Donnerstag, 3. Juni 2021

Pflanzen für lichten Schatten - robuste und zuverlässige Stauden und Blumenzwiebeln





Robuste und zuverlässige Stauden im lichten Schatten (GR)


Es sind Beete im lichten Schatten von Bäumen und Sträuchern.
Der Boden ist eher trocken, da die Wurzeln der Bäume Wasser schnell aufnehmen. Aber natürlich sprechen wir nicht von völliger Trockenheit - da müsste man im Privatgarten mit Gießen dann etwas helfen. Die Stauden teilen einem ja deutlich mit, wann es Zeit wird mal wieder zu wässern.

Bei uns haben sich unter dem Perückenstrauch auch noch ein paar Katzenminzen selbst ausgesät. Ich lasse sie wachsen, denn ich bin froh um jede Pflanze, die freiwillig dort leben mag.
Zusammen mit der Nepeta wächst dort noch der Waldmeister. Er breitet sich dort willig aus. Die Christrose hat sich auch selbst dort ausgesät. Stipa passt eigentlich überhaupt nicht dazu - aber auch dieses Gras hat sich den Platz selbst gesucht. Das ist auch schon eines der Geheimnisse einer robusten Pflanzung unter Gehölzen:  
Selbstansaat und Selbstansiedelung erlauben!

Sehr robuste Stauden für schwierige Plätze im Garten

Für mich ist wichtig schöne, aber auch robuste Stauden auszuwählen - der Garten soll ja pflegeleicht bleiben.

Farn:
Dryopteris wallichiana - ein wunderschöner Farn, der am Anfang etwas vor sich hin mickerte, jetzt nach 3 Jahren aber eine stattliche Erscheinung ist.

Blumenzwiebel: 
Hyacinthoides non-scripta - Bluebells - allseits bekannt und im Schatten unschlagbar.

Stauden:  Epimedium grdfl. nanum - Elfenblume. So zart wie sie klingt, ist die Elfenblume nicht. Sie hat sich durchgesetzt und dichte Flächen gebildet.





Noch eine Staude möchte ich hier empfehlen:
Polygonatum x hybridum Weihenstephan - Salomonssiegen. Es ist robust und wunderschön. Es hat sich im Schatten und im lichten Schatten bestens bewährt.





Nach wie vor empfehlenswert sind die Christrosen. 

Hier hat sich im trockenen Schatten vor allem Helleborus foetidus seinen Platz bei mir gesichert. 
Sie samen sich selbst aus. Sie leuchten aus dem tiefen Schatten und erhellen so dunkle Ecken.


Einfach nur der Vollständigkeit halber:
Hervorragend für trockenen Schatten sind z.B. auch noch Geranium macrorrhizum, Geranium x cantabrigiense Biokovo, Lithospermum purpurocaeruleum oder Trachystemon orientalis. Ich selbst habe sie nicht im Garten, denn sie sind mir nicht attraktiv genug für einen Privatgarten. Ich sehe sie eher in Parkanlagen und kenne sie aus dem Staudensichtungsgarten in Weihenstephan. Sie gedeihen zuverlässig im lichten, trockenen Schatten.
Zu erwähnen ist auch noch die gelb blühende Pseudofumaria lutea - sie samt sich bei uns im Garten überall aus - unter dem Holzdeck, im Kiesweg ... Ich toleriere sie, aber richtig verliebt bin ich nicht.


Viele Grüße und viel Freude am Garten wünscht
Renate Waas
Dipl.Ing.FH Landespflege
Gartenarchitektin


Gartenplanung - Garten-Fernplanung - Gartendesign und Pflanzplanung.


Schöne Gärten kann man planen
www.renate-waas.de



Schlagworte:  Halbschatten, Stauden fuer den lichten Schatten. halbschattige Blumenbeete 

1 Kommentar:

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Was sich selbst aussät ist meist robuster, als gekaufte Pflanzen. Das ist meine Erfahrung. Ich habe schon oft Lavendel gekauft... bisher ist mir der immer eingegangen. Der, der vom Nachbarn herüber fliegt dagegen wächst wunderbar.
Viele Grüße von
Margit