Dienstag, 17. November 2015

Schoene Staudenbeete im Herbst








Schöne Staudenbeete im späten Herbst


Letztes Jahr war auch ein so schöner, langer, milder Herbst. 
Mir wird der Winter oft so lang und da bin ich grad sehr dankbar für jeden Sonnenstrahl. Trotzdem warte ich sehnsüchtig auf Regen oder Schnee. Es ist einfach viel zu trocken!



Verkehrsinsel in München

Heute stelle ich Euch als erste eine Verkehrsinsel vor - richtig eine Verkehrsinsel - und zwar die schönste, die ich hier in München kenne.
Ich fahre da oft vorbei und gelegentlich mache ich Bilder - so wie vor ein paar Tagen.  
Ist das nicht ein Augenschmaus? Jetzt um diese Jahreszeit?
Den Rest des Jahres ist es natürlich noch viiiiiel schöner.
Doch für Mitte November ist das doch noch recht ordentlich:



Es gibt ja tatsächlich Beete, Blumenbeete oder Pflanzen, bei denen es sich lohnt im Herbst alles stehen zu lassen.
Astern, Agastache, Sedum, Ceratostigma, Heuchera - alle sehen sie im Moment noch richtig gut aus.

Was hier besonders gut aussieht sind vor allem natürlich Gräser:  Panicum - Hirse (gelb), Pennisetum - Lampenputzergras und Helictotrichon - Hafer.





Und noch einen fremden Garten zeige ich Euch heute

Moderner Garten in München - Herbstimpressionen

Der moderne Garten wurde vor einigen Jahren von uns geplant und seit Fertigstellung bin ich regelmäßig dort, um ihn weiter zu entwickeln und die Pflege zu organisieren. Gelegentlich werden auch mal die Beete ergänzt oder ganz umgestaltet wie hier im Vorgarten.
Der Trog war ursprünglich mit Bux bepflanzt, doch die Buxkrankheit hat zugeschlagen. So haben wir im Sommer alles neu geplant und bepflanzt. 




Hydrangea Limelight steht zuverlässig über den Winter und mit etwas Glück schmückt sie sich mit einem Schneehäubchen oder Raureif. 
Im Herbst hält sie lange die Blätter. 
Die Blüten färben sich erst zart altrosa und später wirken sie wie aus Pergament. Sie bleiben meist den ganzen Winter über dann so stehen.

Man kann sie gut in Tröge pflanzen. Im letzten Bild unten steht sie ganz links im großen Trog.



Neben Blüten sind vor allem Gräser, Immergrüne oder buntlaubige Stauden für Herbst und Winter besonders attraktiv.






Verschiedene Kräuter und Stauden mit roten Blätter schmücken die Beete - wie hier der rotblättrige Salbei vor den immergrünen Yucca. 


Yucca sehen im Winter mit Gräsern ja phantastisch aus.
Ich habe keine Hemmungen, in einen modernen Garten Kräuter zu setzen - vor allem nicht, wenn es dann so gut aussieht.

Ganz besonders glücklich bin ich über Equisetum um diese Jahreszeit.

Ich lasse sie nicht frei laufen (weil sie wuchern), sondern versenke den ganzen Topf (wie bei Minze oder Melisse auch).
Gelegentlich muss man teilen und neu pflanzen - aber die Wirkung ist mir den Aufwand wert.



Moderner Garten -  der große Trog im Vorgarten am Eingang






Mehr über diesen Garten findet Ihr hier - moderner Vorgarten München  . 

Ausnahmsweise sind diese letzten 3 Bilder von meiner Arbeit bei Kunden. 
Ich hoffe, das stört Euch nicht? 




Euch allen wünsche ich noch ganz viele schöne Herbsttage!


Viele Grüße aus dem Geniesser-Garten von 

Renate




Autor und copyright: Renate Waas, Landschaftsarchitektin München


.

Kommentare:

  1. Hallo Renate,

    Gartenbilder schaue ich immer gerne. zu gerne gehen wir auch in andere Gärten wenn es denn dann die offene Gartenpforte gibt!
    Regen ? kann ich Dir momentan ganz viel hier vom Bergischen Land rüberschicken....
    Lieben Gruß
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ein bisschen was ist schon angekommen liebe Tanja - bitte schick noch meeeehr!
      LG Renate

      Löschen
  2. Hallo Renate ...den Schachtelhalm kannte ich noch nicht...genau mein Ding...bei dem Nieselregen hab ich einen Teil des Vorgartens "ausgeräumt", dort sollen Hortensien und Gräsern hin und dazu jetzt der Schachtelhalm, Danke für den Tipp mit dem Topf... LG ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine 3 Schachtelhalme haben sich als erstes den Weg in die Freiheit gesucht, die Triebe sind deutlich kräftiger!
      okok.. ich dachte ihm etwas mehr Platz geben zu wollen und hab den Boden des Eimers aufgesägt.
      ps. wenn die Nachbarschaft versorgt ist, kommt er in die Geschlossene
      LG ina

      Löschen
  3. Renate ist das richtig? Equisetum hyemale var. robustum - Teich oder Winterschachtelhalm? der sieht auf deinem Bild so schön dunkelgrün und hoch aus >60cm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... bestellt habe ich Equisetum hyemale. Das Bild ist grad ein paar Tage alt und bei mir sieht er genauso aus. Steht allerdings bei der Kundin und bei mir im Schatten.
      LG von Renate

      Löschen
  4. Hi Renate, das stört üüüüüüüüüüüübääääääähaubt (fränkisch) nicht ... her mit den Fotos Deiner tollen Arbeiten. Die Inseln sind wirklich toll - herrlich was Pflanzenkünstler so zaubern! Schade, daß den meisten Leuten das nicht auffällt.
    In Franken nieselt es heute schon den ganzen Tag... ich hoffe, in Minga kommt auch bald Regen. Viele Grüsse, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine - mehr ist gut! Ich fotografiere ja gerne und immer nur den eigenen Garten ist irgendwann dann auch mal langweilig. Wollte nur hier keine Werbung für mich machen.
      Aber wenn´s gelegentlich erlaubt wäre ... da schlummern noch ganz viele Bilder :-)
      VG Renate

      Löschen
  5. Liebe Renae,
    die Insel ist wirklich wunderschön und auch die Gärten, die du uns wieder
    zeigst. Bei dir lerne ich so viele Pflanzen kennen. dafür möchte ich mich
    hier einmal bedanken.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Irmi - ich bin so gerne bei Dir am Blog und lese Deine Geschichten, Gedanken, Ideen. Ich freue mich, dass Du wieder aktiv bist! Dein letzter Beitrag über Einsamkeit war sehr schön!
      Viele Grüße und alles Gute für Dich!
      Renate

      Löschen
  6. Hallo Renate,
    so eine staudige Verkehrsinsel haben wir sein paar Jahren auch.
    Leider ist an derselben Stelle vorher der wilde Ysop, der aus dem Pflaster der alten Insel wuchs, entfernt worden. Wirklich sehr schade, es waren riesige Pflanzen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... in diesem Fall war das eine ganz normale Kreuzung - einziger Lichtblick die Ampeln :-)
      Ein großer Fortschritt war diese Insel und ich bin völlig begeistert, wie gut das aussieht. Da hat sich jemand richtig viel Gedanken gemacht.
      LG Renate

      Löschen
  7. Wunderschöne Bilder und tolle Vorschläge!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Renate,
    mich stört es überhaupt nicht, wenn du deine gestalteten Gärten hier zeigst. Ganz im Gegenteil, ich bin auch gerne Gast in fremden Gärten (bei der Offenen pforte) und freue mich, wenn ich Anregungen bekomme.
    LG kathinka

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kathinka, ich habe das bisher strikt getrennt - Job und Privater Blog. Aber diesmal habe ich eine Ausnahme gemacht, weil ich dachte (hoffte) es würde Euch interessieren.
    Freut mich, wenn es für Dich passt!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Gärten schaue ich mir immer gerne an... ob es nun Dein eigener ist oder der eines Kunden, ist doch egal!!!! Toll, wenn Verkehrsinseln so toll gestaltet werden!!!
    Hier ist auch alles sehr trocken... Regen bzw. Schnee soll ja demnächst kommen! Lassen wir uns überraschen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Gräser, ich will schon die ganze Zeit mal einen Beitrag über Stipa gigantea schreiben. Bei mir würde eine Hortensie im Trog vermutlich nicht überleben. Wir haben hier so elend viel Wind und wenn es mal richtig kalt wird, wars das - es wäre nicht das erste Mal.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Aha, in Süden der Republik gibt es auch so schön bepflanzte Verkehrsinseln. Die haben mir bei meiner Herbstreise in die Normandie auch so gut gefallen. Allerdings war der Verkehr so wild, dass ich nie gewagt habe, anzuhalten und zu fotografieren.
    Die Idee Equisetum in Töpfen zu versenken ist gut. Das Arrangement mit den Miniseggen ist wunderschön, ein Gestaltungselement für schattige Ecken!
    VG Sisah

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Renate,

    wie immer finde ich gute Anregungen bei Dir. Am Wochenende soll es ja dann auch hier regnen, hoffen wir das Beste!
    Herzlichst Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Renate, wunderschöne Bilder und dazu interessante Anregungen - deine Post lese ich immer gerne und bes. die Umgestaltung deines Gartens hatte es mir angetan. Die vorgestellte Verkehrsinsel ist toll gestaltet und auch fremde Gärten sehe ich mir gerne an.
    Vielen Dank für deinen netten Kommentar auf meinem Blog, darüber habe mich sehr gefreut.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Renate,
    das ist ja malerisch.. Eine Verkehrsinsel mit Kiesweg habe ich nie gesehen..
    Danke für die schönen Bilder!
    Lieben Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    sehr schöne Fotos!! Die lange Trockenheit im Herbst wurde ja Gott sei Dank in den letzten drei Tagen beendet, hier hat es so viel wie seit Monaten nicht mehr geregnet...
    Gruß
    Marc

    AntwortenLöschen
  17. Einfach toll - wer immer für diese Verkehrsinsel verantwortlich ist, verdient ein gaaanz großes Kompliment. So eine schöne Insel (Achtung: zweideutiger Begriff!) mitten in der Stadt hat doch einfach etwas Besonderes.

    Regen solltest du jetzt keinen mehr brauchen, oder?

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst