Sonntag, 15. Mai 2011

Gemüsegarten im Mai

ich war mal wieder in der Kleingartenanlage von Freising - Weihenstephan und habe ein paar Ideen mitgebracht:
Gemüse-Babyleaf-Salat, Kinderbeet und Square-Foot-Gardening.

Am Besten gefällt mir das Gemüsebeet für Kinder.
Ein Gesicht aus Kresse, ein paar Salate, Radieschen, Erdbeeren, Möhren und Kohlrabi.
Fröhliche Blumen - hier Tagetes - bringen Farbe in den kleinen Gemüsegarten.
Ich hatte auch mit 5 Jahren mein erstes Radieschen-Beet in Mama´s Garten.





Square-Foot-Gardening
- oder wie sie in Weihenstephan sagen: Quadratlatschen-Beet
Ich bin da ja recht gespalten.
Aber wie auf dem Schild daneben stand - für erste Erfahrungen im Gemüsebau sicherlich eine interessante Methode.
In den engen Stadt-Gärten sicherlich eine Möglichkeit.




In einem der Hochbeete bauen sie in Weihenstephan Gemüse, Wildkräuter und Salat gemischt an und ernten alle Blätter für Salat.

Rucola, Rote Bete, Ampfer Bloody Dock, Hirschhornwegerich
Ich habe nachgefragt, was da alles angebaut wurde und habe sehr freundlich Auskunft erhalten.




Blick in unseren Gemüsegarten im Mai
die Rose Guirlande d´amour am Rosenbogen fängt grade an zu blühen

die Salate in den Beeten habe ich mit einem Plastik-Salatkragen vor Schnecken geschützt. Dahinter das Kohlbeet










Radieschen-Ernte
Seit Anfang Mai können wir Radieschen und Ostergruß - Rettich ernten. Das Bild zeigt Radieschen Rondeel von Samenhandel Nixdorf. Eine sehr leckere Sorte, mild, zart, groß und unkompliziert.





Ernten können wir außerdem Rucola, Rhabarber, Schnittlauch (hmmmm Schnittlauchbrot), Frühlingszwiebel, Rote-Bete-Blätter, Knollenfenchel.
Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Salbei sowieso das ganze Jahr.






Blattläuse sind im Moment überall zu finden und es scheinen immer mehr zu werden. Marienkäfer sorgen bei uns für eine rasche Beseitigung dieser unerwünschten Gäste. Siehe Post Nützlinge im Garten - Marienkäfer


Aktuelles aus unserem Garten zum Thema Tomaten findet Ihr auf der blogseite -> Tomaten
Die erste Bloody Butcher ist schon reif (schmeckt köstlich) und die erste Stupice haben wir heute verspeist.
Wir waren doch erstaunt, wie gut diese frühen Tomaten schon schmecken.
Auch die Paprika reifen schon. Dieses Frühjahr ist echt verrückt.






Hier noch eine Idee zur Beschriftung der Pflanzen in den Beeten. Dieses Jahr werde ich die Tomaten-Namen auf CD schreiben.
Naja - Frau wird älter und sieht nicht mehr so gut - da müssen die Schilder etwas größer werden...
Ganz normale Edding Marker auf CD. Es hält mindestens 1 Jahr. Natürlich sind das alte Music-CD´s, die sonst im Müll gelandet wären.


...wir hatten heute Besuch auf unserer Terrasse - ein Weinbergschneck:
ungefähr so gemütlich habe ich den regnerischen Tag heute auch verbracht. Das hat mal richtig gut getan.
Lt. wikipedia ist es ein Gerücht, dass Weinbergschnecken die Gelege von Nacktschnecken fressen. Ich lasse sie trotzdem gerne in unserem Garten wohnen - sie sind einfach zu schön.
Ende Mai.
Die Rose Guirlande d´amour blüht am Rosenbogen zum Gemüsegarten.

Herzliche Grüße von Renate

www.renate-waas.de

.

Kommentare:

  1. Wunderschön der Gemüsegarten! Tolle Bilder!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate!
    Dass die Paprika schon reifen, ist wirklich erstaunlich. Der Begriff Quadratlatschen-Beet ist super - für erste Gemüse-Gehversuche vielleicht ganz sinnvoll.
    Die Adresse von dem Bienenhotel hatte ich auf die Überschrift gesetzt, das war wohl keine gute Idee, denn da vermutet sie offenbar niemand. Also hier ist sie:
    http://www.wildbiene.com/SHOP/ARTIKEL/nisthilfen/1.php?i=101&cid=5e1bef1ffb2b316e23afb8964808b55d

    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn! Die Tomaten und Paprika sind schon reif?! Ich muß mich wohl noch ein wenig gedulden:-)
    Kann man die Weihenstephan Gartenanlage einfach so besuchen? Wußte ich gar nicht.
    Viele liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. @ manuela
    Der Garten ist öffentlich zugänglich - und ich glaube von 8.00 bis 17.00 offen.
    Das ist immer sehr interessant dort. Auch der Staudensichtungsgarten. Ich versuche 1x pro Monat dort zu sein.
    Ich ziehe ja jedes Jahr früh ein paar Tomaten für eine frühe Ernte vor. Mit extra frühen Tomatensorten. Aber dieses Jahr ist der Rekord - das war das ungewöhnlich warme Wetter Frühling. Paprika habe ich schon Mitte Januar ausgesät. Aber das ist Liebhaberei, der ich da fröhne.

    @Elke
    - danke für den Link!

    Viele liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate! Ein Wahnsinn bei Dir reifen schon Tomaten und Paprika! Wann hast Du denn mit der Aussaat begonnen? Hast Du ein richtiges Gewächshaus oder einen Wintergarten? Meine Paprika haben zwar schon geblüht, aber Früchte haben sich noch keine gebildet.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Ich fass es nicht liebe Renate, jetzt schon reife Tomaten ... Was für ein Frühling!
    Liebe Grüsse und ich wünsch dir einen guten Start in die neue Woche.
    Ida

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin,
    liebe Ida,
    Paprika habe ich Mitte Januar ausgesät, einige frühe Tomaten Anfang Februar.
    Sie stehen dann erstmal in meinem Büro am Südfenster. Bei schönem Wetter auch schon früh draußen auf dem Fensterbrett, später dann auf der sonnigen Terrasse.
    Langsam erobern sie dann alle Südfenster im Haus.
    Sobald es keinen Frost mehr gibt, kommen sie nachts ins kalte Gewächshaus mit Frostwächter. Sie stehen in einem beheizbaren Anzuchtkasten - so eine Art Fußbodenheizung. Da haben sie dann wenigstens warme Füße. Das hilft sehr. Das Gewächshaus packe ich dick mit Noppenfolie ein, damit die Energiekosten gerin bleiben.
    Dann schleppe ich sie bei Sonnenschein raus und abends wieder rein. Naja - das muß man schon mögen.
    Aber wie gesagt - das ist neben Kochen mein Hobby und meine Erholung vom Planen und Denken. Ob es sich lohnt? Nein, sicher nicht - aber es freut mich jeden Tag, wenn sie alle so gut gedeihen.
    Viele liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate, das sieht ja sehr lecker aus bei dir im Garten, ich glaub ich muss noch das Nachbargrundstück kaufen... will auch einen Gemüsegarten haben! LG Annette

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn, die ersten roten Tomaten!
    Das Kressebild ist einfach klasse, das muss ich mir merken! Vom Hirschhornwegerich habe ich noch eine Samentüte in der Küche liegen, sie wartet auf die Aussaat, ich bin sehr gespannt wie der schmeckt!
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  10. Cool, das wußte ich nicht, dass die Weinbergschnecken die Nacktschneckeneier fressen! In den letzten Jahren habe ich mehr dieser Tiere auch bei uns beobachtet. Letztes Jahr hatten wir Heerscharen von Nacktschnecken und ich hoffe sehr, dass der dauerhafte starke Frost des letzten Winters doch einigen Gelegen des Garaus gemacht hat.
    Bei mir wird es mit den Tonaten auch noch ein wenig dauern, aber mir ist der Aufwand, den du betreibst zu hoch, leider!
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. So schön kann ein Gemüsegarten sein!

    Hätte ich fliessendes Wasser in meinem Garten, würde ich wohl auch Gemüse anbauen - so beschränke ich mich auf die trockenheitsverträglichen Kräuter.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Renate,
    ich bin immer wieder überrascht, was ich alles bei dir lerne. Dein Garten ist wirklich wunderschön.
    Eigentlich mag ich keine Schnecken. Aber ich bewundere immer wieder ihre Häuser.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Die frühen Tomatensorten habe ich mir gleich notiert. Jetzt schon reife Tomaten, klasse. Früchte haben unsere auch schon, aber sie sind noch nicht reif.

    Dein Blog ist sehr interessant, ich lerne immer wieder etwas dazu.

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    etliche mir bekannte Leser finden sich hier, aber ich habe dich viel komplizierter gefunden und über das Schneckenbild, das ja im Forum auch schon zu sehen war, wiedererkannt :-).
    Freut mich, deinen tollen Blog gefunden zu haben *weiterlesengeht*
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  15. war das nicht ein wunderbarer Mai?
    Und sooo viel Besuch habe ich bekommen - ich danke Euch allen für Eure lieben Worte! Freut mich sehr!
    Diesen Monat war so viel zu tun, ich hatte kaum Zeit, in Euren Gärten vorbeizuschauen. Ich hoffe, das wird bald wieder häufiger sein!

    @katrin - *freu*! Ich schau auch oft und sehr gern auf Deinen Geranium-Blog vorbei.

    Bis bald mal wieder bei Euch oder bei mir und einen guten Montag Juni!
    Viele liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  16. Das Gesicht ist ja klasse!! Tolle Idee :)

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst