Sonntag, 6. Oktober 2013

Kuerbissuppe mit Moehren und Kokosmilch



Einfach, schnell und lecker - Kürbissuppe - Kürbis, Möhren (oder  Karotten), Ingwer, Gewürze und evlt. Shrimp

Herbstsuppe Kürbis asiatisch


Kürbis, Möhren (Karotten), Zwiebeln, Staudensellerie und Petersilie sind frisch aus dem Garten.
Das ist unsere allerliebste Kürbisspeise nach dem Rezept einer Freundin (und die hat es wohl aus chefkoch s.u.). Die Suppe ist schnell und einfach zubereitet.


Man nehme:

ca. 700 g Kürbis (netto o. Kerne) Hokkaido od. Butternut 
Möhren (ca. 500 g)
1 -2 Zwiebel
1 Stückchen Staudensellerie vom Garten
3-5 cm Ingwer
1-2 EL Butter

1 Dose (ca. 400 ml) Bio-Kokosmilch
1 l Bio-Gemüsebrühe ohne Hefe

zum Würzen:
Milde Sojasauce nach Geschmack
Saft von 1/2 Zitrone

oben drauf: Petersilie oder Croutons

für Nicht-Vegetarier:
evtl. Garnelen (schmeckt aber auch ohne)
wir nehmen Bio TK-Garnelen
oder frische, gebratene Bio-Hühnerbrust 

evtl. mit Petersilie bestreuen 


Zubereitung:

Gemüse und Ingwer klein schneiden und in einer großen, hohen Pfanne in Butter andünsten.
Dann ca. 1 l Gemüsebrühe angießen und ca. 20 min köcheln lassen.


Inzwischen die Garnelen auftauen und Petersilie aus dem Garten holen.

Wenn die Gemüsewürfel weich gekocht sind, ein paar EL der Gemüse-Stücke als Garnierung zur Seite legen und den Rest fein pürieren (ich nehme den Zauberstab).
Kokosmilch zugeben und nochmal erhitzen.
Bio-Kokosmilch schmeckt meiner Erfahrung nach besser.

Eigentlich ist sie jetzt fertig. Aber wer mag, kann noch Garnelen in Butter/Öl mit Knoblauch garen (ca. 4 min.) und darauf verteilen.

Gemüsewürfel und ggf. Garnelen (oder Croutons, oder gebratene Hühnerbrust) auf die Suppe geben, mit Petersilie bestreuen und geniessen.
Dazu passt Weißbrot.


Viele Grüße von Renate



P.S. 
die Suppe kann man sehr gut einfrieren. 
Langsam auftauen lassen, sanft erhitzen, umrühren - fertig.


.