut versteht. Trotzdem ist ein bisschen Sichtschutz ganz angenehm. Mein Perückenstrauch hat sich leider verabschiedet...er muss den Welkepilz erwischt haben. Vielleicht probiere ich es noch mal mit einem Neuen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Renate,
    da haben Eure Nachbarn aber Glück, auf so einen schönen Garten blicken zu können! Auch wenn es ein Pool und kein Teich ist, der Sitzplatz mit Stühlen und dem Kies ist wundervoll. Ich mache mindestens einmal jährlich solche "von-oben-Fotos" aus unserem Dachgeschoß um die Veränderungen zu dokumentieren.
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst