Dienstag, 23. April 2013

Gemuesegarten im April




unser Gemüsegarten im April
Gemüsetagebuch April
Hochbeete im Gemüsegarten



4.4. Hochbeet



juhuuuu - ich bekomme ein 2. Hochbeet

heute war endlich der Schnee weg und wir konnten es auffüllen.
Anschließend habe ich gleich gesät:
Möhren Flyaway
Möhren Saatband (nie wieder Saatband)
Radies Ostergruß
Radies Eiszapfen (keimen schnell)
vorgezogene Radi ausgepflanzt (funktioniert super)



12.4.
vorgezogene Kohlrabi und Rote Beete in Frühbeet I gepflanzt
Lauchzwiebeln zwischen die Erdbeeren in das Rhabarber-Erdbeerbeet
Dahinter in diesem Beet Kohl und Kohlrabi gepflanzt (ebenfalls vorgezogen)

Tomaten wachsen sehr gut und viele blühen. Bei Stupice hängen die ersten Kügelchen dran.


14.4.
Alle vorgezogenen Salate, Kohlrabi, Pak Choi, Fenchel und Rote Bete sind ins Freiland gewandert.
Zunächst noch nachts mit Hauben und Vlies abgedeckt und nur tagsüber ohne Schutz.
Es soll warm bleiben diese Woche. Nur zum Wochenende wird es wohl wieder kalt.


15.4.
Die Narzissen blühen und die Aprikosen auch.
Jetzt wird es Frühling!
Die ersten Hummel-Königinnen fliegen auch. Bienen beobachte ich ja schon länger.


17.4.  ein richtiger Gartentag bei bestem Wetter
Warm ca. 25°C

Harald hat ein neues Rankgerüst für Stangenbohnen gebaut:

... und ein Waschbecken aussen gebaut zum Gemüse vorwaschen und für Giesswasser:
Ein praktisches Waschbecken draussen im Garten


kleines Rankgerüst für Dicke Bohnen (die übrigens gut wachsen)

gesät in Anzuchtschale für kaltes Gewächshaus:
Salate 
Kürbis - Uchiki Kuri und Butternut
Zucchini - gelbe Sorte Zebrina
Tagetes
Fenchel - Zefa Fino
Rosenkohl - Merkator
Rote Bete - Forono


direkt ins Beet:
Rote Bete - Forono
Radieschen - Rondeel

20.4.

Stangenbohnen und
Buschbohnen gesät in Töpfchen

Bohnen vorziehen: 
5 Kerne in einen Topf geben.
Nach dem Auflaufen auf 3 Sämlinge reduzieren. Die jungen Pflanzen trocken und kühler stellen.



24.4.
Tomaten umgetopft
Zuckerschoten keimen

25.4.
Radieschen nachgesät (Rondeel) zwischen die Rote Beete-Saat. 

26.4.
Die Kirsche Burlat blüht - zusammen mit der großen Grünen Reneclaude.



Birnen stehen kurz davor.


Endlich wird es warm und auch in den Staudenbeeten blüht es - hier die Küchenschelle:



Viele Grüße von Renate













Kommentare:

  1. Hi. Einen schönen Gemüsegarten hast du da. Das Bohnengerüst finde ich toll.
    Meine Hochbeete sollte ich endlich auch wieder nachfüllen. Hab noch gar nix gemacht...

    Grüsse VickY

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Renate
    Oh, dein Gemüsegarten kann sich aber echt sehen lassen. Genial das Stangenbohnengerüst ( müsste ich mal Walti zeigen) und das Waschbecken. Beeindruckt binmichmob all der Vielfallt und Hochbeet ... das wär was für mich - rückenfreundlich. Aber bei uns ist der Walti ja der Gemüsegärtner. Ich darf ernten :-)
    Weiterhin frohes Schaffen. Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Ich bewundere dich, ...und alles so ordentlich! Dein Mann mag wohl auch gerne im Garten werkeln? Bin total begeistert, und Hühner hast du ja auch!

    Lieben Gruß,Karin

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön das alles aussieht! Ich hinke noch hinterher...
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  5. wow, ein schöner Gemüsegarten. Es gibt doch nichts besseres als frisches Gemüse aus dem eigenen Garten. Mir gefällt die Umrahmung mit den Tulpen. Bin gespannt wie der Rahmen nach der Blüte aussieht.
    Liebe Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
  6. Boah, da tut sich aber was, wie toll!
    Hach, den Waschtisch bin ich dir seehr neidig,s ehr sieht toll aus.
    Einfach, praktisch aber dennoch hübsch.
    Da heißt es bald fleissig fleissig gemüse naschen ne?
    Tolle Bilder, danke!
    Ich finde Deinen garten eifnach toll und lese sooo gerne Deine Beiträge. ^^
    GLg, MamaMia

    AntwortenLöschen
  7. Hallihallo!

    Das sieht aber super aus bei dir...
    Wünsche dir eine gute Ernte!!!

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Bei Dir sieht es immer so schön ordentlich aus. Und so ein beschriftetes Übersichtsbild ist Klasse, vielleicht bekomme ich so etwas auch einmal hin.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  9. Es sieht so sauber und akkurat aus.
    Alles fein beschriftet. Da wird es Spass
    machen, wenn geerntet werden darf.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Moin, Renate, toll, ein zweites Hochbeet. Mich würde interessieren, womit ihr es befüllt. Nicht wie, das weiß ich, sondern woher bekommt ihr die Erde? Ihr könnt sie doch nicht einfach dem Garten wegnehmen?
    Dein Harald ist ja ein kleiner Christo - ein Bespannungskünstler. Tolles Rankgerüst.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      die Erde kommt aus dem eigenen Garten. Ich habe den "Haufen" schon seit 2 Jahren liegen. Der kam beim Aushub für die Terrasse raus. Ich habe die gute Erde zur Seite baggern lassen (unter einen Baum) und dann über die Zeit alles durchgesiebt. Das habe ich dann noch mit Kompost, Urgesteinsmehl und etwas Sand gemischt und auf die übliche Hochbeet-Füllung drauf gegeben.
      Da ich aber viel kompostiere, mulche und die Erde systematisch im Gemüsegarten verbessere, habe ich auch von dort noch ein paar Schaufel voll entnehmen können.
      Hochbeete selbst sind wunderbare Humuslieferanten. Wenn ich das alte Hochbeet jetzt dann bald leere (nach 4 Jahren), kann ich viel Humus wieder in den Gemüsegarten einbringen. So wird der Boden von Jahr zu Jahr überall besser und das merkt man dem Gemüse auch deutlich an.
      Im Gemüsegarten bin ich extrem pingelig, was Erde angeht.
      Notfalls fahre ich zum Biobauern und erbettle mir ein paar Schubkarren voll, wie beim ersten Hochbeet vor ein paar Jahren.
      Die Erde von den Erdenwerken kommt bestenfalls in den Ziergarten.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  11. So ein Hochbeet ist bestimmt was Feines. Hab schon öfter drüber nachgedacht so eines zu bauen. Wie hoch sollte den die Erdschicht in etwa sein, wenn man Möhren pflanzen möchte?

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Frau Waas,

    wenn ich Ihren Blog so sehe, bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen. Mein Gemüsegarten liegt noch brach und wartet auf Bearbeitung. Aber Schneckenkorn ist bereits geworfen... :-)
    Mein neues Hochbeet ist auch im Aufbau und wartet noch auf Befüllung. Die Idee mit der Erde vom Biobauern hab ich aufgegriffen, ich werde in dieser Woche auch betteln gehen.

    Ich komme immer wieder gerne auf Ihrer Seite vorbei zum staunen und abgucken.

    Ich wünsche Ihnen ein gutes Gartenjahr.

    Viele Grüße vom Gartenbauverein Otterfing
    Ines Weinzierl

    AntwortenLöschen
  13. So eine kleine Sommerküche wäre was feines. Dein Becken finde ich super! Ich überlege eine kleine Gartenküche zu planen und Dein Außenbecken gibt mir den Mut alles auch umzusetzen.... Iris

    AntwortenLöschen
  14. Dein kleines Außenbecken finde ich prima! Mein Traum ist eine überschaubare Gartenküche, die ich schon geplant habe, aber noch umgesetzt werden muss... Iris

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst