Donnerstag, 14. Juni 2012

Iris-Blüte im Staudenbeet

Gravel-Garden - Iris mit Katzenminze und Zierlauch 

Die Irisblüte bei uns im Garten dauerte dieses Jahr vom 8.5. bis 13.6.  - damit also fast genau 5 Wochen. Ich finde das sehr beachtlich.
Im Moment starten grad die Eremurus mit dicken Knospen. Katzenminze blüht immer noch üppig, sonst ist es eher ruhig im Beet.
Ich denke die nächsten Tage ist die kleine Pause vorbei und der nächste Höhepunkt im Staudenbeet folgt: 

die Eremurus - Blüte  (Steppenkerze)



Viele Grüße von Renate
www.renate-waas.de




Extra Tipp: 
ich fange grad schon an, die Katzenminze vorsichtig zurückzuschneiden. 
Von jedem Horst nehme ich ca. 1/5 ganz unten heraus. Mal hier einen Zweig, mal dort - vor allem dicht am Boden liegende Stängel. Das sieht man gar nicht - aber der Horst treibt von innen raus dadurch ständig neue Blütenstängel. So schneide ich ab jetzt ständig ein bisserl an den Katzenminzen rum. Sie sehen immer gut aus und ich halte sie so bis zum Frost am Blühen.




.

Kommentare:

  1. Hallo renate
    Sieht wie immer toll aus!
    Ich muss mir unbedingt noch mehr iris kaufen. Leider kommt mir hier die katzenminze aus unerklärlichen gründen gar nicht, schade.
    Grüsse pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pascale,
      zu feucht oder zu schattig bei Dir für Nepeta? Katzenminzen lieben es trocken und heiß. Evlt. kannst Du ja ein wenig Kies oder Sand ins Pflanzloch geben. Könnte helfen.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  2. Wat een prachtig plaatje, je iris gecombineerd met de alliums en wat hebben ze lang gebloeid. Bij ons op zandgrond doen ze het niet geweldig. De alliums wel.

    Genoten.

    Groet,

    Marieke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marieke!
      Freut mich sehr, dass es Dir gefällt!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  3. Hallo Renate!
    Das ist ein guter Tipp mit der Katzenminze, ich schneide immer das Verblühte weg, aber dann blüht sie nicht so gut nach.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. ja Elke - da darf man manchmal ein wenig mutig sein. Katzenminzen sind unglaublich, was die Blütezeit angeht!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir ist es noch nicht so weit, die Katzenminze ist ja noch mittendrin. Iris haben wir aus Platzmangel leider keine mehr, aber so wichtig waren sie mir auch nie (I. Barbata). Blau im Garten ist eine tolle Farbe! Schönes Bild bei dir.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja bei mir ist er auch grad mittendrin Sigrun - und das ist genau der richtige Zeitpunkt mit dem Schneiden zu beginnen. Dadurch hört er eigentlich nie auf zu blühen. Die paar Zweige, die ich grad rausgeschnitten habe, fehlen nicht, so üppig ist er. Später müßte man mehr wegschneiden - auch Verblühtes und das gibt ein Loch.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  6. Ein wunderschönes Foto, ganz mit den Farben nach meinem Geschmack!

    Das Zeug wuchert so sehr, ich schneide meine Nepetas rigoros runter - das ganze schaut ein paar Tage schlimm aus, verwachst sie aber sehr schnell. Den Bienen zu liebe schneide ich aber meine Katzenminze nicht alle zu gleichen Zeit.

    Liebe Grüsse Rosana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das geht auch - aber wie Du schon schreibst, ein paar Tage (oder länger) sehen sie dann arg zerrupft aus.
      Das hab´ ich natürlich nicht so gerne - deshalb meine ständige, aber vorsichtige Schneiderei.
      Die Bienen sind bei uns auch ganz wild auf Nepeta - schon deshalb habe ich sie im Garten.
      Übrigens habe ich letztes Jahr Nepeta mit Zitronenduft gepflanzt - und sie riecht tatsächlich ganz intensiv nach Zitrone. Sie bleibt aber viel kleiner und ist (bis jetzt jedenfalls) recht unscheinbar.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  7. Wow, vielleicht gelingt es mir auch einmal ein solch harmonisches Beet zu gestalten, ich habe am Ende meistens bunten Wildwuchs. Vielleicht sollte ich mir auch eine Katzenminze in den Garten holen, ihre Blüten sind wirklich hübsch.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      auf dem Bild sind Nepeta x faassenii Six Hill´s Giant - die sind recht hoch und stehen im Beet auch recht gut bei mir. Sie haben es allerdings recht kiesig an den Füßen, das macht sie standfest.
      Nepeta x faassenii Walker´s Low ist ähnlich hoch und auch sehr schön.
      Die Sämlinge bleiben meist recht klein - was ich auch hübsch finde. Ich pflanze sie dann einfach an den Rand des Beetes.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  8. Hey, danke Renate für deinen Katzenminzentipp! Das werde ich ab jetztauch machen, liebe nämlich meinen lila Teppich unter den gelben Austin-Rosen. Wenn das klappt, hast du mir eine große Freude gemacht:-)
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Trick ist, immer nur wenige rauszuschneiden. Welche, die am Boden liegen, oder andere behindern, die schon halb abgeblüht sind - aber nie so viele, dass man es sehen könnte.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  9. Wunderwunderwunderschöööön! Spitzenkombination, Spitzenfoto! Ich schnippel die Katzenminze einmal ordentlich runter... vielleicht sollte ich mal deine Taktik verfolgen... Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freu mich, dass es Dir gefällt! Viele Grüße von Renate

      Löschen
  10. Hallo Renate,
    ich schmelz dahin. WAS für eine gelungene Kombination.Die unterschiedlichen Blütenformen und die Blautöne - einfach zauberhaft.
    Nachdem mir in früheren Jahren die Katzen die Katzenminze immer plattgemacht haben,habe ich nun gar keine mehr im Garten.Dein Bild reizt mich sehr, es noch einmal zu wagen.
    Herzliche Grüße Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joona,
      ich hab sooo viele Katzenminzen, dass die Katzen im Umkreis einfach nicht ausreichen, sie alle platt zu machen :-)
      Natürlich ist die eine oder andere mal betroffen. Die schneide ich dann gleich zurück und bald schon blüht sie wieder. Übrigens sind bei mir die Katzen auch im Lavendel, unter den Tomaten, im Salatbeet und vor allem buddeln sie mit Leidenschaft die jungen Gemüsepflanzen wieder aus.
      Solange sie die Huhni´s in Ruhe lassen, geht das ja noch.
      Viele Grüße von Renate

      Löschen
  11. Hallo Renate
    Ein wunderschönes Foto! Danke für den Tipp mit den Katzenminzen, das werde ich so versuchen. Hingegen habe ich eher das Problem, dass mir die Katzenminze in der Mitte auseinander fällt... aber vielleicht krieg ich das mit dem "richtigen" Schnitt auch noch in den Griff.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Alex,
    ja - auch das Auseinanderfallen wird durch den Schnitt und damit angeregten Neuaustrieb wieder reduziert und die Pflanze sieht bald wieder kompakter aus. Wenn Du dichter pflanzt, kann es auch nicht so fallen...
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  13. Also diese Farbkombination ist hammermässig schön. Hm, von wegen auseinanderfallen ... da kommen mir jetzt grad die Frauenmänteli in den Sinn. Obs da wohl auch Sinn machen würde, gestuft zurückzuschneiden??? Nein, ich glaub eher nicht. Ich schneid da nämlich nach dem Verblühen einfach mal ratzfatz alles zurück und in so zwei Wochen kommen die neuen Blättchen wieder. Schaut halt eine zeitlang kahl aus ... oder hast du da auch einen Tipp?
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Ida - auch bei den Frauenmantel (oder Storchenschnabel) ist dieselbe Technik möglich wie bei Nepeta. Komplett alles auf einmal geht und auch zeitlich abgestuft, wenn man will, dass der Garten immer propper aussieht. Ich mache das, wie ich grad Zeit und Lust habe. Bei Nepeta schneide ich allerdings immer wie oben beschrieben.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht echt super aus! Diese intensive Farbe ist toll. Dabei so schöne Abstufungen in dem Lila durch die verschiedenen Blüten.

    Ich zupfe und schneide übrigens auch immer alles ab, sobald was verblüht ist. Das Resultat ist beachtlich, indem sehr schnell wieder neue Knospen gebildet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist aber fleißig - das schaffe ich bei mir nicht.
      Freut mich sehr, wenn´s gefällt!
      Viele Grüße von Renate

      Löschen



... ich freue mich sehr, dass Du Dir Zeit für ein paar Worte nimmst