Samstag, 1. Oktober 2016

Stauden pflanzen - Besuch bei planwerk und naturwelt am Chiemsee





Letzte Chance in diesem Jahr zum Stauden pflanzen


Planwerk und Naturwelt am Chiemsee

Ich war zu Besuch bei planwerk und naturwerk am Chiemsee.
Es ist eine Staudengärtnerei mit Seminarraum, Cafe, Floristin, Platz für Veranstaltungen und dazu netten und super freundlichen Besitzern.




Speziell zu Hosta und Heuchera gibt es ein sehr, sehr großes Sortiment.
Aber auch Rosen, Kletterpflanzen und richtige Raritäten habe ich gefunden!




Ob Blumenstrauss oder bepflanzte Gefässe - alles ist so schön arrangiert.
Viele tolle Ideen kann man sich holen und auch zur anschließenden Stärkung ist im Cafe alles vorbereitet.


Ich hatte viel Spaß dort - nicht nur beim Einkaufen und ich werde ganz sicher wieder vorbei schauen! 
Es gibt auch die Möglichkeit sich die Stauden schicken zu lassen - s. auch der Link zur Gärtnerei unten.


Extra aktueller Gartentipp    

derzeit gibt es eine Rabattaktion zu Rosen! 30-40% auf Rosen von Schultheiss - alte Sorten, Romantik-Rosen

Ich habe tolle Sorten dort gesehen. Die Rosenbaumschule Schultheiß kann ich sehr empfehlen.


Viele Grüße aus dem Geniesser-Garten 
von Renate




P.S. für mehr Info - hier der Link zur website von planwerk





Autor und copyright: Dipl.Ing.FH Renate Waas, Landschaftsarchitektin,

Gartenplanung, Gartengestaltung, Gartendesign München

Kommentare:

  1. Liebe Renate, Adressen von schönen Gärtnereien sind immer interessant. Zum zwischendurch Besuch ist der Chiemsee für mich zwar zu weit, aber wennn ich da mal urlaubere, dafür werde ich mir die Adresse sicher merken. Vielen Dank - ich gehe jetzt in den Garten, die letzten Stauden für dieses Jahr einsetzen! GlG Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,
    Persicaria runcinata sieht ja toll aus!
    Ich werde heute aber keine Stauden, sondern Zweijährige pflanzen. Es regnet jetzt schon eine ganze Stunde lang, also kann ich nachher die Bartnelken ins Beet setzen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich regnet es auch bei uns - ich habe gestern auch vorgezogene Pflanzen gesetzt - überwiegend Helleborus.
      Bis bald wieder und
      viele Grüße von Renate

      Löschen
  3. Kann ich alles nur bestätigen! Wer in der Nähe ist, unbedingt hinfahren. Mit etwas Glück gibt es auch mal ein Konzert für umsonst und lecker Essen und trinken. Tolles Gelände und sehr nette Menschen. Super Pflanzen sowieso.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen, jetzt musste ich erstmal nachschauen, da ich im Kopf hab´ Du wohnst im Norden. Dann warst wohl hier im Urlaub und kennst diese Gärtnerei?
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  4. Wie schön! Bin ja eigentlich gar nicht so weit vom Chiemsee entfernt... komme aber leider gar nicht so oft hin! Das wäre mal wieder ein Grund!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      einen Besuch ist das immer wert und dann noch ein Ausflug auf die Fraueninsel.
      Seufz - ich hab´ das leider nicht geschafft - aber vor einigen Jahren war ich im Frühling auf der Fraueninsel und seitdem möchte ich unbedingt wieder hin!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  5. Liebe Renate,
    das ist ja eine nette Staudengärtnerei.. Wenn ich mal in der Gegend bin, werde ich sie aufjeden Fall besuchen :)
    Vielen lieben Dank für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tatjana - unbedingt! Für Dich ist es ja nicht sooo weit.
      Davor oder danach auf die Fraueninsel und der Garten-Ausflugs-Tag ist perfekt.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  6. Ein Besuch in dieser Staudengärtnerei, liebe Renate, hätte mir auch Spaß gemacht. Die Fotos sehen vielversprechend aus. Noch mehr Spaß macht so ein Bummel, wenn man dann mit vollem Kofferraum heim fährt.
    Aber wohin mit den Pflanzen? Mein Garten ist voll. Na ja, vielleicht ist es im nächsten Frühjahr schon anders. Bei der hier anhaltenden Trockenheit sehen viele Stuaden erbärmlich aus.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith - das kenne ich nur zu gut. Ich habe den Vorteil, dass ich immer mal auch für Kunden was aussuchen und einladen darf. Das ist fast so schön wie für den eigenen Garten :-)
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  7. Eine interessante Gärtnerei, habe schon vor Jahren auf dem Gartenmarkt bei dieser Gärtnerei eingekauft und in meinem Garten ist alles voll, auch von Hostas. Zur Zeit hängen alle schlaff herunter und warten auf Regen. Aber das war schon öfter so, sie gehen nicht so schnell ein, es sterben nur langsam die Blätter ab. Die anderen Stauden schneide ich bei Trockenheit einfach ab, dann überleben sie die Trockenheit viel besser. Du warst in Nord-Deutschland? Und warst wohl auch bei Fenna Graf?
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilona, Fenna Graf steht noch auf meiner Liste - ich musste leider wieder zurück, da konnte ich nur Landesgartenschau und Berggarten mitnehmen.
      Es war sicher nicht die letzte Gartenreise!
      Danke für den Tipp mit dem Schneiden!
      Deine Blumenzwiebeln habe ich gestern alle gesteckt und heute regnet es brav :-)
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  8. Liebe Renate,
    der Herbst scheint prädestiniert zum Besuch von Staudengärtnereien.
    In nicht wenigen Blogs finde ich Posts zu genau diesem Thema. Ich
    selbst war auch kürzlich in einer sehr renomierten Gärtnerei am Fuße des Schwarzwalds. Den entsprechenden Post findest Du in meinem Blog.
    Es ist so schön zu sehen, wo überall solch herrliche Gärtnereien mit
    einem überwältigenden Sortiment (man bräuchte einen Extra-Etat!) zu
    finden sind.
    Man könnte direkt eine neue Deutschland-Reiseroute kreieren - von Staudengärtnerei zu Staudengärtnerei!
    Danke für Deinen Tipp und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,

      da bin ich tatsächlich grad dran!
      Wenn wir zur nächsten IGA nach Berlin fahren, möchte ich unterwegs 2 Stopps bei Staudengärtnereien einlegen.

      Nicht direkt in Berlin, sondern zwischen München und Berlin als Zwischenstopp, damit die Fahrerei nicht so langweilig wird.
      Die Route steht noch nicht fest - es gibt also noch viele Möglichkeiten.

      Falls Du da also Tipps hast? Ich glaube, ich mache einen Beitrag drauf - oder machst Du das?
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  9. Liebe Renate,
    wieder ein schöner Tipp und so gar nicht gut für meinen Geldbeutel :-)
    In diesem Herbst suche ich nach robusten Stauden, die die Trockenheit in Berlin besser vertragen, als die Pflanzen meiner Gartenvorbesitzer. Da ich nicht täglich im Garten wässern kann, war es teilweise sehr hart für das Grün.
    Ich stöbere noch ein Weilchen hier und finde sicher einige Anregungen.
    Herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  10. klingt wunderbar und deine impressionen sind fantastisch!
    herbstherzliche grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  11. Neid... du warst bei Volker....

    Das wär ein Herzenswunsch von mir mal durch diese Gärtnerei zu spauieren. Ich glaub ich wäre stundenlang dort, und würde wirklich mit einem Kofferraum voller Hostas heimfahren.

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  12. danke Renate :D für die liebefollen eindrücke. Leider kommt Volker ja nimmer nach Seitenstetten - vermiss ihn sehr.

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst