Freitag, 15. August 2014

Neuzugang im Staudenbeet




… natürlich hat der Besuch im Staudengarten bald darauf einen Besuch in der Staudengärtnerei nach sich gezogen.
Ein paar Neuzugänge für den Pflanztrog und die trockenen Beete im Vorgarten habe ich heute dann gepflanzt.

Zunächst der 

Pflanztrog mit Kräutern und winterharten Stauden.

Neu hier ist Coreopsis verticillata Moonbeam.
Um diese Staude schleiche ich schon länger rum und habe nur nach einem passenden Platz gesucht. Das ist genau das zarte gelb, das ich im Garten so gerne mag:


Vor dem Mädchenauge wächst eine Fette Henne mit roten Blättern, davor ein Thymian und dahinter auch ein Thymian. Das silbrige Laub gehört zum Currykraut und links oben im Eck sieht man noch ein rotes Basilikum.
Der Pflanztrog wirkt jetzt sehr freundlich und fröhlich auf mich. 

Im Präriebeet haben auch ein paar Pflanzen einen Platz gefunden - hier baue ich ja immer mal wieder um.
Besonders charmant finde ich den Pferde-Bergfenchel - hier neben Fette Henne - Sedum Hybride Karfunkelstein - und vor Nassella tenuissima - Zartes Federgras:


Im sehr trockenen Beet vor der Chamaecyparis hat ein Salbei mit sehr großen silbrigen Blättern den idealen Platz gefunden: 
Salvia argentea - Silberblatt Salbei:

Davor und daneben der zarte Storchenschnabel Geranium cinereum Ballerina mit seinen purpurfarbenen Blüten - eine schöne Ergänzung zum Salbei:

Gelb scheint sich grad in meinen Garten zu schleichen  …
Ein kleiner Johanniskraut-Strauch hat auch einen Platz im Präriebeet gefunden: Hypericum densiflorum Gemo

Er hat mir im Sichtungsgarten so gut gefallen, dass ich ihn mit ins Beet genommen habe.

In einer guten Staudengärtnerei ist das Sortiment sehr groß und die Beratung sehr gut - schließlich hat man es mit ausgebildeten Fachkräften zu tun. Ich kann Euch also nur raten - sucht Euch eine gute Staudengärtnerei für den nächsten Einkauf!
Ich fahre auch ein paar Kilometer, bis ich bei Extragrün in Freising bin - aber der Weg lohnt!

Naja - natürlich sind mir noch ein paar mehr Stauden in den Wagen gesprungen, Ihr seht ja auf dem Bild, wie groß die Auswahl war. Über die restlichen Blumen werde ich dann nächstes Jahr mehr berichten, wenn sie eingewachsen sind.


Viele Grüße
von Renate aus dem Geniesser-Garten



Ein herzliches Willkommen an alle neuen Leserinnen!

Ich freue mich sehr über Euren Besuch und natürlich über jeden Eurer Kommentare!

.





Sonntag, 27. Juli 2014

naturnahe Blumenbeete - Sommerblueher





… ich war mal wieder im Sichtungsgarten und diesmal waren die naturnahen Beete mein Ziel.


Wildstauden liegen mir immer mehr am Herzen und ich werde unser Sonnenbeet noch naturnaher gestalten als bisher.
Ich habe schon aufgeräumt und Steppenkerze, Lavendel und die wuchernden Euphorbien reduziert.



Disteln, Königskerze und Stockrosen haben in meinem Kopf schon einen festen Platz im Garten.



Allium - Zierlauch

Zierlauch werde ich noch mehr pflanzen - dieser scheint mir Allium christophii zu sein - der Samenstand sieht sehr dekorativ aus:

Allium flavum - den werde ich mir auch bestellen.

Allium sphaerocephalon mit meergrünem Bergfenchel (Seseli elatum) und Rasselblume


Stauden für das Kiesbeet

Catanache caerulea - Rasselblume
An der Rasselblume gefallen mir neben den schönen blauen Blüten auch die Samenstände sehr:


Allium carinatum ssp. pulchellum mit Anthericum liliago - Graslilie und Eryngium planum "Blaukappe" - Mannstreu (Edeldistel)

Das sieht doch ein wenig wie auf einer Almwiese im Urlaub aus ...
Ganz so wild wird es bei mir nicht werden, da ich mir nur die Sommerblüher ins Beet hole. Im Moment ist da bei mir nicht viel los und deshalb bin ich auf der Suche nach Stauden und Zwiebeln, die speziell Juli und August blühen.


Euphorbien als Füllstauden im Sommer

Nicht wuchernde Euphorbia seguieriana ssp. niciciana und Euphorbia polychroma Major als Füllstauden mit Blüte im Sommer für ein Kiesbeet

Euphrobia polychroma Major 
mit hellem gelb-grünen Laub (ist ja grad so modern)




Kräuter für das Kiesbeet

Gut passen Ysop - Hysoppus officinalis
(im Vordergrund Phlomis - Brandkraut, dahinter Katzenminze und Euphorbien)
… und Origanum Herrenhausen.
Neu dazu kommt Origanum rotundifolium - ist der nicht zauberhaft?




Stockrosen 

ich habe kein Schild gefunden - aber es ist wohl
Alcea rugosa - russische Stockrose:

Mehr Stockrosen wünscht mein Mann sich für nächstes Jahr im Garten.
Ich habe eine schöne, hell-gelbe Sorte gesehen, die ich mir besorgen werden. Sie kommt dann direkt an den Pflanztrog beim Biergarten (statt Hortensie). Ich hatte noch überlegt, ob nicht Federmohn oder Königskerze dort schön wären - aber wenn der Mann schon mal einen Wunsch äußert, dann werde ich ihn natürlich auch erfüllen.
Ganz vorne auf dem Bild ist Calamintha nepeta Triumphator zu sehen - eine hübsche Staude für den Beetabschluss auch im Kiesbeet. Sehr schön zart in der Wirkung, aber robust als Pflanze.


Disteln - Eryngium

Die Edeldistel ist das "must-unbedingt-sofort-have" in meinem Kiesbeet:

Stahlblau leuchten die Blüten und locken nicht nur Insekten …

Ihr seht - ich bin mal wieder hin und weg - so sieht für mich Sommer aus  :-)

Viele Grüße von 
Renate Waas




Salvia sclarea White Vatican Stipa gigantea und Euphorbia s. ssp. n.





.