Samstag, 6. April 2013

Staudenbeet erweitern






Das große Staudenbeet wird erweitert.

Vor allem den Winteraspekt möchte ich für nächstes Jahr noch mal verbessern.

Geplant sind ein paar Gräser und Yucca zusätzlich ins Beet zu pflanzen:

Yucca sind immergrün und sehr grafisch in der Wirkung. Das passt gut zum modernen Garten.

Die Blätter sind recht hart und überstehen auch einen Winter mit viel Schnee ohne zu knicken.



Ein neues Gras - Nassella tenuissima wird im Winter Leichtigkeit und Bewegung ins Beet bringen:



Zusammen mit den Allium sphaeorcephalon gibt das zudem auch im Sommer eine zarte Wirkung.
Die Leichtigkeit dieses Grases ist für mich unübertroffen.

Für die etwas schattigeren Ecken am Rand möchte ich noch Helleborus orientale - Christrose pflanzen. Eine weiße Sorte, die halb gefüllt ist:


So ändere ich jedes Jahr ein wenig am Beet. 
Mal gibt es neue Züchtungen, mal ändert sich die Vorliebe für eine Farbe. 
Ein wenig Abwechslung darf schon sein.

Viele Grüße
Renate Waas




.








Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder, ich habe mich erst im letzten Jahr das erste Mal mit Gräsern befasst und werde wohl auch versuchen ein paar zu integrieren.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann es kaum erwarten, um endlich loszulegen...aber der Winter ist noch da...Geduld, Geduld...Blöderweise habe ich die Woche über kaum Zeit, um im Garten zu werkeln...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Renate, ich bin gern hier. Denn hier lerne ich so
    viel. Und die halb gefüllte Christrose gefällt mir
    besonders gut.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Es wird bestimmt toll, dein neues Gräserbeet. Auf dem ersten Bild sehe ich die Verbena Bonsariensis. Soooo schön. Seit letztem Jahr bin ich absoluter Fan davon. Bin mal gespannt ob sie den Winter überlebt hat bzw. ob sie sich erfolgreich aisgesamt hat.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Renate,

    bin schon sehr gespannt, wie das umgestaltete Beet dann aussieht ;)
    Die Gräser sind übrigens traumhaft schön, sehen im Wind bestimmt toll aus. :)

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  6. Super Ideen und super schöne Fotos dazu. Winterharte Yucca sind was besonderes. Die harten Blätter und die prachtvollen Blüten. Ich sehe sie hier immer öfter in Gärten. Die feinen Gräser lockern alles schön auf. Wirklich wunderschön.
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich gut an, bin schon gespannt. LG Dorothe

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, der Garten lebt. Gräser hätte ich auch noch gerne in meinem Garten, habe aber noch nicht den richtigen Standort dafür gefunden. Deine Auswahl klingt aber schon mal sehr verlockend.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. Das Gras ist wirklich sehr hübsch und auflockernd! Den Namen muss ich mir unbedingt notieren.
    Ich hatte in den Gartenanfängen diverse Gräser in den Beeten, aber entweder haben sie den Winter nicht überstanden oder sich so stark versamt, dass ich sie wieder herausgenommen habe. Vielleicht sollte ich doch das ein odere andere Gras noch mal ausprobieren...

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Dein Gras "Nassella tenuissima" gefällt mir sehr gut...Es bringt eine gewisse Leichtigkeit ins Beet...Kannst du mir sagen, ob es auch winterhart ist...Ich hatte mal so ein ähnliches, dessen Namen ich aber nicht mehr weiß, das dann kaputt ging.
    Zusammen mit diesen zahlreichen Verbenen (ich liebe sie) ist es ein richtiger Hingucker...

    Lieben Gruß Renate...Erwin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nassella ist nicht zuverlässig winterhart - samt sich aber aus. Also nicht zuuuu ordentlich sein.
      Mit etwas Winterschutz überlebt es aber auch. Dieses Jahr zum Beispiel.
      Schnee ist gut - oder Fichtenzweige (Weihnachtsbaum).
      Viele Grüße Renate

      Löschen
  11. Hach, wenn ich die Bilder sehe, bekomme ich so richtig Lust endlich den Garten zu gestalten, aber leider wird das wohl noch ein bisschen dauern.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  12. liebe Renate
    ein Garten der sich nicht laufend verändert, das wäre ja so schade. Ich wünsche Dir, dass allesmso wächst wie Du es geplant hast.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  13. Wenn ich nur auch immer wüsste was ich pflanzen soll. In einer Woche könnte ich auch, überlege schon über ein Jahr, aber mir fällt nichts mit dem Ah-Effekt ein. LG Karin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Renate,
    ich mag deine Blumenfotos, besonders wieder auch dieses von der Christrose. Einfach wunderschön...

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst