Samstag, 1. August 2015

Staudenbeete planen und anlegen - Staudenbeete im August

Eine ungewöhnliche Farbe und eine Fülle an Blüten zeigt Campsis radicans, die Klettertrompete
Campsis radicans - Trompetenblume


August und nix los im Garten?

Das ist oft so, muss aber nicht sein.


Was blüht im August


Hier ein paar Bilder und Tipps für blühende Beete ab August bis September. Denn Sommerloch im Garten muss nicht sein.



Trogbepflanzung im August

Im Cortenstahltrog blühen dieses Jahr viele Kräuter wie Thymian, Bohnenkraut und Minzen. Dazu die hellgelben Mädchenauge Coreopsis verticillata Moonbeam und dieses Jahr auch ein paar Montbretien. 

Rot oder gelb oder orange sind bei mir im Präriebeet kaum zu finden - aber im Trog liebe ich sie sehr.
Dazu blühen unermüdlich Bohnenkraut, Schleierkraut und Sedum



Blühende Gehölze im August

Ganz oben im Bild die Kletterpflanze mit den zart roten Blüten - das ist die Klettertrompete - Campsis radicans.
Ich habe sie im Topf und hole sie zur Blüte vor in den Hauptgarten. Sie ist ein wenig frostempfindlich - also nur für geschützte Standorte geeignet.


Hortensien - Hydrangea 

in Arten und Sorten blühen ab Mitte Juli. Die erste ist die Annabelle - die kennt ihr ja alle. Danach kommen die Kletterhortensien, Rispenhortensien und Samthortensien. Sie alle begleiten mich bis zum Frühling, da die Blüten stabil auch über den Winter stehen bleiben. Das ist für den Garten ein sehr großer Gewinn in der sonst so kargen Winterzeit.
Blütendetail der Samthortensie

Meine Lieblingshortensien: Hydrangea Silver Dollar, Hydrangea aspera - Samthortensie und Hydrangea Great Star
Hortensie Silver Dollar
Samthortensie
Hortensie Great Star



Blühende Stauden im August 

in unserem Präriebeet - Kiesbeet - Magerbeet

Letztes Jahr habe ich das Magerbeet ein wenig umgebaut - Bergfenchel kam dazu und viele Allium carinatum. 
Das Magerbeet im New German Garden Style zeigt sich im Sommer weich und zart - mit Bergfenchel und Zierlauch
Seseli - Bergfenchel mit Berglauch

Ich wollte den Charakter einer Berg-Sommerwiese erzielen. Das ist ein schöner Kontrast zu den Monaten davor mit prächtigen Allium und Steppenkerzen.

Federgras wirkt wie ein Weichmacher zwischen Bergfenchel, Zierlauch und Prachtscharte
Präriebeet mit Wiesencharakter im Augsut
Eine schöne Sommerkombination im Präriebeet - Prachtscharte und Katzenminze mit Federgras
Prachtscharte - Liatris
hinter Katzenminze



Kiesbeet mit Gräsern im Jahr vor der Umgestaltung
mit Gräsern, Verbena bonariensis und Liatris spicata. Die sanften Gräser Stipa tenuissima verbreiten mediterranen Flair:
Stipa tenuissima - Federgras harmoniert gut mit Liatris spicata - Prachtscharte und Verbena bonariensis - Eisenkraut
Stipa, Liatris und Verbenen

Dasselbe Beet vor der Gräserpflanzung - deutlich kräftigere Farben und mehr Blüten
Kiesbeet im August
Verbena, Kugeldisteln und Prachtscharte

Ein Highlight im trockenen Beet ist die Bartblume. Genauso schön wäre auch Perovskia - aber die habe ich erst letztes Jahr gepflanzt und sie muss erst noch wachsen.
Caryopteris - Bartblume

Im trockenen und sonnigen Beet (Kiesbeet) blühen ausserdem noch:

Acanthus - Bärenklau - ab Juli
Ysop - Gewürz - ab Juli
Sedum - hier S. telephium Herbstfreude - ab August


Zu erwähnen wäre noch Stauden mit Blütezeit im August wie

Achillea f. Coronation Gold - Schafgarbe VII-IX 

Agastache rugosa-Hybride Black Adder - Dunkle Blaunessel VII-IX, 
Aster amellus Veilchenkönigin

Malva sylvestris - Weg-Malve VI-IX

Nepeta x faassenii Six Hills Giant - 2. Blüte 
Nepeta racemosa Superba
Nepeta x faassenii Walkers Low

Penstemon dig. Huskers Red, 

Platycodon grdfl. Mariesii - Ballonblume, VII-VIII

Salvia verticillata Purple Rain - Quirlblütiger Salbei VII + IX

Scabiosa columbaria Butterfly Blue - Tauben-Skabiose - VII-IX

Sedum - Arten wie 
Sedum cauticola Bertram blüht ab Juni
Sedum cauticola Robustum blüht ab August
Sedum hybr. Red Cauli blüht ab August
Sedum spectabile Carl - Blüte ab August

Stachys monnieri Hummelo - Zottiger Ziest - VI-VIII
Teucrium hircanicum Paradise Delight - Kaukasus-Gamander VII-X

Verbena bonariensis - Eisenkraut VII-X


Bei den Blumenzwiebeln blühen Allium carinatum, Allium senescens


Gräser bei uns im Gravel Garden / Kiesgarten / Präriebeet im August 
Stipa tenuissima
Stipa barbata



Staudenbeet im August - Halbschatten- und  Schattenstauden

Seit dem Gartenumbau haben wir ein paar Staudenbeete mehr. Überwiegend Schattenbeet und Halbschattenbeete. Mit der Bepflanzung bin ich noch nicht fertig. Dieses Jahr wollten wir erstmal geniessen, was wir haben. So habe ich auch genügend Zeit, sinnierend auf die Beete zu schauen und die Ideen in Ruhe reifen lassen.
So wurden diese Beete erstmal mit allem bepflanzt, was im Garten grad noch so im Einschlag zu finden war und dringend ein Plätzchen brauchte. 
Viele Funkien, einige Taglilien und Hortensien wurden so erstmal versorgt.

Die Funkien-Reihe gefällt mir allerdings so sehr, dass ich wohl meine Pflanzplanung daran anpassen werde.

Hosta mit Blüte
Hosta - Funkien im Halbschatten

Aster ageratoides Asran - Aster für Halbschatten

Polygonum amplexicaule - Knöterich
VIII-X



Sonnig bis Halbschattig mit Blüte im August normaler Boden

Mit den hohen Eiben als Hintergrund sehen Oktober-Margaritte und Staudensnnenblume besonders gut aus.
Leucanthemella serotina  - Oktober Margeritte

Helianthus microcephalus Lemon Queen - Staudensonnenblume


Sehr lange blühen auch Geranium Rozanne und Stachys Hummelo (Bild 2) in der Sonne als auch noch im lichten, warmen Schatten (wobei sie Sonne lieber mögen):

Stachys Hummelo und Geranium Rozanne

Dazu blühen hier im August noch 

Agastache rugosa-Hybr. Black Adder - VII-IX
Angelica gigas - Engelwurz, VII-IX
Amsonia Orientalis - Blausternbusch

Geranium Rozanne - Storchschnabel VI-XI

Kalimeris incisa Madiva oder Blue Star VII-X
Teucrium hyrancium - Kaukasus-Gamander VI-X

Bald werde ich auch wieder eine Bestellung in meiner Lieblingsgärtnerei machen. Ich werde berichten, was sich wieder verändert hat!



Einen wunderschönen Sommer mit vielen lauen Abenden ...


Laue Sommernacht - mit Gartenbeleuchtung noch mal so schön!


wünscht Euch

Renate Waas aus dem Geniessergarten
(derzeit wohnhaft in München, Hängematte 2 unter dem großen Apfelbaum)




Autor und copyright: Renate Waas, München




.

Kommentare:

  1. Hallo Renate,
    braucht die Prachtscharte bei dir wenig Wasser? Ich hatte auch schon gehört, dass sie nicht besonders trockenheitsverträglich wäre. Wenn sie doch keinen großen Durst haben sollte, kaufe ich mir dieses Jahr welche.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Prachtcharte gebe ich hin und wieder einen Schluck Wasser aus der Gießkanne, da das Beet ja ansonsten nicht gegossen wird. Aber viel ist nicht nötig. Die Blüten werden dadurch allerdings kleiner und nicht so üppig bei der Prachtscharte. Bei mir ist sehr kiesiger Boden mit Mulch aus Lavagrus. In normalem Boden dürfte sie ohne viel Wasser auskommen.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  2. Dein Präriebeet entwickelt sich wunderbar. Es sieht so weich und verträumt aus, toll. Mit dem Bergfenchel habe ich auch schon geliebäugelt . Nächste Woche solls ja nochmals heiss werden so kannst du die Zeit in der Hängematte auch voll genisessen.
    Liebe Grüsse zur Hängematte 2
    Eveline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja genau - weich und verträumt habe ich mir gewünscht - wenigstens für die Sommerwochen. Noch habe ich ein wenig Bedenken, ob der Fenchel nicht zu sehr aussamt, wie es der rote Fenchel so gerne macht. Ich beäuge ihn mißtrauisch ;-)
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  3. Hallo,

    bei diesem Anblick würde ich mich auch einfach setzen und genießen :) Das Kiesbeet finde ich absolut traumhaft schön :)

    LG Paultschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paultschi,
      wir haben so viele Sitzgelegenheiten - von der Hängematte, über Skychair bis Essplatz oder nur einen Stuhl, eine Bank oder Liegestuhl, dass ich mich je nach Wetter und Laune überall beschaulich niederlassen kann.
      Ich muss gleich mal nach Deinen Hühnern und Tauben schauen!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  4. Dein Kiesbeet sieht toll aus! Apropos Astern... meine leider verschwunden! Schade! Hatte extra eine robuste Sorte gewählt!
    Deine neue Adresse gefällt mir sehr gut!!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... dann probier mal die Asran - die verschwindet garantiert nicht.
      Viele Grüße von Renate - derzeit Hängematte unterm Dach ;-)

      Löschen
  5. sehr gelungen ist deine zurückhaltende Farbwahl und ich endecke daauch einige meiner Lieblinge
    Grüße von Frauke
    sehr schön finde ich auch immer die Rauten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... wenn ich im Staudensichtungsgarten bin, denke ich oft - es muss mehr Farbe in unseren Garten. Wenn ich dann aber zu Hause bin, freue ich mich über unsere ruhige, stille Farbauswahl. Ich liebe farbenfrohe Gärten, aber bei mir zu Hause brauche ich es ruhig. Eigenartig, oder?
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  6. Liebe Renate, danke für deine Tipps. Es ist gar nicht so einfach Beete zu bepflanzen, die in jedem Monat blühen - finde ich jedenfalls. Und manchmal übersieht man die kleinen, unscheinbaren Blüten. Auch die Funkien übersehe ich manchmal. Dabei blühen sie gerade so schön.
    Danke übrigens auch für den Tipp mit dem Garten von Peter Jahnke. Er befindet sich doch tatsächlich in meinem Geburtsort und ich wollte ihn mir voriges Wochenende mal anschauen. Leider hat uns der Sturm dran gehindert, aber ich habe schon einen neuen Termin mit meiner Mutter ausgemacht.
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
  7. Danke, liebe Renate, für Deinen Kommentar bei mir. Ich komme ganz schnell zu Dir zurück, wenn ich mal viel Zeit zum Lesen und Stöbern habe. Um Deinen derzeitigen Aufenthalt (Hängematte unterm Apfelbaum) beneide ich Dich sehr. Jetzt muß ich erst mal nach draußen in meinen Garten. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, Deine Bilder. Der Staudensichtungsgarten steht auch ganz oben auf meiner Liste. Hoffentlich schaffe ich es dieses Jahr noch dorthin.
    Ich bin auch ein ganz großer Fan von unserer Samthortensie. Dieses Jahr "saufen" ihr allerdings die ganzen großen Bäume das Wasser weg und sie schaut ein bißchen traurig aus. Soviel können wir gar nicht gießen, dass sie glücklich wirkt :-(
    Herzliche Grüße in die Hängematte, Angela

    AntwortenLöschen
  9. Das Sessile hatte ich auch mal, es hat sich nicht versamt, und dann war es weg. Nicht anders zu erwarten. Lemonqueen und Knöterich - alles verschenkt wegen Umgestaltung. Und ich kann sagen, es geht mir gut damit. Was nicht geht, geht nicht. Und da ich nun genügend Wissen habe nach all den Jahren, bekomme ich auch ein Beet hin, was pflegeleichter ist. Ich wußte nicht, dass du eine neue Hüfte hast. Bei manchen macht es Probleme, bei anderen merkt man nicht, dass sie zwei neue haben. Das Wichtigste ist, die Muskulatur entsprechend zu trainieren bzw. eine gute Krankengymnastin zu haben. Da kenne ich mich aus, obwohl ich noch keine Hüfte habe, aber irgendwann haben werde. So, das war das Wort zum Montag! Viel Spaß in deinem schönen Garten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Renate,
    es gibt ja tatsächlich Gärten, in denen zu jeder Jahreszeit was blüht. Irgendwie bekomme ich das nicht so richtig hin - doch ich arbeite daran. Danke für deine Tipps.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Renate,
    das Präriebeet sieht klasse aus!
    Bei uns leiden die Stauden gerade sehr unter der Trockenheit, aber da müssen sie durch....
    Dass der Acanthus so wassermässig genügsam zu sein scheint, finde ich toll - der gefällt mir schon lange. Ysop ist auch so eine tolle Pflanze, die wächst derzeit im nur im Kräutergarten....warum eigentlich?
    Rosige Sommergrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Renate,
    das Stachys Hummelo sieht toll aus zusammen mit dem Rozanne... würde sich farblich bei mir auch gut im Beet machen. Die Samthortensien mag ich im August sehr gerne. Sie sind in unserer Gegend leider etwas frostempfindlich, was letztes Jahr aber kein Problem war.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Renate,

    die Bergsommerwiese schaut toll aus mit dem Bergfenchel, Stipa und Berglauch. Die Farben sind stimmig und den Bergfenchel hat nicht jeder im Garten. Den Stachys Hummelo habe ich dieses Jahr im Botanischen Garten Augsburg entdeckt und überlege auch, ihn zu bestellen.. Mal schauen ;)
    Viele Grüße,
    Tatjana

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst