Dienstag, 8. März 2011

Gartenrundgang im März




Geniesser-Garten im März

jeden Tag drehe ich eine Runde im Garten - mal mit dem Gärtnerblick, mal mit dem Geniesser-Blick.
Ein paar Geniesser-Bilder habe ich mitgebracht.




Am Gewächshaus ist die erste Pulsatilla - Küchenschelle zu entdecken:

Unter den Obstbäumen blühen noch immer  
Cyclamen coum - das Alpenveilchen, Schneeglöckchen und Winterlinge
sie blühen wirklich unglaublich lang - ich habe Anfang Februar hier bereits Fotos von den ersten Schneeglöckchen, Galanthus elwesii eingestellt und heute blühen sie noch immer - und in voller Pracht!
Galanthus nivalis blüht jetzt seit 2 Wochen.

Crocus blüht und die Wildbienen sind auch wieder erwacht:

Helleborus niger - unsere heimische Christrose ist grad am Verblühen. Damit sie sich versamen kann, lasse ich die Samenstände stehen, die Blätter entferne ich, damit sich keine Pilze ausbreiten können:
Ab jetzt übernimmt Helleborus orientale - manche weiß oder rosa, gepunktet, gefüllt...
Mehr über Christrosen - Helleborus pflanzen, pflegen und vermehren finden sie *hier*




Seit gestern (15.3.)  blühen die sehr frühen Narzissen-Sorten - February Gold bei den Schneeglöckchen unter der alten japanischen Zier-Kirsche Prunus Kanzan


und noch recht klein - aber eindeutig schwellende Knospen: die Strauchpäonie - Paeonia suffruticosa ist startbereit für eine neue, prächtige Blüte.
Und natürlich waren auch unsere Hühner beim Spaziergang durch den Garten mit dabei:
Sie wollten dann aber lieber im Obst- und Gemüsegarten bleiben - sie meinten, da sei noch viel zu tun...

Abends dann hörten wir die ersten Stare singen - mit dem Fernglas haben wir sie dann auch gesehen!
Na - wenn das keine Frühlingsboten sind!
Die Nistkästen werden auch schon inspiziert und Frau Amsel sammelt fleißig für den Nestbau.
und ein Rotkehlchen wohnt auch schon bei uns...
Ich hab´ sie erwischt - die Meise, die an den Knospen vom Birnbaum knabbert:
Blaumeisen streiten um die besten Nistkästen...



Und für alle, die jetzt meinen, daß ich viel im Zier-Garten arbeite - ganz falsch - das ist ein pflegeleichter Geniesser-Garten - kein Schuftergarten.
Im Gemüsegarten ist das schon anders - da ist immer was zu tun.




Ein Neuankömmling im Garten:
die halbgefüllt Helleborus niger Double Fashion
Gefüllt Helleborus orientale von Schmiemann
Im Schattenstauden-Beet dauert es im Frühling etwas länger, bis es dort anfängt zu blühen. Umso schöner ist es, wenn die hellen Christrosen aus all dem Immergrün freundlich rauslächeln.
Spieglein, Spieglein an der Wand....
Eine Christrose spiegelt sich in der Vogeltränke.


Gärten zum Leben  
mehr über meine Arbeit als Gartenarchitektin finden Sie 
auf meiner website: Waas Freiraumplanung

.


Kommentare:

  1. Hallöle im Frühling!

    :D Ein wunderbares Foto von der Küchenschelle hast Du da *schwärm* Meine eigene ist wohl schwuppdiwupp verschwindibus dank Mäusen, aber wir auf der Schwäbischen Alb sind ja immer etwas hintendran - viell. kommt sie doch noch raus ;)

    Ein weiterhin schönes Sonnenscheinwetter wünscht
    KeezRha aus dem Schwabenländle :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Renate,
    das ist ja unglaublich, was bei dir alles so blüht. Wunderschön - vor allem die Küchenschelle.
    Ich habe heute mit einer Bekannten gerätselt, wo man Weiden zum flechten bekommt, oder wo es Kurse dafür gibt. Hast du als Profi einen Tipp für mich?
    Liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Schön, daß Ihr vorbeischaut - war das nicht ein wunderbarer Tag heute?

    @KeezRha - meine ist auch noch frisch gekauft - ich hoffe, sie bleibt mir...

    @Manuela, probiere es doch mal bei der Kunst- und Lustgärtnerei (Schloß Oberschleißheim) - da habe ich mal einen sehr interessanten Weidenflecht-Kurs gemacht. Wir haben damals eine Narzisse geflochten.
    Überhaupt ein empfehlenswerter Ausflug dorthin!

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine inspirierende Seite! Ich bin gerade dabei meine ganzen Pflanzen nach dem Umzug wieder aufzupäppeln... und da bekomme ich hier ganz viel Lust auf das Neue und die Traurigkeit über die Blumen die es nicht geschafft haben verfliegt. Mir sind meine gesamten Rosenvermehrungen des letzten Sommers beim Umzug gestorben. Schade, aber jetzt gibt es Platz für neue Ideen. Hühner gibt es leider noch nicht (es sollen bei uns Seidenhühner werden).
    Danke für den netten Milchreiskommentar. Ich freue mich, dass ich darüber auf diese Seite aufmerksam wurde!

    Grüße vom
    Maiglückchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renate,
    ich erfreue mich immer wieder an Deinen tollen Fotos und den liebevollen Erklärungen.
    Ganz liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Dein Garten ist schon jetzt im zeitigen Frühjahr ein Blütenwunder. Meine Küchenschellen haben erst winzige Knubbelchen, ich haoffe, das werden irgendwann in ferner Zukunft Blüten.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die schönen Bilder, Renate! Küchenschellen kenne ich nur aus dem Naturschutzgebiet in unserer Nähe, da sind sie blasser in der Farbe. Deine sind wunderschön!

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer sehr tolle Fotos. Leider blüht es bei uns noch nicht so üppig, aber schön langsam wird es.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. So schöne Frühlingsbilder,ich habe Hoffnung, dass in meinem Garten auch bald was passiert, endlich steigen die Temperaturen. Selbst die Nivalis blühen bei mir noch nicht, aber zumindest der Star sitzt schon auf dem Kirschbaum und inspiziert sein altes Haus im Nachbargarten.
    Viele Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  10. Erfreulich so viele Frühlingsboten zu sehen.
    Die ersten Hummelchen hab ich auch schon entdecken können.
    Ein schöner Anblick die haarige Küchenschelle aus deinem Gewächshaus. Hübsch mit diesem Lichtsaum.

    Wünsche dir einen schönen Tag, liebe Renate.
    Bina

    AntwortenLöschen
  11. Schön, daß Ihr alle vorbeischaut ...
    ... und schon wieder sooo ein schöner Tag!

    Hab´ grad ganz viele Krokusse geteilt und wieder gepflanzt, damit es nächstes Jahr doppelt so viele werden. Die Frühjahrsblüher sind doch die Schönsten :-)
    Die Küchenschellen sind Neuzugang, ich hoffe, sie bleiben mir, denn sie sind einfach wunderschön.
    Nächste Woche kommen nochmal 100 Schneeglöckchen in den Garten und die vorhandenen werde ich auch noch teilen, soweit es geht. Es sollen richtige Teppiche werden.
    Die Winterlinge machen das ja von selbst.

    Viele Grüße und bis bald mal wieder!
    Renate

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Renate !
    Na, da hast Du ja allerhand vor,- Hut ab !
    Sei nicht zu fleissig, sonst ist nix mit "Geniessergarten".... ;-))
    Aber wenn man Blütenteppiche haben will, muss man eben....
    Schöne Fotos hast Du gemacht.
    Ja, langsam geht jetzt was vorwärts. Aber Nachts frierts bei uns immer noch.
    Ich bin so fotografier und blogfaul, ich weiß nicht...... kann mich nicht richtig aufraffen.
    Irgendwie läuft er sich tot finde ich.
    Die Christrosen blühen ja jedes Jahr, genauso wie die Krokusse und Küchenschellen, soll ich jedes Kahr das Gleiche posten ?
    Und meine Gartenerweiterung steckt noch in den Kinderschuhen, da gibts nicht viel zu sehen.

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Renate,
    wunderschön dein Garten :-) Mach weiter so, ich werde nun öfter reinschauen und lesen lesen lesen und träumen. Hühner hatten wir früher auch ich habe Sie als Kind immer in den Arm genommen und vermisse Sie etwas ;-)

    AntwortenLöschen
  14. hallo,
    wow!! bin total begeistert was bei dir alles blüht
    hühner.....ein traum von mir.
    liebe grüße,regina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Renate,
    so sehe ich das auch - lieber mit der Kamera eine Gartenrunde drehen und sich noch mehr an der langen Blütezeit von Schneeglöckchen & Co erfreuen!
    Aber heute werde ich wohl mal den Kampf gegen die umgefallene Brombeerhecke aufnehmen. Dafür scheint heute ein herrlicher Frühlingstag zu sein ...
    Liebe Grüße zum Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Renate
    So schön deine Frühlingsfotos. Vor allem diejenigen der Küchenschelle - ist das wohl der Blick des Regenwurms? :-)
    Hab eine gute Woche und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Renate
    Soeben bin ich auf Deinen tollen Blog gestossen. Wunderschön! Da schaue ich gerne wieder vorbei!
    Eine schöne und sonnige Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. hallo renate. wunderschöne blumenbilder! es ist eine freude, wenn es im garten blüht und gedeiht. auch ich hab heuer schon meine ersten osterglocken entdeckt.. :) ich freu mich auf den frühling - in unserem garten lässt der allerdings noch etwas auf sich warten.
    liebe grüße aus südtirol
    magdalena

    AntwortenLöschen
  19. Daran hatte ich auch schon gedacht, war mir aber nicht sicher, ob dort noch Kurse gegeben werden. Vielen Dank für den Tipp, Renate. Ich werde auf alle Fälle mal nachfragen. Ein schönes Wochenende, Manuela

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst