Freitag, 18. März 2011

Phänologischen Kalender Erstfrühling



Erst-Frühling im Phänologischen Kalender

- meist ab Ende Februar oder Anfang März.
Er beginnt mit der Blattentfaltung der Stachelbeere oder der Blüte von der Kornelkirsche.
Später dann folgt die Forsythie.
Nun - Forsythie habe ich keine (warum siehe unten),
aber reichlich Stachelbeeren (Bild Mitte).

Weitere Anzeichen: Schwalben kehren zurück, Rotschwanz brütet, Kröten wandern, erste Insekten erscheinen.
Dieses Jahr beginnt der Erstfrühling knapp vor dem offiziellen Frühlingsbeginn!


Nicht vergessen:
Sommerblumen vorziehen wie Tagetes, Sommerastern, kalifornischer Mohn,
oder Asarinen, auch kletterndes Löwenmäulchen genannt - hier ein Bild davon:






Prachtwinden, schwarzäugige Susanne, Sonnenblumen etc.
Wildblumen direkt säen (Ringelblume, Jungfer im Grünen)




Nisthilfen für Vögel spätestens jetzt vorbereiten. (Rotschwanz brütet jetzt schon!).
Ein paar Nisthilfen für Spät-Heimkehrer noch zurückhalten und dann Anfang Mai aufstellen.

Sonstige Gartenarbeiten:
Gegen Ende des Erstfrühlings:
Lavendel zurückschneiden (und gleich gegen Motten in den Schrank packen)
Kletterrosen auslichten bzw. ältere Triebe an der Basis ganz entfernen. Kräftige, junge Triebe stehen lassen. Seitentriebe auf 4-5 Augen einkürzen.
Auch alle anderen Rosen jetzt verjüngen und evtl. auslichten.


Bienen und Hummeln im Garten:











Frühe Blüte -
Nahrungs-Gehölze für Wildbienen, Hummeln und Falter


Der Winterschneeball ist einer der schönsten, duftenden Sträucher im Frühlingsgarten. Er blüht von November bis in den März
(s. Bild  Winterschneeball - Viburnum x bodnantense Dawn)
Zudem ist er als Nektarquelle für das Überleben der Bienen und Hummeln nach dem Winter besonders wichtig und sollte deshalb in keinem Garten fehlen.
Zusammen mit dem Palmkätzchen (Salix caprea Mas) sind sie gute Nektarlieferanten, den die Insekten jetzt ganz besonders dringend brauchen.

Erste Nahrung für Bienen und Hummeln
bieten:
Palmkätzchen
Gehölze: Viburnum x bodanantense Dawn - Winterschneeball,
Salix caprea - Salweide oder Palmkätzchen (auch als Hängeweide),
Cornus mas - Kornelkirsche, Erica carnea - Schneeheide
Zwiebelpflanzen: Schneeglöckchen, Winterling, Märzbecher, Crocus tommasianus - Krokus
Stauden: Christrosen, Kleine Taubnessel, Hornveilchen, Schlüsselblumen, Hungerblümchen,
Küchenschelle, Lungenkraut
Später dann Gehölze wie Johannisbeeren, Stachelbeeren, Aprikosen, Birnen und frühe Kirschen (auch Zierkirschen wie Prunus Accolade)


Wußtet Ihr, daß Forsythien (und auch Flieder) für Bienen keine Nahrung bieten? Der Flug auf der Suche nach den Forsythien-Nektar kann die Bienen und Hummeln so viel Kraft kosten, daß sie dabei sterben, weil sie keine Nahrung an der Forsythie finden. Das habe ich heute von einer Bienenzüchterin erfahren. Erschreckend - oder?
Also lieber Kornelkirschen in den Garten pflanzen.

Mehr Info im Blog-Beitrag:    Wildbienen und Hummeln




Weitere Entdeckungen zum Erstfrühling im Garten:

Josta-Beeren bekommen die ersten Blätter












Anfang April blühen dann
Blutpflaume, Schlehe, erste Kirschen (Prunus Accolade) und bei den Trauerweiden erscheinen die hellgrünen Blätter wie Perlen an einer Schnur aufgereiht.




Magnolia soulangiana -
die Tulpenmagnolie ist die Primadonna unter den ersten Blühern im Jahr.









Mit den Kirschblüten endet der Erstfrühling. In ein paar Tagen werden die Apfelbäume anfangen zu blühen - dann beginnt der Vollfrühling!








Wunderschöne Frühlingstage wünsche ich Euch allen!



Gärten zum Leben 
mehr über meine Arbeit als Gartenarchitektin finden Sie 
auf meiner website: Waas Freiraumplanung

.




Kommentare:

  1. Danke Renate, deine Fotos sind sooo schön!
    Dass Forsythien den Frühlingsbeginn anzeigen wußte ich schon, aber auch die Stachelbeeren, das war mir neu. Wenn ich hinter meinem Bildschirm durch das Fenster in den Garten sehe, leuchtet mir die Forsythie schon ganz zart entgegen. Es ist noch ein ganz zartes, grünliches gelb, aber irgendwie schon eindeutig. Bin schon sehr neugierig, wieviele Tage es noch braucht, bis sie richtig aufblüht.
    Liebe Grüße aus Wien
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Renate,
    ich habe wieder mit großem Interesse Deine tollen Ausführungen gelesen und die Fotos betrachtet.
    Wenn ich auch keine Gärtnerin bin, so bin ich gern hier bei Dir.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Renate
    Wunderschön sehen Deine Fotos aus, ganz toll die Ausführungen! Ich freue mich, dass ich auf Deinen tollen Blog gestossen bin. Hier fühle ich mich wohl! Wunderschön!
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. So schön, gell... jetzt geht's wieder richtig los im Garten. Obwohl bei uns schnee-regnet es gerade.... pfui, wääääck.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Sehr informativ und wunderschön untermalt mit deinen tollen Fotos - danke Renate!
    Gruss Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja Erstfrühling!!! Ich war heute den ganzen Tag im Garten und habe höchst glücklich vor mich hin gegraben, Taglilien und Rosen gepflanzt, die Nase in die Sonne gehalten und Frühlingsblüten betrachtet. Schön das es wieder aufwärts geht. Viele Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  7. Interessanter Beitrag und tolle Fotos! Dass Krokusse beliebte Bienennahrung sein, kann ich nur bestätigen. Die Schneeglöckchen werden offensichtlich gemieden, aber da interessieren sich kleine Wildbienen für.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Renate! Ein ganz ein toller Bericht. Ich überlege auch schon, ob es nicht bereits günstig wäre Vogerlsalat, Rucola und Radieschen auszusäen. Vielleicht geht es sich ja morgen aus.

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Es hat mir wieder Spaß gemacht deinen Beitrag zu lesen. Ich habe deinen Blog hier vorgeschlagen:
    http://www.hitmeister.de/superblogs/2011/garten/

    Superblogs 2011 zum Thema Garten :-)
    Deiner gehört für mich einfach dazu. ;-)

    Drei der bestplatzierten Blogs werden mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet!
    Die Abstimmungszeit ist vom 01. bis 07. April 2011 und jeder kann fleißig für deinen Blog voten.

    Sei herzlich gegrüßt von Bina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Bina, es freut mich wirklich sehr, daß Du meinen Blog so schön findest, ihn für den Kontest vorzuschlagen!
    Ich werde nicht dran teilnehmen.

    Dieser Blog macht mir Spaß, wenn Dir die Beiträge und die Bilder gefallen freut mich das rießig - der Austausch mit Dir und den anderen Blogger/innen tut mir gut! Ich freue mich immer über die Kommentare und auf die gegenseitigen Besuche.
    Dabei soll es bleiben.

    Bis bald mal wieder bei Euch oder bei mir
    Renate

    AntwortenLöschen
  11. Schade liebe Renate, denn die ersten drei Plätze dürfen sich über tolle Geldpreise freuen, 250,00 Euro - 150,00 Euro und 100 Euro waren zu gewinnen. Ich hätte es dir so sehr gegönnt, aber es ist deine Entscheidung und es ist schön, wie du es siehst. ;-)

    Ganz liebe Grüße an dich. Bina

    AntwortenLöschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst