Donnerstag, 30. Juni 2016

Outdoor Kerzen - Schwabenfire




Outdoor-Kerzen von Schwabenfire



Seit vielen Wochen haben wir schon regelmäßig abends unsere Outdoor-Kerzen brennen. Wir haben sie zum Testen von Schwabenfire bekommen.

Wir sind begeistert. 

Heute habe ich mir gleich noch mal 4 davon für das Sommerfest bestellt und mit Freude bemerkt, die haben derzeit einen

online-shop-Sonderverkauf 


Das wollte ich Euch unbedingt erzählen!



Die Kerzen brennen ewig und man kann mit Parafin oder Wachskerzen immer wieder Wachs nachfüllen. Der Docht geht nicht kaputt.
Wind beeindruckt sie nicht besonders. Sie rußen dann nur etwas mehr.
Mir ist die kleine runde Schale vorne sehr symphatisch. Sie hat 21,5 x 9,0 cm, die Schale ist anthrazit und robust. 
Die andere Schale dahinter ist aus verzinktem Stahl mit 2 Bügeln zum Tragen. Auch sehr praktisch und schön. Verziert ist sie mit einem Herz-Anhänger.
Links im Bild ist eine Edelstahl-Schale mit Lochung, die sehr günstig ist.
Aber auch die anderen sind nicht teuer und ihr Geld meiner Meinung nach wert.
Schaut am Besten selbst wegen der Preise im online-Sonderverkauf (Link s.o.)

Draussen am Sitzplatz und vor allem an den Wegen sehen sie zauberhaft aus.


Ich wünsche Euch allen ein super schönes Sommer-Wochenende!

Viele Grüße von Renate



P.S. sollten sie anfangen zu rußen - einfach Wachs nachfüllen - oder alte Kerzenreste. Dann hört es wieder auf



.


Kommentare:

  1. Ich nutze seit Jahren ein Schmelzfeuer. Allerdings hat das so seine Tücken! Ist der Docht nicht richtig justiert oder verrußt, dann brennt es nicht so richtig. Aber das Prinzip finde ich klasse, denn man kann alte Kerzenreste verbrauchen!
    Viele Grüße von
    Margit, die gleich auf dem Weg nach Tüßling ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margit,
      die anderen scheinen ein wenig kompliziert zu sein. Ich habe sie mir auch angesehen.

      Diese Kerzen zünde ich einfach nur an - fertig.
      Man kann ebenfalls alle Kerzenreste reingeben.
      Es brennt gut und lang.

      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  2. Liebe Renate,
    Feuer im Garten ist schon was schönes. Na klar brennen die lang - nennt sich ja Schwabenfire *lach*. Danke für die tolle Vorstellung.
    Herzliche Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate,
    oh, die Schmelzfeuer sehen aber toll aus! Und das es Dochte gibt, die nicht abbrennen, war mir neu. Ich quäle mich hier mit rußenden Öllampem rum und das ÖL brennt mal ja mal nein, ich ärgere mich nur darüber. Ich glaube, so ein Schwabenfire würde ich auch gerne mal ausprobieren. Liebe Grüße von
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Öl scheint für Kinder sehr gefährlich zu sein. Das trauen wir uns grad nicht.

      Bei den Kerzen hat er nur rußige Finger, wenn er sie erwischt.
      Feuerzeug muss man natürlich so oder so gut verschließen.

      Gestern hatten wir abends auch wieder an - es ist so eine schöne Stimmung und soooo easy.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  4. Hallo Renate,
    dein Feuer sieht ganz verlockend aus, vor allem, weil du es so ansprechend in deinem Garten fotografiert hast.
    Vor einer Woche hatten wir mal einen passenden Abend für solch ein Feuer, inklusive Glühwürmchen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... wir nutzen es ganz oft - auch für uns alleine. Normale Kerzen im Glas waren mir immer ein bisschen zu kompliziert und die Gläser sahen bald nicht mehr so gut aus. Vor allem mit Kindern.

      Die Outdoor-Kerzen sind fast wie Lagerfeuer, nur einfacher, sicherer und erlaubt.

      Sie stehen auch immer draussen. Ich kippe das Wasser aus, der Docht sprutzelt noch ein wenig beim Anzünden, dann brennt es aber wieder wie immer.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  5. Als ich in der Adventszeit zu einem Märchennachmittag bei einer Gartenfreundin war, sah ich diese Kerzen am Hauseingang zum ersten Mal und sie gefielen mir sehr. Habe ich das richtig verstanden, dass man sie mit Kerzenwachs von nicht verbrauchten Kerzen 'füttern' kann?
    Ich hätte da noch eine ganze Menge. Und nun schaue ich gleich mal
    nach den Preisen.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith - ein Märchennachmittag! Was eine tolle Idee!

      Man kann sie meines Wissens mit verbrauchten Kerzen füttern.
      Schau aber mal lieber auf der website. Wir hatten noch keinen Bedarf, das zu probieren.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  6. Hallo Renate,

    meine Schwägerin nutzt ein ähnliches System aus Schweden und bin ich schon seit langer Zeit auf der Suche nach Ähnlichem. Deshalb: Danke für den Tipp!

    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      wir sind sehr zufrieden - die Schweden haben soweit ich weiss, eher Holzklötze. Aber die kann man ggf. nicht so einfach wieder ausmachen?
      Diese kann man (spätestens zu zweit) löschen. Ich lege einen alten Blechdeckel drauf und aus ist´s.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  7. Hallo Renate
    Wir haben unser Schmelzfeuer vor einiger Zeit wieder entsorgt, da das Teil vor allem gerusst hat.
    Inzwischen bin ich auf Timer-gesteuerte Teelichter für die Terrasse und Solarlampen im Rest des Gartens umgestiegen, so muss ich keine Angst haben, dass mal jemand vergisst die Kerzen zu löschen.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pascale, das kann man nicht vergleichen.
      Schmelzfeuer sind recht unterschiedlich - je nach Hersteller, z.T. durchaus kompliziert.
      Unsere Schalen rußen nur ein wenig - nach ein paar Minuten ist auch das fast vorbei.

      Die Solarlampen etc. sind auch sehr schön - die haben wir auch.

      Die kleinen Feuerschalen sind jedoch viel lebendiger, heimelig und romantisch.
      Wenn wir dann abends noch draussen sitzen, kommt natürlich das echte Feuer zum Einsatz.

      Viele Grüße!
      Renate

      Löschen
  8. Diese Kerzen sind sicher schön, aber ich kann sie nicht kaufen, weil ich ein Denk-Feuer besitze und immer schön mit Teelichtern füttere, weil ich keine bunten Wachsflecken möchte. Dieses Jahr hat es noch nicht mal gebrannt, weil es nur schüttet. So auch jetzt.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Die Kerzen sehen wirklich toll aus. Ich hätte für den Garten zwar hübsche Laternen, muss die aber immer wieder in den Keller tragen, weil sie im Regen rosten würden. Das wäre eine super Alternative.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Renate, das ist aber wieder ein schöner Tipp für die Gartenbeleuchtung. Ich habe gerade erst deinen Solarlampen-Tipp beherzigt😊. Leider kann man dieses Jahr gar nicht draußen sitzen. Wir haben dermaßen viele Mücken, seit es so viel regnet.
    LG, Ute

    AntwortenLöschen
  11. Sieht fein gemütlich aus, die Kerzen könnten schön zu meinen Abenden passen, in B ist seit gestern Herbstanfang.
    Liebe Grüße über den Gartenzaun,
    Jo

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst