Freitag, 29. November 2013

Blog - Winterschlaf - Pause







Hallo Ihr Lieben!

wir haben genug von der Kälte hier ...

... und haben daher unser Klepper Faltboot eingepackt, steigen mitsamt Boot (und Segel) in einen Flieger und lassen es uns ein paar Tage am Meer und in der Sonne gut gehen:


Zum Glück halten unsere Familie und Mitarbeiter hier die Stellung in Büro, Haus und Hof, so dass wir unbesorgt ein paar Tage weg können.

Davor und danach lege ich eine kleine Winterschlaf-Blog-Pause bis Mitte Januar ein.

Bis dahin
lasst es Euch gut gehen

Frohe Weihnachten
und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

wünschen Euch schon jetzt
Renate und Harald





.

Samstag, 23. November 2013

Blueten und Fruechte im November



November im Garten

Neulich war ein herrlicher Sonnentag und ich habe einen ausgiebigen Rundgang durch den Garten gemacht:



















Blütenstände der Kletterhortensie im November
und die so überaus standfeste 

Hortensie Hydrangea pan. Limelight:

Sonntag, 17. November 2013

Gemuesegarten im November






Gemüsegarten im November


Ernte im November:  



Salate
Rote Bete, 
Rettich, 
Sellerie, Staudensellerie, 
Lauch, 
ein paar Himbeeren sowie letzte Bohnen und Knollenfenchel aus dem Gewächshaus


Sonntag, 10. November 2013

Gabriella Schmuck Design Muenchen - Geschenke für Weihnachten




Geschenkideen für Frauen zu Weihnachten, Geburtstag und einfach so - Schmuck von Gabriella, Gabi Schmidt München





.

Gabriella Schmuck Design von Gabriele Schmid in München

Weihnachtseinkäufe einmal anders

Dieses Jahr habe ich eine Idee für Euch, wenn es um Geschenke für eine Frau geht!
Denn in München gibt es die kleine Schmuck-Galerie von Gabriele Schmid.
Sie stellt wunderschönen Schmuck zu erstaunlich günstigen Preisen her.


Tag der offenen Tür am 23. November (13-18 Uhr) und 24. November (10-18 Uhr)


Gabriella Schmuck Design

Kranzhornstraße 24
81825 München


Ein Besuch lohnt sich also ganz bestimmt - nicht nur zu Weihnachten.
Man kann nach telefonischer Vereinbarung auch zu anderen Zeiten vorbeikommen, auch wenn man "nur mal schauen" möchte.

Noch ist die kleine Galerie ein Geheimtipp ...


Bei meinem letzten Besuch habe ich ein paar Fotos gemacht. Aber das ist nur ein ganz kleiner Ausschnitt aus dem Repertoire der Schmuck-Designerin.


 Süßwasser-Zuchtperlen und Perlmutt

Galerie Gabriella München - Schmuck von Gabi Schmidt
... mit indianischem Motiv. 
Im Ausschnitt wie auch über einem Rollkragenpullover ein kleines Highlight. Länge ca. 45 cm




Bambus-Koralle und Muschel

Diese edle Kette besteht aus Bambus Koralle und einem Anhänger aus einer spiralförmigen Muschel. Der Anhänger ist teilweise vergoldet. Ein absoluter Hingucker auf einem schlichten, dunklen Kleid oder Pullover.
Länge ca. 50 cm


Perlmutt - Kette


Die 70 cm lange Kette aus braunen Perlmuttscheiben und hellbraunen stilisierten Perlmuttblüten kann gut zu Hemdblusen oder Pullis getragen werden.


Süßwasserzuchtperlen und Perlmutt


Zart lachsfarbige, rautenförmige Süßwasserzuchtperlen hat Frau Schmidt hier mit einem Perlmutthänger kombiniert. Der Anhänger zeigt leichte Perleneinschlüsse. Passt gut zu einem Ausgeh-Outfit. Länge ca. 42 cm


Ein Klassiker neu interpretiert: Perlenkette


Süßwasserzuchtperlen in einem zartrosa Ton in klassisch runder Form mit Anhänger.
Der Anhänger ist ein Blatt aus Perlmutt. Länge ca. 45 cm.
Kann gut zum Ausgehen, aber auch im Büro getragen werden.


Sommerliche Frische strahlt die Kette in rosa Tönen aus

Diese sommerliche Kette aus Baumwolle, Glasstiftchen und silberfarbenen Zwischenteilen ist eine ideale Ausschnitt-Kette.
Sie ist 42 cm lang und sehr leicht.


Schaumkoralle

Für diese Kette hat Frau Schmid Perlen aus Schaumkoralle verarbeitet. Die Kette ist ca. 53 cm lang.


Ich habe mich natürlich prompt in eine der Ketten beim Fotografieren verliebt und musste sie unbedingt haben. Normal bin ich da ziemlich immun.
Es ist eine schöne Kette mit Perlmutt-Blättern - passend zum Garten.


Eine schöne Adventszeit
wünscht Euch Renate




.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Rettich - Gemuese japanisch








Radi goes Japan

oder
Rettich mal nicht bayerisch

Wir hatten noch ein paar große Radi im Garten. 
Wenn das Wetter schön ist, lieben wir Radi gesalzen mit ein paar Schnittlauchröllchen drauf und Butterbrot dazu.
Aaaaaber - wenn es kalt ist ... 


Freitag, 25. Oktober 2013

Gartenblick Herbst 2013





Raumbildung Garten, Vorgarten, München, Garten, Sitzplatz, Garpa

... heute mal wieder der Blick aus der Küche auf meinen Lieblings - Sitzplatz 


... herbstliche Gräser, Stauden und Kräuter im Trog:

Herbst im Garten - leuchtende Farben, strahlende Gräser


... letzte Johannisbeeren im Beerengarten



... Ringelblumen



... und glitzernde Sedum auf dem Mülltonnenhäuschen im Morgenlicht:



und zum Schmunzeln
... ein Fundstück aus dem Gemüsegarten 



... schnell
ich muuuuuuss auch mal!



Ein schönes Wochenende wünscht Euch
Renate



.

Dienstag, 22. Oktober 2013

Hortensien im Garten





Die besten Hortensien für den Hausgarten, Pflanzenportrait, Lieblingspflanzen, Lieblingsgehölze, pflegeleichter Garten

Meine Lieblings-Hortensien im Garten:


Titelbild:

Hydrangea arborescens grandiflora

Sie ist die Mutter der Hydrangea arborescens Annabelle. Die Blüten sind nicht so groß und nicht so prächtig, dafür ist die Pflanze standfester und übersteht so manchen Regen und Sturm unbeschadet.

Freitag, 18. Oktober 2013

Acer japonicum aconitifolium - Japanischer Ahorn in Herbstfärbung




Acer japonicum aconitifolium - japanischer Ahorn, Lieblingsgehölze, Herbstfärbung bei Gehölzen, rotes Laub, prächtiges Laub im Herbst


Acer japonicum aconitifolium - japanischer Ahorn

In prächtiger Herbstfärbung zeigt sich grad unser japanischer Ahorn.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Gemuesegarten im Oktober





















Gemüsegarten im Oktober


Also nächstes Jahr werde ich viel mehr Sommerblumen säen und Herbstblüher pflanzen!
Irgendwie ist er doch recht grün im Gemüsegarten ....
Vielleicht sogar ein paar Dahlien - ich liebe die Bishop of Llandaff. Ich hatte sie früher gern im Garten.

Freitag, 11. Oktober 2013

Warmer Bohnensalat







Warmer Bohnensalat

Unser Lieblings Bohnenrezept für frische Bohnen aus dem Garten. 

Man kann Stangenbohnen, Buschbohnen, Borlotti-Bohnen ausgepalt oder jung wie grüne Bohnen verwenden.
Natürlich auch mit TK-Bohnen aller Art.



Zutaten für 2 Portionen:

250 g frische Bohnen aus dem Garten
1 Zwiebel rot
1 Zehe Knoblauch
4-5 getrocknete Tomaten in Öl
3-4 frische Salbeiblätter 
1 EL Butter
1 EL Olivenöl

1-2 EL Apfelessig
ca. 2 TL Balsamico - Creme
Salz
Pfeffer
Petersilie klein geschnitten (2-3 Stängel)

für Nicht-Vegetarier:  Schinkenwürfel 



Vorbereitung:
Bohnen putzen bzw. aus der Schale holen



Es gehen alle Arten Bohnen - ich habe diesmal verwendet:
Frische grüne Filetbohnen  (rechts)
Dickere Stangenbohnen (Mitte)
Frische Kerne von Borlotti-Bohnen (links)

Frische Bohnenkerne von Borlotti etc. braucht man nicht einweichen (getrocknete dann schon).

Zubereitung:
Zwiebeln würfeln und in Butter und Öl anschwitzen. 
Knoblauch dazugeben und etwas mit dünsten.
Bohnen rein (Kerne und Stücke).
Getrocknete Tomaten in Stücke schneiden und dazu geben.
Mit 1/4 l Wasser ablöschen.
ca. 10 min mit geschlossenem Deckel gar köcheln lassen.

Für Nicht-Vegetarier die Schinkenwürfel in einer extra Pfanne kross anbraten.

Nach den 10 Minuten mit 2 EL Apfel-Essig abschmecken und bei offenem Deckel und geringer Temperatur eindicken lassen.

Auf den Teller geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit klein gehacktem Petersilie und ggf. Schinkenwürfeln bestreuen.
Mit Balsamico-Creme beträufeln.

Je nach Jahreszeit heiss, lauwarm oder abgekühlt servieren.

Gutes Gelingen wünscht
Renate




.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Herbst - Bohnenernte




Borlotti Bohnen, Annelino di Trento und Stangenbohne San Anna







Herbst Erntebilder - Bohnen


Bohnen

Die Bohnen sind reif und da es nachts jetzt schon sehr kalt wird, habe ich sie alle geerntet.
Neben der bewährten Stangenbohne Neckarkönigin habe ich ein paar italienische Sorten probiert.

Buschbohnen:

Annelino di Trento - grün-schwarz


Stangenbohnen:

San Anna - Stangenbohnen - sehr zart, grün
als Größenvergleich die Borlotti und Annelino im Hintergrund. San Anna sind sehr zarte Bohnen.


Borlotto Lamon - Stangenbohnen
bei den Borlotti-Bohnen verwende ich die Kerne. Ich lasse sie noch etwas trocknen und werde mir im Winter einen lecker Bohnen-Eintopf davon kochen.
Die Bohnen sind sehr hübsch rot-weiss.


Das Saatgut habe ich hier bestellt: www.italienische-samen.de

Lisl Brunner (meine wichtigste Beraterin und unerschöpfliche Info-Quelle zu allen Themen im Gemüsegarten) hat Bohnen auch schon mitsamt Wurzelstock in einem kühlen Kellerraum erfolgreich überwintert. Ich habe das noch nicht probiert. Man kann dann in nächsten Jahr sicher viel früher ernten. Das werde ich sicher auch mal probieren.
Jetzt brauche ich nur noch ein lecker Rezept für die frischen grünen Bohnen. 

Viele Grüße
von Renate



.

Dienstag, 8. Oktober 2013

Foto - Herbst - Impressionen



Foto - Herbst - Impressionen


Weintrauben, Quitten




Viele Grüße
von Renate




.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Kuerbissuppe mit Moehren und Kokosmilch



Herbstsuppe Kürbis asiatisch

Kürbis, Möhren (Karotten), Zwiebeln, Staudensellerie und Petersilie sind frisch aus dem Garten.
Das ist unsere allerliebste Kürbisspeise nach dem Rezept einer Freundin (und die hat es wohl aus chefkoch s.u.). Die Suppe ist schnell und einfach zubereitet.

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Heidelbeeren - die besten Sorten



Heidelbeeren - die besten Sorten für den Garten




Heidelbeeren - die besten Sorten in unserem Garten

Die Ernte ist ja eigentlich (fast) vorbei - ein paar hängen noch dran. Grad genug zum Naschen und grad noch für einen Sortenvergleich geeignet. 
Aber pflanzen kann man sie und da gebe ich Euch heute gerne meine Erfahrungen mit Heidelbeeren weiter. Sie sind eigentlich recht robust und pflegeleicht.

Sie bevorzugen sauren Boden.

Ich pflanze sie deshalb gern zusammen mit Rhododendren und wähle einen sonnigeren Bereich am Rand. Man kann sie auch recht gut in Kübeln mit sandiger, saurer Erde kultivieren. Mehr zum Substrat s.u.
Unser Boden wäre viel zu kalkhaltig.

Bei mir stehen sie halbschattig - ein wenig mehr Sonne würden sie schon gerne haben - aber diese Plätze sind leider schon alle belegt. Trotz Halbschatten kann ich mich über mangelnde Ernte aber wirklich nicht beklagen.


meine besten Sorten sind

Puru (s. Bild)  großfrüchtig, sehr lecker, süß, Reif ab Mitte Juli bis Mitte September, ca. 1 m hoch, Wuchs mittelstark, sonniger Standort, robust, Rückschnitt nicht nötig - mein Favorit - sehr empfehlenswert


Blue Crop - ab Juli reifend, schmeckt mir sehr gut, sehr robust, ertragreich und ertragssicher. Aufrechter Wuchs, robust - sehr empfehlenswert

Goldtraube - reift ab August, verträgt Sonne bis Halbschatten, sehr lecker, bei mir 1,50 m hoch, gesunde Sorte, recht frosthart - sehr empfehlenswert!

So habe ich eine recht frühe Sorte (Blue Crop), eine mittlere (Puru) und eine spätere Sorte (Goldtraube). Das verlängert mein Nasch-Vergnügen auf 3 Monate.

Hardyblue - reift Juli bis September - sie wird über 2 m groß, mag sonnig bis halbschattig - sehr hoher Ertrag und eine robuste Sorte. Mir persönlich für meine Standorte zu hoch. Aber sehr empfehlenswert

Patriot - ab Juli reifend, sehr lecker, wird ca. 1 m hoch, aufrechter Wuchs, hoher, regelmäßiger Ertrag, sonniger Standort, sehr empfehlenswert

Blue Crop, Goldtraube und Patriot habe ich bei der Baumschule Baumgartner bestellt. Von dieser Obst-Baumschule habe ich bisher nur beste Ware bekommen. Dort habe ich auch unsere Aprikose Hargrand und die Kirschen Burlat auf Unterlage GiSeLa 5 gekauft.
Bei Puru und Hardyblue weiss ich leider nicht mehr, wo ich sie bekommen habe. 

                     
Wenn Ihr noch Sorten habt, mit denen Ihr sehr zufrieden seid, bitte schreiben - ich freue mich!

Viele Grüße von Renate


P.S. man muss keinen Torf verwenden. Quarzsand z.B. ist sauer, gemahlener Granit auch.

Bei uns bietet ein Erdenwerk spezielles Rhododendronsubstrat ohne Torf nur aus Sand und lehmiger Erde an. 
Die genaue Mischung verraten sie natürlich nicht. Diese Spezial-Sand-Mischung verwende ich in großen Töpfen. Ich habe aber auch ein Beet mit Folie ausgelegt und diese Erde eingebracht. Das funktioniert jetzt seit 6 Jahren hervorragend für Rhododendren, Azaleen und Heidelbeeren.
Also einfach im Branchenbuch nach Erdenwerk suchen und nachfragen! Das gibt es jetzt immer öfter!
Das Erdenwerk bei uns heißt Süderde.
Evtl. bringt Ihr die Leute bei Euch vor Ort ja auf diese Geschäftsidee und wir tun wieder was für die Biotope!

Info zu Süderde gibt es auch im Internet.
Torf geht ja aus ökologischen Gründen gar nicht mehr.



P.P.S.  natürlich schmecken wilde Heidelbeeren besser - nur leider ist der nächste Heidelbeer-Standort von mir ca. 2 Std. Autofahrt entfernt .... dann doch lieber die Kultur-Heidelbeeren im Gemüsegarten. Aber beim Wandern findet man mich gelegentlich  beim Futtern in wilden Heidelbeer-Feldern  :-)
Ich krieg aber meine Kultur-Heidelbeeren locker weggefuttert *lach*





.

Dienstag, 1. Oktober 2013

Sedum - Fette Henne




Sedum cauticola, Pflanzung im Corten-Stahltrog an der Terrasse


Im Moment meine allerliebste Pflanze im Stahltrog

Purpur-Fetthenne Sedum cauticolum Bertram Anderson

Sie blüht unermüdlich von September bis Oktober und erhellt selbst so trübe Tage wie heute mit Ihrem leuchtenden Weinrot.
Sie fühlt sich im Stahltrog neben dem Thymian sichtlich wohl.

Sie wird ca. 15-20 cm hoch und hängt malerisch über den Trogrand.
Sie mag es heiss, trocken und steinig.
Dünger braucht sie nicht extra.
Schnecken mögen sie nicht, Bienen dafür um so lieber!
Wie alle Sedum ist sie eine hervorragende Bienenweide.


Viele Grüße von Renate


.


Samstag, 28. September 2013

Alpenveilchen - Cyclamen hederifolium




Schwierige Standorte unter Gehölzen meister Cyclamen hederifolium - auch im trockenen Wurzelbereich gedeihen sie und blühen mit fast weißen, zarten Blüten


... zugegeben - ein idealisiertes Foto
aber ich liebe sie, die zarten Herbst - Alpenveilchen - genauer

Cyclamen hederifolium


Wo sonst niemand mehr gern wächst, da erscheinen die zarten Blüten von Cyclamen hederifolium! Direkt unter Sträuchern im trockenen Wurzelbereich der Gehölze.


So zart sie scheinen, so zuverlässig kommen sie doch jedes Jahr wieder.
Ein wenig muss man vor ihnen schon in die Knie gehen, um die Schönheit zu erkennen.
Doch hat man sie erst mal richtig genau angesehen, erobern sie schnell das Herz.

Sie säen sich im Garten willig unter Büschen und Bäumen aus. Sie kommen gut mit Halbschatten und Schatten zurecht. Im Sommer soll es sogar trocken sein (wie praktisch!) Nur hacken sollte man besser nicht. Zu leicht vergisst man im Sommer, wo sie schlummern.

Cyclamen coum - die Schwester von C. hederifolium blüht bei uns ab Weihnachten - hell karmesinrote Blüten spitzen dann aus dem Schnee. Die Blätter erscheinen im Herbst.
Bei uns wachsen sie an einem sehr trockenen Platz am Fuß des Perückenstrauches und samen sich dort auch willig aus.
Aber darüber berichte ich noch genauer im Januar.

Im Frühling kann man oft Cyclamen coum im Topf kaufen. Das ist natürlich dann einfach. Diese pflanzt man dann so tief, dass die Blätter grade noch rausschauen.

Cyclamen als Knollen werden jetzt im späten Sommer gesetzt (spätestens - besser schon Ende August).  Flach setzen mit ca. 2-5 cm Erde drüber. Nicht austrocknen lassen!

Cyclamen coum: die runde Seite nach oben pflanzen. 
Cyclamen hederifolium: sie wurzeln angeblich von der Oberseite aus (oft sieht man Reste der Wurzeln). 
Nun - es ist wirklich schwierig, herauszufinden, wo oben oder unten ist bei diesen Knollen. 
Ich habe bei uns im Garten festgestellt, dass sie bei mir so oder so ohne Probleme wachsen.



Viel Freude am Garten im Herbst wünscht Euch
von Renate Waas



© copyright auf alle Bilder und Text: Renate Waas, Landschaftsarchitektin München

.

Donnerstag, 26. September 2013

Rezept Rote Bete Suppe




Rezept - Rote Bete Suppe

(in etwa nach einem Rezept der Künstlerin Angelika Kontny vom Seminarhaus Holzmannstett - die Gerichte aus Küche dort sind ein Genuss!)

Es ist ein einfaches aber sehr leckeres Rezept.

Samstag, 21. September 2013

Makro - Fotografie








Gartenbilder, Fotografie, Makro Fotografier, Makrofotografie




... uns sie übt und übt und übt ...

Makro des Tages - Paffenhütchen Euonymus planipes
(mit etwas Photoshop-Finishing)
Acer aconitifolium - Japanischer Ahorn
Aster ageratoides Asran - Herbstaster

Das großfrüchtige Pfaffenhütchen hat besonders prächtige Früchte. Es wird bei mir auch nicht von Schädlingen heimgesucht. Ein unkomplizierter Zierstrauch für Sonne oder Halbschatten im Garten mit schöner Herbstfärbung.


Viele Grüße von 
Renate

Aster a. Asran



.

Donnerstag, 19. September 2013

Staudenplanung - schattiges und trockenes Waldrandbeet





Helleborus orientale - hier eine gefüllte Sorte
Helleborus orientale Elegance White - Christrose



Stauden für den trockenen Schatten  - z.B. unter oder vor Buchen


Stauden im Schatten von Gehölzen müssen mit durchwurzeltem Boden und damit auch mit Trockenheit und wenig Nährstoffen zurecht kommen.
Vor allem in der Nähe von Buchen, Birken und Kastanienbäumen ist es schwer noch Stauden zu finden, die mit diesem extrem schwierigen Standort zurecht kommen. 


Montag, 16. September 2013

Gartenlust





Cazador del Sol, Gartenlust, Sonnenfaenger,
Cazador del Sol





















Gartenlust


... gestern war ich noch auf der Gartenlust in Planegg
Das Wetter war nicht optimal - eher trüb.

Ein paar interessante Dinge habe ich jedoch gesehen - sehr schöne Gartenmöbel von Dedon, eine Holzbadewanne (muss ich haben), ein Hochbeet und eine geflochtene Sichtschutzwand. 
Sichtschutzwand Weidengeflecht von Marrie Gard - gesehen und fotografiert auf der Gartenlust in Planegg 2013
Sichtschutzwand der Fa. Marrie Gard (im Internet zu finden)


Es gab ein paar Schaugärten von örtlichen Firmen. Das ist für mich immer interessant zu sehen.

All die Zwiebeln, Stauden und Gehölze aber gibt es in jedem Gartencenter. Da waren keine Raritäten oder Besonderheiten zu finden. Vielleicht habe ich sie aber auch nicht gesehen? (Normal habe ich da Adleraugen...)

Die Sonnenfänger - Cazador del Sol - im Bild ganz oben und unten - die waren toll inszeniert und für mich das absolute Highlight der Gartenlust in Planegg!


Sonnenfänger




Viele Grüße
Renate



.

Samstag, 14. September 2013

Rhynchospora colorata - Floridagras - Schnabelriede








Wunderschön ist sie - die Schnabelriede mit dem poetischen Namen Sternentänzer ...


... und dem (fast) unaussprechlichen botanischen Namen Rhynchospora colorata.

Dieter schreibt in den Kommentaren die Sorten Sternentänzer sei winterhart und wächst in saurem Boden. s. Kommentare - Danke Dieter!
In einem kleinen, sauren Moorbeet könnte es also auch bei uns wachsen.

Dieses Gras kommt aus dem Süden der USA.

Es liebt feuchte, sumpfige Standorte am Wasserrand.
Es erreicht eine Höhe von 50-80 cm - wobei meine 3 Exemplare grad mal max. 50 cm schaffen.

Ich möchte versuchen, es in einer Wanne über den Winter zu bringen, denn ich finde sie sehr hübsch.
Die Blüten erscheinen von Juli bis September. Sie scheinen über das Wasser zu schweben. Sehr dekorativ.

Michael gibt in den Kommentaren Tips zum Überwintern im Haus! s. Kommentare. 
Danke Michael!


Viele Grüße von Renate




.