Donnerstag, 18. Juli 2013

Bauerngarten




Bauerngarten - Holunder, Holunder im Bauerngarten und seine Tradition

Im Holunder wohnt der gute Geist des Hauses



... so sagt ein altes Sprichwort in Bayern.
Holunder war früher immer am Bauernhof zu finden - meist beim Misthaufen oder neben dem Plumpsklo. Kein Wunder, liebt er es doch recht stickstoffreich.
Ansonsten ist Holunder anspruchslos.

Dass Holunder auch sehr dekorativ ist, sieht man auf dem Bild. Beschützend legt er seine Zweige um die Eingangstür.

Er liefert viele Vitamine und wird zu Saft, Sirup oder Likör verarbeitet. Man kann sowohl Blüten als auch Beeren in der Küche verwerten.
Die Beeren sind ungekocht giftig.
Auch ein guter Wein lässt sich aus Holunderbeeren herstellen. Aus den Blüten Holundersekt.
Und die Hollerkücherl - soooo lecker!

Den Holunder vom Bild habe ich im Bauernmuseum Glentleiten fotografiert.

Viele Grüße von Renate



... einen Beitrag zu Blumen im Bauerngarten finden Sie (klick) hier





.