Sonntag, 9. Juni 2013

zu Besuch im Garten von Lisl Brunner







Im verwunschenen Reich einer großen Gärtnerin 


Dieses Wochenende habe ich es endlich geschafft, meine Gartenfreundin Lisl Brunner zu besuchen.
Eine große Gärtnerin mit viel Liebe zu allen Pflanzen und Spezialistin für Tomaten und alte Gemüsesorten.

Im ersten Teil zeige ich Euch Fotos von Ihrem Rosen- und Staudengarten mit Iris, Pfingstrosen bis hin zu Orchideen.
Später gibt es dann noch Bilder zum Gemüsegarten und ein paar Pflanzenportraits.


Gartenwege aus Fluss-Steinen führen zwischen üppig blühenden Akeleien und Duftviolen durch den Garten. 
In jeder Ecke gibt es etwas anderes zu entdecken.

Der Weg nach rechts führt zum Pavillon.
Dort haben wir dann erst mal eine Jause / zünftige Brotzeit genossen:
Hinter dem Pavillon sind Blumenrabatten und ganz hinten dann der Gemüsegarten.

Hier stehen Kleinode wie diese Frauenschuh-Orchidee:

Würde man an der Verzweigung oben den linken Weg wählen - dann landet man in diesem verwunschenen Teil des Gartens mit Orchideen am Baum und üppigen Stauden links und rechts vom Weg.
Der Weg ist wunderschön überwachsen von Bäumen und Rosen.
Er endet dann schließlich am Gewächshaus, in dem schon reife Erdbeeren zum Naschen wachsen. Überall stehen Jungpflanzen und Tomaten.
Aber darüber berichte ich nächstes Mal.
Zunächst geht es wieder zurück Richtung Haus:

Links steht eine große Trauerweide. 
Die Zweige werden zum Flechten genutzt oder es werden allzu vorwitzige Rosen damit im Zaum gehalten:

Ganz egal wohin man schaut - überall blüht und wächst es üppig!


Es war ein wunderschönes Wochenende! 
Vielen Dank liebe Lisl, Du hast mir eine sehr große Freude gemacht!
Für heute bin ich redlich und zufrieden müde.


Nächste Woche gibt es noch ein paar mehr Bilder zu diesem Garten.

Viele Grüße von Renate




P.S. das war mit Sicherheit nicht die letzte Gartenreise nach Österreich - da gibt es noch ein paar Gärten, die ich möglichst bald besuchen möchte!




.