Samstag, 28. Dezember 2019

Garten planen - Farbe blau und violett





Garten selbst planen - Farbe im Garten - Blau - Violett 


Violett ist die Komplementärfarbe zu gelb (s. Beitrag Farbe gelb vom letzten Post).


Zur Erinnerung: gelb-violett-Kontrast in der Gartengestaltung 
(Lavendel und Eremurus)
Bei uns im Garten

Wenn man es übertreibt mit der Kombination von gelb-violett kann es für das Auge auch zu viel werden, aber verzichten möchte ich dennoch nicht mehr darauf.



Blau- und violett als Hauptfarbe bei der Pflanzplanung 


Ich liebe violett und viele meiner Lieblingspflanzen finden sich in allen möglichen Varianten dieser Farbe.
Violett und Blau zählt zu den beruhigenden Farben. Lavendel ist ein gutes Beispiel dafür.
Ich plane gern ganz entspannte Gärten, die erholsam wirken - da ist diese Farbe geradezu prädestiniert dafür. 
Entsprechend oft finden Sie diese Kombinationen in meinen geplanten Gärten.

Lieblingskombinationen mit blau und violett:


Iris pallida und Allium in Arten und Sorten in unserem Garten


weiße Blüten, weiches, helles Grün der Gräser, gelbgrün von Euphorbia (oder Frauenmantelblüte) und verschiedene blau-violett-Töne von Zierlauch, Disteln, Iris und kleinen Gehölzen wie Perovskia oder Lavendel.


Zierlauch bei uns im Garten


Vor allem in den Sommermonaten für mich eine tolle Farbkombination.



Kombination von kalten und warmen Farben in Staudenbeeten

Ein wenig bunter und fröhlicher ist die Kombination der kühlen Farben mit Rottönen (vor allem die Herbstfärbung der Kirsche im Hintergrund):



Stahlblau vorne links die Bartblume - Caryopteris, violett die russische Minze, dazwischen weiße Blüten und viele Gräser.

Mehr Bilder und Info über diesen Garten finden Sie *klick hier*




Lieblingspflanzen

Besonders gern mag ich Zierlauch in allen Arten und Sorten und verwende sie entsprechend häufig.
Aber auch violett bzw. blau blühende Kräuter wie Salbei, Thymian, Ysop oder Lavendel mische ich gern in die Pflanzungen.


Allium

Iris pallida 


oder die nicht so sehr bekannte Camassia

Zwiebeliris



In schattigen Bereichen: Leberblümchen




Phlox divaricata - Waldphlox

Farbe Blau für Stauden in schattigen Garten-Ecken

Vorsicht nur bei dunklem Blau oder Violett im Schatten - dort sind die dunkleren Töne fast nicht mehr zu erkennen. 
Es ist einfach zu wenig Kontrast. Dunkles blau im "blauen" Schatten ist kaum mehr sichtbar.
Im tieferen Schatten bevorzuge ich daher die hellen Töne von blau und violett. Sie wirken dort auch natürlicherweise kühler - also "blauer" als in der Sonne.





Sehr gern verwende ich verschiedene Storchschnabel Arten und Sorten, kombiniert mit hellen Gräsern, hellen Blättern, weißen Blüten oder Materialien (wie hier die Trittplatten).

Wunderschön für schattige Bereiche unter Gehölzen im Garten sind die wilden Alpenveilchen (Cyclamen coum und Cylamen hederifolium). Ein Bild dazu finden Sie weiter unten.



Ich hoffe, diese Beiträge zur Verwendung von Farbe im Garten 
helfen Ihnen ein wenig bei Ihrer eigenen Gartenplanung 
und wünsche Ihnen viel Freude dabei!




Herzliche Grüße
aus dem Geniesser-Garten

Renate Waas
Gartenarchitektin, München
www.renate-waas.de



Alle Gartenbilder stammen aus meinem Garten oder von mir geplanten Gärten. Bitte nicht ohne meine Erlaubnis verwenden.







SCHÖNE GÄRTEN KANN MAN PLANEN

Ich freue mich auf eine Gartenplanung mit Ihnen!

www.renate-waas.de
Sie erreichen mich am einfachsten per mail:
  renate.waas@gmx.de





Wir planen und gestalten Gärten in und um München, Dachau, Karlsfeld, Oberschleißheim, Hebertshausen, Schwabhausen, Bergkirchen, Markt Indersdorf, Erdweg, Rohrmoos, 

Fürstenfeldbruck, Aichach, Friedberg,
Maisach, Gilching, Weßling, Gräfelfing, Olching, Germering, Gröbenzell, Puchheim, Eichenau, 
Rosenheim, Bad Aibling, Holzkirchen, Miesbach, Irschenberg, Bad Tölz,
Glonn, Ebersberg, Grafing, Kirchseeon, Vaterstetten, Haar, Feldkirchen-Westerham, Feldkirchen b. München, Garching, Aschheim, Ismaning, 
Wasserburg, Augsburg, Landsberg oder Ingolstadt.
Gelegentlich ergibt sich auch eine Fernplanung.

Gartenplanung, Gartendesign, Gartenberatung, Gartenbau, Gartengestaltung
Renate Waas, Gartenarchitektin, München





.

Montag, 25. November 2019

Gartenplanung - Farbe im Garten: Gelb



Garten selbst planen - Farbe im Garten


.... und wider das "Grau" im November fange ich gleich mit der sonnigsten Farbe an: gelb


Farbe ist sehr individuell und Vorlieben können sich ändern. 
Hätte ich vor Jahren noch kein gelb in meinem Garten haben wollen - mittlerweile sehe ich das Potential von warmem gelb, orange oder gelbgrün.
Ich lade Sie ein, mit mir zu spielen - mit gelb.

Wirkung der Farbe gelb


Mit fällt spontan dazu ein: Leichtigkeit, Freundlichkeit, Lebensfreude -
aber es läuten auch Alarmglocken - zu brav, zu bunt, zu altbacken? 
Gelb ist schwierig zu kombinieren?

Hier ein paar Beispiele von meinen Gartenplanungen.

Helles grün-gelb verwende ich gern in modernen Gärten, orange-gelb überwiegend bei traditionellen Gärten. Ist das so?
Nicht immer - das ist nicht in Stein gemeißelt. 


In folgendem sehr modernen Garten habe ich orange Kniphofien im Staudenbeet verwendet:

Bilder und Gartenplanung zu diesem Garten finden Sie *klick hier*

... und ich finde, sie sind der Knaller in diesem Beet.
Der starke Kontrast mit den violetten Blüten (Komplementärfarbe) verstärkt die Wirkung noch.
Das sprüht doch richtig. Spannend - nicht?
Dabei sollte orange-gelb doch traditionell sein.

Samstag, 11. Mai 2019

Gartengestaltung Landhausgarten


Gartenplanung München, Gartendesign, Gartengestaltung
Der Garten von Renate Waas, Gartengestaltung München

Naturnahe, pflegeleichte Gartengestaltung

Neue Bilder aus dem Landhausgarten von Renate Waas


Auch dieses Jahr ist der langersehnte Frühling wieder ein Highlight im Gartenjahr.
Besonders freue ich mich über die vielen Vögel, die auch diesmal wieder bei uns brüten und Ihre Jungen füttern.
Ich konnte beobachten, wie Meisen und sogar Spatzen die Raupen des Buchsbaumzünslers systematisch aus den Buxen rausholen. Das gibt mir große Hoffnung, dass wir unsere Kugeln noch ein wenig behalten können.

Ich habe unseren Landhausgarten die letzten Jahr noch mehr naturnah und insektenfreundlich gestaltet. 
Mehr Nahrung und mehr Unterschlupf für  Vögel, Igel, Insekten und alle anderen Lebewesen.
Bis hin zu Regenwürmern und Bodenorganismen sollen sich alle hier möglichst wohl fühlen.


Unsere Felsenbirne hat mittlerweile eine stattliche Gestalt bekommen. Sie beschirmt uns und bildet einen schönen Rahmen für den Weg zum Platz beim Pool.


Neu hinzugekommen sind in den Staudenbeeten: 
Steppenkerzen - Eremurus - diesmal in weiß, 
Zierlauch - Allium in weiß
Camassia in blau und 
Iris barbata elatior Maui Moonlight in zartem gelb.


Für den Gemüsegarten sind alle Tomaten noch im Warmen. 
Die letzten kalten Tage haben mich abgehalten, jetzt schon ins Freie zu pflanzen.
Ernten konnten wir Monatserdbeeren, Rhabarber und Salate.


Im großen Staudenbeet sind leider viele Tulpen verschwunden. Ich denke, es waren die Mäuse ... Dafür kommen dieses Jahr die Zierdisteln umso besser! Gerade rechtzeitig zum Jahr der Disteln!



Umweltfreundliche, natürlich Gärten planen liegt mir immer mehr am Herzen. 
Manche Gartenbesitzer haben Sorge, naturnahe Gärten könnten ungepflegt aussehen - ich denke unser Garten ist das beste Beispiel, dass Ästhetik oder Gartendesign und naturnaher Garten kein Widerspruch ist.


Herzliche Grüße

aus dem Geniesser-Garten
Eure Renate






Gartenplanung, Gartendesign, Gartenbau, Gartengestaltung
Renate Waas, Gartenarchitektin

SCHÖNE GÄRTEN KANN MAN PLANEN

Ich freue mich auf eine Gartenplanung mit Ihnen!
www.renate-waas.de
Sie erreichen mich am einfachsten per mail:
  renate.waas@gmx.de






Gartenplanung, Gartengestaltung, Gartendesign, Gartenbau, Gartenberatung, Renate Waas, Gartenarchitektin. 
Wir planen und gestalten Gärten in und um München, Dachau, Fürstenfeldbruck, Germering, Gröbenzell, Gräfelfing, Aichach, Friedberg, Augsburg, Markt Indersdorf, Ingolstadt, Wolnzach, Petershausen, Olching, Maisach, Gilching, Geltendorf, Landsberg, Eresing, Windach, Bad Aibling, Rosenheim, Irschenberg, Götting, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham, Glonn, Grafing, Ebersberg, Kirchseeon, Vaterstetten




.

Samstag, 9. März 2019

Eigene Tomaten - Anzucht und Sorten


Eigene Tomaten - Anzucht 

Seit mehr als 20 Jahren baue ich jedes Jahr Tomaten an.
Wenn ich viel Zeit habe, alle 35 Stück, manchmal kaufe ich aber zu - so wie dieses Jahr.
Dafür gibt es im Internet sehr gute Bio-Demeter-Gärtnereien, die versenden.


Standard-Tomaten-Sorten sind bei mir
Ruthje  - kleine Salat-Tomaten, sehr lecker und gesund (mind. 10 Stk.)
Black Cherry - die Lieblingstomate bei vielen Kindern - Cocktailtomate
Russische Schwarze - gesunde Fleischtomate
Berner Rose - leckere, gesunde Fleischtomate 

Dieses Jahr kommt neu dazu:
Buratino - auf Empfehlung von Lisl

Saatgut für Tomaten

kaufe ich im Internet von Demeter-Gärtnereien oder versuche Saatgut mit anderen Gartenfreunden einzutauschen. 
Ich vermehre meine Lieblingstomaten mittlerweile selbst. Dazu muss man verhindern, dass die Tomaten sich kreuzen. 

Mittwoch, 23. Januar 2019

Fruchtfolge - Anbaupause Gemuesebeet - Januar im Nutz- und Gemüsegarten


Gartentips Gemüsegarten: Fruchtfolge, 4-Felder-Wirtschaft, Mischkultur und Anbaupause 


Gedanken zu Fruchtwechsel, Anbaupausen, Pflanzenfamilien, 4-Felder-Wirtschaft und Mischkultur.

Donnerstag, 17. Januar 2019

Gartentips - Nützlinge im Garten

Biologischer Pflanzenschutz mit Vögeln, Marienkäfer und sonstigen Helfern im Garten

Biologischer Pflanzenschutz


Ab April brüten im Apfelbaum regelmäßig die Meisen. Im Kirschbaum die Spatzen. Die Reviere sind seit Jahren vergeben.
Die Eltern füttern fleißig Insekten an ihre Jungen. Ein ständiges Kommen und Gehen und jedes mal ist der Schnabel voller Läuse, Maden und Insekten. Würden wir irgendein Spritzmittel im Garten verwenden, hätte ich Sorge, dass es den Jungen der Meisen schadet.